We have detected that cookies are not enabled on your browser. Please enable cookies to ensure the proper experience.
Page 4 of 5 FirstFirst 1 2 3 4 5 LastLast
Results 76 to 100 of 117
  1. #76
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Somerville, MA
    Posts
    210
    Quote Originally Posted by Ayaria1988 View Post
    Wir vom Anduin Radio dürfen euch darauf hinweisen, dass wir ZuMe und Moralqua vom ehemaligen Spielerrat 2013 am 10.05. ab 21 Uhr im Interview haben werden.

    Vielen Dank bereits an euch Beiden.


    Rückblick: Der Spielerrat 2013

    Vor kurzem wurde der neue Spielerrat 2014 im offiziellen HdRO-Forum vorgestellt. Gleichzeitig wurden die bis dahin tätigen Spielerräte des Spielerrats 2013 verabschiedet und von ihrer zuvor geltenden NDA befreit. Sie können nun, mit einigen Ausnahmen, über den Spielerrat und ihre Tätigkeit im letzten Jahr erzählen. Dies werden die ehemaligen Spielerräte ZuMe und Moralqua in der Community-Zeit tun, wo wir sie im Interview begrüßen werden. Dabei möchten wir auch die Frage der Zuständigkeit und Definition des Spielerrats auf den Grund gehen, gerade wo viele Spieler das Gremium als „Sprachrohr der Community“ sehen. Natürlich beantworten unsere Gäste auch gerne eure Fragen rund um den Spielerrat 2013 (sofern diese nicht unter die Ausnahmeregelung in Sachen NDA fallen). Eure Fragen könnt ihr uns schicken an studio@anduin-radio.de , dann sind diese vielleicht schon am Samstag mit in der Sendung dabei.
    Mae govannen,

    Danke für die Gelegenheit gestern ein paar unserer Eindrücke und Erfahrungen "live" zu schildern.
    Wer Interesse an dem Interview hat kann es sich wahrscheinlich innerhalb der nächsten Tage / Woche bei Anduin Radio im download content anhören.

    -
    Auch wenn das Thema Instanzen spannend ist (ich sehe das sehr ähnlich wie Ihr), möchte ich Euch bitten im Thread-Topic zu bleiben.

    -
    Thodorin... Schön Dich zu lesen, unermüdlicher Streiter wider der schlechten oder nichtigen Übersetzungen
    Weder ZuMe noch ich (wir unterhielten uns gestern darüber) wissen genaueres, doch wir müssen befürchten dass der deutsche Loka Anteil derzeit wieder abnimmt. Das hat sicherlich mit weniger Personal zu tun.
    Wie Ihr vielleicht an meinen Fragen im Maiar TTHTI Run gesehen habt, suchte ich mehrmals Sapience da eine info, sogar indirekt mit einer Grussanforderung, aus der Nase zu ziehen. Wenig erfolgreich.
    Er sagte etwas wie "they translate as they come" ...

    Hobnanigans (was ich spieltechnisch für wenig Tolkienesque halte) ist ein weiteres Beispiel.
    Weiterhin Titel, items, questtexte... Da kann ich nur auf ein grösseres content-update hoffen mit BETA, wo wir Spieler eingreifen können.

    Wir wissen nichts konkretes. Aber es sieht im Moment nach Minimalbesetzung bei Turbine aus.

    Gruss
    [IMG]http://s7.directupload.net/images/140506/oxwcaejx.jpg[/IMG]

  2. #77
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Fuchskleve, Bachuferstraße 3
    Posts
    779
    Quote Originally Posted by Aegorathir View Post
    Man könnte alles mögliche, wenn man wollte.

    Das Menpower-Problem als Begründung ist eine lustige Ausrede. Manche lassen sich halt mit sowas abspeisen (das ist nicht an den Vorposter gerichtet, sondern betrifft frühere Aussagen im Forum). Hilfreich wäre, keine Entlassungen von Entwicklern vorzunehmen, es sei denn ich möchte mein Produkt ohnehin versandeln lassen. Als Kunde interessieren mich deren Gründe NULL, mich interessiert das Ergebnis.
    Immer wenn ich solche Äußerungen lese, hätte ich gern rechts daneben den Cash Flow des Kunden eingeblendet, um das "Kunde sein" qualitativ-quantitativ einschätzen zu können.

    Ich vertrete der Loka gegenüber die Position, sie komplett aufzugeben. Mein Englisch ist weit davon entfernt perfekt zu sein, aber wenn ich wo als erstes sparen würde, dann an der Übersetzung. Ist teuer und heute überholt, da jeder Englisch in der Schule hat. Untertitel noch in die Videos und man hat zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Einen immensen Aufwand eingespart und gleichzeitig ein zufriedenstellendes Resultat, denn die Textqualität wie auch die englische Vertonung ist atmosphärisch um Längen besser gegenüber der deutschen. 10% der Spieler dürfte man dadurch komplett verlieren (Daumenpeilung), die man aber durch Reinvestition in den Cluster locker am anderen Ende der Spielerschaft wieder herausholt. Hier bestimmt nicht sonderlich populär, das so offen auszusprechen, ist aber meine Meinung zum Endlosgejammer bezüglich der Loka.
    Stick them with the pointy end.

  3. #78
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Somerville, MA
    Posts
    210
    Quote Originally Posted by Filousia View Post
    Ich vertrete der Loka gegenüber die Position, sie komplett aufzugeben. Mein Englisch ist weit davon entfernt perfekt zu sein, aber wenn ich wo als erstes sparen würde, dann an der Übersetzung. Ist teuer und heute überholt, da jeder Englisch in der Schule hat. Untertitel noch in die Videos und man hat zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Einen immensen Aufwand eingespart und gleichzeitig ein zufriedenstellendes Resultat, denn die Textqualität wie auch die englische Vertonung ist atmosphärisch um Längen besser gegenüber der deutschen. 10% der Spieler dürfte man dadurch komplett verlieren (Daumenpeilung), die man aber durch Reinvestition in den Cluster locker am anderen Ende der Spielerschaft wieder herausholt. Hier bestimmt nicht sonderlich populär, das so offen auszusprechen, ist aber meine Meinung zum Endlosgejammer bezüglich der Loka.
    Hallo Filousia,

    Ich kann Deinen Erkenntnissen und Ausführungen nicht zustimmen.
    Das es anders geht beweist der aktuelle MMORPG Knaller TESO, mit einwandfreier Lokalisierung und über 75 gesprochenen deutschen Charakteren (darunter bekannte Synchronsprecher von Hollywood Schauspielern). Das macht Laune und hört sich toll an.
    Mindestens ebenbürtig zur Stimme von Kevin Spacey oder Morgan Freeman im Original.

    Weiterhin unterschätzt Du die Macht und Rolle des deutschen Videospielemarktes offenbar ungemein. Lies Dir mal ein paar Berichte der Branchenverbände durch und überdenke dann nochmal, ob Du als Entwickler der auf Umsatz aus ist, den mächtigen Deutschen Markt abschreiben willst. Ich kann Dir sagen, dass kommt überhaupt nicht in Frage (gerade deshalb ist es ja auch frustrierend wenn Sie dann Bockmist übersetzen).
    Deutschland ist Europas grösster und Kaufkräftigster Videospielemarkt, und das ganze steigt weiter an.
    Wichtig ist aber, wenn man die Märkte in den. USA mit Europa vergleicht, dass unserer Lande das PC Spiel enorm verkaufsstark ist, und MMOs im besonderen einen gewaltigen Anteil von über 20% Wachstum erzielen. In den USA ist das Konsolenspielen sehr viel verbreiteter als bei uns. Über 60% der Spiele dort werden über Konsolen vertrieben. Da ich mehrere Jahre in den USA gelebt habe kann ich Dir sagen, dass Du wirklich nur ein dutzend PC Spiele im Walmart kaufen kannst, aber hundert Wii, Xbox und PS games. Geh mal in einen MediaMarkt oder Saturn in Deutschland und vergleiche.

    Unterm Strich solltet Ihr die Macht und den Einfluss der Lokalisierung nicht unterschätzen, für den Spieleentwickler und Verkäufer, sowie für uns als Spieler. Wie gut das geht machen andere Spiele vor, die stattgegeben, aber auch brandneu sind.

    Da ich die Localization seit Jahren mit viel Herzblut unterstütze, seien mir daher an dieser Stelle ein paar längere Worte gestattet.

    Gruss
    [IMG]http://s7.directupload.net/images/140506/oxwcaejx.jpg[/IMG]

  4. #79
    Join Date
    Aug 2010
    Location
    Eisenberge
    Posts
    4,750
    Danke für die Rückmeldung. Momentan sieht es für mich so aus:

    - Bugreports schreibe ich nur noch bei direkten Fehlern. Bei Sachen die scheinbar einfach noch nicht fertig sind schreibe ich derzeit keine mehr. Dazu gehören auch die überarbeiten Gebiete, bei denen viele Questtexte veraltet sind. Es ist einfach eine Zeitfrage. Außerdem dürfte es nicht hilfreich sein, wenn die QA und das Lokateam mit unnützen Bugreports überschüttet werden.

    - Turbine sollte aber bedenken, daß es Spieler abschreckt, wenn man z.B. lt. Questtext zum Amon Raith soll, der korrekte neue NPC aber 1000 m davon entfernt im Lager vor Fornost sitzt. Ohne Questtracker sind solche Quest nicht mehr spielbar. Auch gibt es unter Umständen unnütze Tickets an die GMs, wenn der NPC, der lt. Questtext mit einem reden soll es nicht tut -> vermeidbare Kosten.

    - Ich könnte damit leben, wenn die Videos nur noch Untertitel hätten. Sollten aber Quest und Skills nicht mehr übersetzt werden, dann werde ich wahrscheinlich dank LTA zwar noch spielen, aber kein zusätzliches Geld für Sachen wie legendäre Editionen usw. mehr ausgeben (klingt zwar abgedroschen, ist aber meine persöhnliche Einstellung).

  5. #80
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Fuchskleve, Bachuferstraße 3
    Posts
    779
    Quote Originally Posted by Moralqua View Post
    Ich kann Deinen Erkenntnissen und Ausführungen nicht zustimmen.
    [...]
    Da ich die Localization seit Jahren mit viel Herzblut unterstütze, seien mir daher an dieser Stelle ein paar längere Worte gestattet.
    Ich sage und schrieb nicht, dass eine gute Loka nicht möglich sei. Nur ist der Vergleich mit TESO hinkend auf zwei Beinen. TESO steht am Start und LotRO im Jahr 7. LotRO musste in der Vergangenheit und wird in Zukunft immer wieder die Frage der Rentabilität aufwerfen. Und an dem Punkt habe ich angesetzt und argumentiert. Damit unterschätze ich auch nicht den Markt, sondern setze ihn und LotRO darauf gerade voraus. Während man auf Cluster eben meiner Meinung nicht verzichten kann, kann man es auf die Loka durchaus. Warum habe ich bereits gesagt. Das muss dir nicht einleuchten, aber es ist bei nicht wenigen Spielen eine Entwicklungstendenz gewesen. STO z.B., dass durch solche Entscheidungen (neben der Serverzusammenlegung) profitiert hat und stabilisiert wurde. Jemand, dem die Loka am Herzen liegt, warum auch immer, werde ich mit meiner Meinung nicht überzeugen können. Was ich nicht einmal möchte. Aber wenn es um Sparpotential geht, dann sage ich eben Loka first, Cluster last. Darum geht es, nicht darum, dass es durchaus Sinn macht neue Spiele in viele Sprachen zu übersetzen, um der weltweiten Allianz der Sprachfaulpelze ein paar Lichtjahre entgegenzukommen. Hier geht es jedoch um ein MMO erstens und um ein sieben Jahre altes zweitens. Und dabei habe ich nichts gegen die Loka als solche, sondern wie ich hoffe nun verdeutlicht zu haben, lediglich etwas dagegen sie ans obere Ende der LotRO-Nahrungskette zu setzen. Bei mir ist sie eher unten, wofür die dürftige Qualität spricht, wie dass bereits heute viele Spieler auf englisch geswitched haben, schließlich dass ich den Verlust an Bestand für nicht sehr hoch halte gegenüber denen, die man gewinnen kann durch eine andere Prioritätensetzung. In Anbetracht knapper Ressourcen sind das meiner Meinung nach gute Argumente, auch wenn man meine Meinung natürlich dennoch ablehnen darf, aus Passion für das Projekt... oder aus 1001 weiteren Motivationen.

    Und selbstverständlich ist dir das auch alles gestattet. Ich kann mit abweichenden Meinungen gut leben, zumal wenn sie halbwegs nachvollziehbar begründet werden wie die deine.
    Stick them with the pointy end.

  6. #81
    Join Date
    Aug 2010
    Location
    Eisenberge
    Posts
    4,750
    Quote Originally Posted by Filousia View Post
    ..... Während man auf Cluster eben meiner Meinung nicht verzichten kann, kann man es auf die Loka durchaus. ....
    Ob das wirtschaftlich wirklich sinnvoll wäre? Ein neuer Cluster würde wahrscheinlich die Spielerzahlen erhöhen. Aber würde er auch die Einnahmen erhöhen?

    - VIP ? Brauch man nicht dafür. Einer im Raid mit LTA reicht für Tickets. Schicksalspunkte für VIP-Boni sind nicht mehr farmbar und entfallen daher für Raids.
    - Sternenlichtkristalle, Kristall des Andenkens, Ermächtigungsrollen, usw. aus dem Shop? Die Raider, die ich kenne kaufen da nichts. Die erfarmen das. EP-Runen, Scherben, Zeichen für neue Waffen und zugehörige Rollen liegen in Massen im Lager. Andere Dinge werden von den Bergen Gold gekauft (z.B. über Schatzkisten), die man mit dem Verkauf von Drops aus den Instanzclustern/Raids verdient hat.

    Wenn man die Loka streicht, würde man genau die Spielergruppe torpedieren, die man bisher gefördert hat ohne eine Garantie dies kompensieren zu können. Am Ende könnte ein deutliches Minus stehen. Ich könnte mir (auch wenn ich es den französischen Spielern nicht wünsche) vorstellen, die französische Loka zu streichen. Das würde die Kosten halbieren aber nur 2 statt 8 Servern treffen.

  7. #82
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Fuchskleve, Bachuferstraße 3
    Posts
    779
    Das Endspiel halte ich für den relevantesten Wirtschaftsfaktor im Spiel überhaupt. Das auf die Raid-Fraktion zu reduzieren, ist mir nicht einleuchtend. Auch Spieler wie ich haben Geld im Shop gelassen, als jemand der zwischen allen Stühlen spielt. Und neue Spieler wollen wohin? Zu 90% ins Endspiel und die rüsten sich aus, nutzen Beschleuniger etc. pp. Dass die Loka an einer Spielergruppe andockt, bezweifle ich. Die Loka-interessierten-Leute sind meiner Meinung nach ein Kessel buntes, vom LotRO-Enthusiasten am einen Pol bis zum Meckerfritzen am anderen. Das man dem ein oder anderen damit sein Steckenpferd rauben würde, kann ich mir dabei durchaus vorstellen. Ich betrachte es eben rein von der wirtschaftlichen und qualitativen Seite. Und natürlich auch von der persönlichen, denn ich bin schon lange umgestiegen. Was manchmal anstrengend ist, aber unterm Strich doch ein Gewinn.

    Einen Punkt sehe ich allerdings, der für dich und Moralqua spricht, nämlich, dass es die Loka überhaupt noch gibt. Wenn sich Turbine davon nichts versprechen würde, finanziell, hätten sie es wohl schon geknickt. Was andererseits nicht heißt, dass das nicht noch passieren wird oder dass eine andere Prioritätensetzung nicht von größerem Gewinn für die Mehrheit der Spielerschaft wäre. Der jetzige Zustand, an allen Ecken und Enden halb halb, empfinde ich jedenfalls als wenig erfolgversprechend. Dabei gehöre ich zu denen, die kein Problem damit haben, auch mal ein Jahr ohne Cluster auszukommen. Die laufenden Andeutungen zum Thema künftige Raids und Instanzen sind jedoch dazu geeignet, dass das Spiel in einem Jahr von vielen verlassen sein könnte, die jetzt noch ab und an reingucken. Denn Erebor-"Raids" werden die Leute nicht mehr zurückholen, wenn sie woanders gut unterhalten werden. Aber wir werden sehen, wie die Entwicklung verläuft. Vielleicht kommt es ja auch komplett anders und Turbine zaubert ein Kaninchen aus dem Zylinder.
    Stick them with the pointy end.

  8. #83
    Join Date
    Aug 2010
    Location
    Eisenberge
    Posts
    4,750
    Quote Originally Posted by Filousia View Post
    ....Und neue Spieler wollen wohin? Zu 90% ins Endspiel und die rüsten sich aus, nutzen Beschleuniger etc. pp. .....
    Dafür brauch es aber keinen neuen Cluster. Diese Spieler kennen die alten ja noch nicht. Es gibt viele 95er Instanzen, aber sie werden nicht gespielt. Wichtiger wäre aus meiner Sicht daher, das Angebot an vorhandenen "Endgameinhalten" wieder aktraktiver zu machen und die breite Nutzung zu fördern, statt "farmt eine Instanz bis zum Umfallen" zu ermöglichen. Aus meiner Sicht würden sich dafür u.a. anbieten:

    - IDs auf Beute in Schlachtzügen und Instanzen (wie z.B. über die Tagesquest in HK)
    - Damit verbunden einen einzelnen seltenen Gegenstand (wie die Umhangspange) in einem anspruchsvollen T2/T2HM-Raid. Da es nur ein einzelnes Teil ist, ist die für Nicht-Raider kein wirklicher Nachteil. Raid-Ausrüstung sollte besser sein als andere, aber die Frage ist "wieviel besser?" Zuviel deutlich stärkere Ausrüstung führt zu den aktuellen Problemen: für gut ausgerüstete Spieler ist alles ohne Anspruch, Spieler mit Questbelohnungen haben teilweise hingegen Probleme. Mein 95er Main hat z.B. fast doppelt soviel Beherrschung wie mein schlecht ausgerüsteter 93er Twink. Das merkt man schon beim Questen.
    - Vielleicht wäre es sinnvoll in dem Raid für den seltenen Gegenstand den Spielern einen Debuff zu geben, der mit jedem Patch abgeschwächt wird (ist einfacher als immer die ganze Instanz anzupassen). Damit gäbe es erst mal eine Herausforderung und trotzdem wäre es auf Dauer einer breiteren Basis möglich ihn zu erspielen, auch wenn es länger dauert.
    - Oder einen Buff/Boni auf Instanzausrüstung, der nur in Instanzen/Raids/Scharmützeln wirkt und beim normalen Questen keinen größeren Vorteil bietet (keine Hoffnungsboni/Strahlen). Ähnlich Wagemut in den Etten - jedoch ohne die jährliche/halbjährliche Erhöhung.

    Das mit der Loka bezog sich darauf, daß die Raider schon weg sind (und beim derzeitigen Zustand wohl nicht lange zurückkommen würden). Wenn man dann noch die verbliebenen Quester und "Gelegenheitsspieler" verärgert, die bisher auch ohne neue Raids dem Spiel die Treue gehalten haben - dann bliebe auf den deutschen Servern wahrscheinlich deutlich weniger übrig.

  9. #84
    Irgendwie habt ihr alle Recht :-)

    Was grundsätzlich garnicht geht, sind diese Mischmasch ÜBersetzungen - in den Fall halte ich es mit Filousia: Dann lieber gleich auf Englisch.

    Ansonsten ist es natürlich auch immer eine Frage, ob die Spieler die Questtexte überhaupt lesen - da würde mich die Quote echt mal interessieren. Andererseits ist die Frage der Notwendigkeit einer Loka natürlich auch davon abhängig, ob überhaupt eine Geschichte erzählt wird. Wenn alle Mobs (Trollhöhen) mit nem Heiligenschein rumlaufen, merkt schon der blinde mit dem Krückstock was da wohl für eine Mission wartet. Da könnten die Texte auch auf Finnisch sein...

  10. #85
    Join Date
    Jun 2011
    Posts
    77
    Quote Originally Posted by Thodorin View Post
    Dafür brauch es aber keinen neuen Cluster. Diese Spieler kennen die alten ja noch nicht. Es gibt viele 95er Instanzen, aber sie werden nicht gespielt. Wichtiger wäre aus meiner Sicht daher, das Angebot an vorhandenen "Endgameinhalten" wieder aktraktiver zu machen und die breite Nutzung zu fördern, statt "farmt eine Instanz bis zum Umfallen" zu ermöglichen.
    Gebe dir im großen und ganzen recht, ausgenommen hinsichtlich eines neuen Clusters. Ich glaube dass eben gerade neue Instanzen dazu beiträgen würden, alte Inhalte wieder attraktiv zu machen. Etwa als Abwechslung, oder weil man so wie früher auch dort noch gute Ausrüstung finden könnte, um die neuen Herausforderung irgendwie bewältigen zu können. Mit entsprechenden Dropchancen könnte man dafür sorgen, dass sich schwierige Instanzen auch lohnen.
    ID auf Beute fänd ich super. Eine Instanz sollte so wie "früher" genau so schwer sein, dass ein Hard Mode für einen halbwegs equipten Char noch immer eine Herausforderung darstellt (heißt die eigenen Klassen zu beherrschen und sich als Gruppe mit den Fertigkeiten gut abzustimmen soll sich wieder auszahlen). Farmen bis zum Umfallen á la Sambrog oder Erebor-Trolle - bitte nie wieder. Eine ID könnte vielleicht nicht nur das Abfarmen abstellen, sondern auch dazu motivieren, das Spieler das vorhandene Angebot an Instanzen breiter nützen. Was die aktuelleren Inhalte angeht, sehe ich es als kleineres Übel, das schlecht bis sehr schlecht ausgerüstete Spieler vielleicht nicht mehr überall mitgehen können, als das alles so einfach gemacht wird, dass jeder Depp alles schaffen kann. Die Idee sich zu Sippen zusammenzuschließen und auf gegenseitige Hilfe angewiesen zu sein hatte eben ihren Reiz.

    Nachdem es 2014 an Raids nichts mehr geben wird, läge es an Turbine einen Ausblick auf 2015 zu geben, der hoffen lässt.
    Stattdessen kursieren bereits Gerüchte in den Foren, dass wir nur noch mit den Big Battles bis zum Ende der Lizenz bedient werden sollen.
    Ein neuer Cluster brächte auf Grund des Aufwands in der Entwicklung wohl nicht automatisch höhere Einnahmen. Es lässt sich nicht alles über einen Kamm scheren, aber ich bin mir sicher, wenn man die Einnahmen senken will, dann wär der effektivste Weg einfach weiterhin dafür zu sorgen, dass immer mehr Spieler immer seltener einloggen, im Spiel immer weniger Herausforderungen sehen denen sie sich stellen wollen, oder das Spiel überhaupt aufgeben. Und ja, ich halte einen Spielerschwund für gegeben, andere mögen andere Meinungen haben.

    Quote Originally Posted by Thodorin View Post
    Das mit der Loka bezog sich darauf, daß die Raider schon weg sind (und beim derzeitigen Zustand wohl nicht lange zurückkommen würden). Wenn man dann noch die verbliebenen Quester und "Gelegenheitsspieler" verärgert, die bisher auch ohne neue Raids dem Spiel die Treue gehalten haben - dann bliebe auf den deutschen Servern wahrscheinlich deutlich weniger übrig.
    Habe selbst keine Probleme mit Englisch. Eine deutsche Lokalisierung aufzugeben wäre mMn ein Armutszeugnis. Damit brechen weitere Spieler weg.
    Last edited by Aegorathir; May 12 2014 at 03:39 AM.

  11. #86
    Die Deutsche Loka weg lassen geht gar nicht. Mein Englisch geht zwar über Schulenglisch hinaus, ändert aber nichts daran, das man sich dabei ein wenig mehr konzentrieren muss.Und ich glaube es sind weitaus mehr als 10%, die dann wegbrechen.

    Außerdem gibt es keine Garantie, das das Spiel danach besser supportet wird. Es kann auch sein, das die Loka weg ist, und der rest genauso schlecht (oder gut, je nach Sicht) bleibt.

  12. #87
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Fuchskleve, Bachuferstraße 3
    Posts
    779
    Quote Originally Posted by Thodorin View Post
    Dafür brauch es aber keinen neuen Cluster. Diese Spieler kennen die alten ja noch nicht. Es gibt viele 95er Instanzen, aber sie werden nicht gespielt. Wichtiger wäre aus meiner Sicht daher, das Angebot an vorhandenen "Endgameinhalten" wieder aktraktiver zu machen und die breite Nutzung zu fördern, statt "farmt eine Instanz bis zum Umfallen" zu ermöglichen. Aus meiner Sicht würden sich dafür u.a. anbieten:
    Keiner der Spieler die ins Endspiel wollen, wollen das um alte Cluster zu spielen. Das Endspiel und der aktuelle Cluster ist das, was in der Öffentlichkeit zur Bewertungsgrundlage des Status Quo herangezogen wird, worauf dann neue Spieler kommen oder wegbleiben. Die Bewertungen zu HK waren hier nahezu derbe (bis sogar ungerecht), daher wird LotRO kein zweites HK verkraften. Sollte das kommende Jahre nichts zu bieten haben, werden wir schlimmeres erleben als den Wegfall der Loka. So meine Prognose.
    Stick them with the pointy end.

  13. #88
    Quote Originally Posted by Filousia View Post
    Keiner der Spieler die ins Endspiel wollen, wollen das um alte Cluster zu spielen. Das Endspiel und der aktuelle Cluster ist das, was in der Öffentlichkeit zur Bewertungsgrundlage des Status Quo herangezogen wird, worauf dann neue Spieler kommen oder wegbleiben. Die Bewertungen zu HK waren hier nahezu derbe (bis sogar ungerecht), daher wird LotRO kein zweites HK verkraften. Sollte das kommende Jahre nichts zu bieten haben, werden wir schlimmeres erleben als den Wegfall der Loka. So meine Prognose.
    Allerdings ist es fraglich ob eine Gondor Erweiterung überhaupt in der Lage sein könnte, wieder einen Boom zu erzeugen. Selbst mit gigantisch guten klassischen Instanzencluster.

  14. #89
    Join Date
    Aug 2010
    Location
    Eisenberge
    Posts
    4,750
    Quote Originally Posted by Filousia View Post
    Keiner der Spieler die ins Endspiel wollen, wollen das um alte Cluster zu spielen. Das Endspiel und der aktuelle Cluster ist das, was in der Öffentlichkeit zur Bewertungsgrundlage des Status Quo herangezogen wird, worauf dann neue Spieler kommen oder wegbleiben. .....
    Da unterscheiden sich unsere Erfahrungen deutlich. Zurückkehrende Spieler fragen nach neuen Raids. Neue Spieler fragen nach meiner Erfahrung eher allgemein "wie ist das Endgame", "wieviele Raids gibt es?" und wenn sie dann schnell das Endlevel erreicht haben "wo bekomme ich die beste Ausrüstung?". Denen geht es nicht darum "ist es neu" sondern "ist es aktuell und finde ich genug Mitspieler". Ich bin nicht überzeugt, daß das Kosten/Nutzen-Verhältnis eines neuen Raids besser ist, als die Anpassung von Anspruch und Beute bestehender Raids.

    Ich hoffe, daß die neue Epische Schlacht sich zumindest bei Zwischenbossen und Endboss mehr in Richtung der klassischen Raids orientiert. Der "Trash" kann dafür gemeinsam mit den NPCs und Belagerungswaffen niedergeschlagen werden.

  15. #90
    Aber da ist doch auch das Problem, alte Spieler kennen die Inis auswendig und spielen sie daher nicht mehr so oft. Dan kommen neue Spieler und finden für die Instanzen keine Leute.
    Besserer Loot zwingt dan die Spieler wieder in die alten Instanzen, jedoch hat da keiner so recht lust drauf. Es wird eben gemacht da man die Ausrüstung braucht und sobald man die hat, werden die alten Instanzen nicht mehr gespielt.
    Mit einer ID auf Loot könnte man da schon bisschen was machen, nur sollte man dan aber auch die Droppchancen im Auge behalten. Persönlich hab ich aber auch die Nase von Fornost, GHG, Annu und vorallem MÜTZEL!!!! voll.

    Wäre auch für ein Wagemut/Strahlen 2.0 in Instanzen.

  16. #91
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Germany
    Posts
    57
    Quote Originally Posted by Gildintar View Post
    Wäre auch für ein Wagemut/Strahlen 2.0 in Instanzen.
    Da wäre ich in der Tat auch für.
    Welchen Anspruch hat es momentan ein 12er Schlachtzug zu starten (völlig egal für welchen 12er Raid)? Gar keinen, weil man keinen Nutzen daraus hat - bzw. der Drop nicht mehr nötig ist.
    Wenn man - wie früher - in den 12er Raids entsprechenden Drop hätte (der natürlich auch NUR da fällt), der in Raids auch Vorteile bringt, dann wäre das wohl für einige ein größerer Ansporn. Richtig gute Ausrüstung kann man sich momentan auch craften (wobei Handwerk natürlich nicht vernachlässigt werden sollte), aber die beste Ausrüstung sollte es mMn nur in Raids geben, wofür man sich entsprechend auch anstrengen muss. Wer Zeit investiert sollte auch dafür belohnt werden (besonders für T2/HM) - mit Strahlen 2.0 wären dann Raids auf T2 HM etwas einfacher machbar, aber mit gecrafteter Rüstung sollte man nachwievor Raids auf T1 schaffen.
    Das fände ich persönlich fair für alle. Ich glaube das wäre auch eine Diskussion im Spielerrat wert

  17. #92
    Vor paar Jahren hat man Strahlen aufgegeben, und wenn ich mich nicht täusche, wurde das vom überwiegenden Spielerteil sehr begrüßt. Und jetzt soll Turbine sie wieder einführen ? Ich glaube nicht, das sowas passiert.

  18. #93
    Ich bin mir nicht sicher ob die Strahlen das entscheidende Kriterium sind. Aber ich finde das persönlich Lootsystem für Inis müsste dringend überarbeitet werden. Goldene Schmuckteile und Symbole sowie Tauschitems für besondere Rüstungssets sollte es nur in den Truhen der Inis geben. Das aktuelle System reduziert alles auf pures Glück. Nur mal als Beispiel, als das aktuelle System eingeführt wurde mit Reiter von Rohan Bestand unser Raidbündnis aus insgesamt 30-40 Personen aus 2 Sippen. Bei mindestens 10 Chars habe ich selbst miterlebt das goldene Items doppelt bzw. dreifach gedroppt sind während andere ständig leer ausgingen. Meiner Ansicht ist eine Sippe auch dazu da das man sich gegenseitig unterstützt und ausstattet, Teamwork halt. Mit dem jetzigen Lootsystem ist das scheinbar nicht gewünscht es gab genug Leute die gerne die Items an andere Chars abgegeben hätten aber dummerweise waren die ja gebunden. Das gab es übrigens auch häufig genug mit Randoms z.B. bei Sambrog das Leute dort gerne abgegeben hätten nachdem sie es doppelt bekamen.

    Ich persönlich habe bis Reiter von Rohan nie darüber geärgert nicht als erster die tollste Ausrüstung zu haben. Den mir war es immer wichtig auch in einer netten Truppe zu spielen bei der ich mir sicher sein konnte das man durch regelmässiges Spielen irgendwann durch SKS oder DKP eine Chance hatte. Das hatte bis dahin auch immer funktioniert.
    Mit Reiter von Rohan ist mein Wächter mit erscheinen der Erebor Instanzen 2-3 pro Woche je ca. 2,5 Stunden Raiden gegangen. Für die Gemeinschaft und weil man auch Spass zusammen hatte. Da wir Smaugs Feuer ziemlich früh auf T2 HM auf Farmstatus hatten konnten wir unsere Chars auch recht gut ausstatten. Bis auf 5 Runs mit 2 anderen Chars bin ich in den SZ`s immer mit dem Wächter mitgelaufen den ich habe auf den goldenen Schild bzw. in BG auf den goldenen Umhang spekuliert meiner Ansicht nach die einzigen wirklich sinnvollen Teile für Tanks damals. Nach 4 Monaten hab ich resigniert, bin natürlich noch mitgegangen aber ohne jede Hoffnung. Der einzige Anreiz war noch die gute Gemeinschaft und das man auch Flucht T2 HM schaffen wollte.

    Den Schild hab ich dann 1 Woche (!) vor HK bekommen, da wurde er de facto nicht mehr gebraucht. Flucht T2 HM war da schon geschafft und selbst wenn nicht der Bonus wurde an die gelbe (primär für Zweihänder!) Wächterskillung angepasst. Grandios.
    Mit dem aktuellen System und den immer wieder recycelten Inis fehlt inzwischen nahezu jeder Anreiz für mich da reinzulaufen und das geht nicht nur mir so.

    Zumindest sollte man den SZ`s bzw. Gruppen die Möglichkeit geben Loot nach eigenen Kriterien zu verteilen wenn man den dann noch (bis auf Fassungen und EP vielleicht und gaaaanz wichtig "Beute Wächter") in einer Truhe deponiert die eine Id hat wird es auch wieder interessant Twinks hochzuspielen und auszurüsten.

    Anshere - Wächter
    Garde der Verdammten
    Server Vanyar

  19. #94
    Join Date
    Jun 2011
    Posts
    108
    Quote Originally Posted by Anshere View Post
    Ich bin mir nicht sicher ob die Strahlen das entscheidende Kriterium sind. Aber ich finde das persönlich Lootsystem für Inis müsste dringend überarbeitet werden. Goldene Schmuckteile und Symbole sowie Tauschitems für besondere Rüstungssets sollte es nur in den Truhen der Inis geben. Das aktuelle System reduziert alles auf pures Glück. Nur mal als Beispiel, als das aktuelle System eingeführt wurde mit Reiter von Rohan Bestand unser Raidbündnis aus insgesamt 30-40 Personen aus 2 Sippen. Bei mindestens 10 Chars habe ich selbst miterlebt das goldene Items doppelt bzw. dreifach gedroppt sind während andere ständig leer ausgingen. Meiner Ansicht ist eine Sippe auch dazu da das man sich gegenseitig unterstützt und ausstattet, Teamwork halt. Mit dem jetzigen Lootsystem ist das scheinbar nicht gewünscht es gab genug Leute die gerne die Items an andere Chars abgegeben hätten aber dummerweise waren die ja gebunden. Das gab es übrigens auch häufig genug mit Randoms z.B. bei Sambrog das Leute dort gerne abgegeben hätten nachdem sie es doppelt bekamen.

    Ich persönlich habe bis Reiter von Rohan nie darüber geärgert nicht als erster die tollste Ausrüstung zu haben. Den mir war es immer wichtig auch in einer netten Truppe zu spielen bei der ich mir sicher sein konnte das man durch regelmässiges Spielen irgendwann durch SKS oder DKP eine Chance hatte. Das hatte bis dahin auch immer funktioniert.
    Mit Reiter von Rohan ist mein Wächter mit erscheinen der Erebor Instanzen 2-3 pro Woche je ca. 2,5 Stunden Raiden gegangen. Für die Gemeinschaft und weil man auch Spass zusammen hatte. Da wir Smaugs Feuer ziemlich früh auf T2 HM auf Farmstatus hatten konnten wir unsere Chars auch recht gut ausstatten. Bis auf 5 Runs mit 2 anderen Chars bin ich in den SZ`s immer mit dem Wächter mitgelaufen den ich habe auf den goldenen Schild bzw. in BG auf den goldenen Umhang spekuliert meiner Ansicht nach die einzigen wirklich sinnvollen Teile für Tanks damals. Nach 4 Monaten hab ich resigniert, bin natürlich noch mitgegangen aber ohne jede Hoffnung. Der einzige Anreiz war noch die gute Gemeinschaft und das man auch Flucht T2 HM schaffen wollte.

    Den Schild hab ich dann 1 Woche (!) vor HK bekommen, da wurde er de facto nicht mehr gebraucht. Flucht T2 HM war da schon geschafft und selbst wenn nicht der Bonus wurde an die gelbe (primär für Zweihänder!) Wächterskillung angepasst. Grandios.
    Mit dem aktuellen System und den immer wieder recycelten Inis fehlt inzwischen nahezu jeder Anreiz für mich da reinzulaufen und das geht nicht nur mir so.

    Zumindest sollte man den SZ`s bzw. Gruppen die Möglichkeit geben Loot nach eigenen Kriterien zu verteilen wenn man den dann noch (bis auf Fassungen und EP vielleicht und gaaaanz wichtig "Beute Wächter") in einer Truhe deponiert die eine Id hat wird es auch wieder interessant Twinks hochzuspielen und auszurüsten.

    Anshere - Wächter
    Garde der Verdammten
    Server Vanyar
    Da kann ich nur 100% zustimmen. :|

  20. #95
    Quote Originally Posted by Moralqua View Post
    Unterm Strich solltet Ihr die Macht und den Einfluss der Lokalisierung nicht unterschätzen, für den Spieleentwickler und Verkäufer, sowie für uns als Spieler. Wie gut das geht machen andere Spiele vor, die stattgegeben, aber auch brandneu sind.
    Stimmt - auch wenns Offtopic ist - kann ich mir nicht verkneifen zu sagen: Das du auch entsprechenden Inhalt brauchst um den zu lokalisieren. Bei solchem niveauvollem Questgebieten wie mit Update 13 abgeliefert wurde, und mit schlauchartigen Questen wie in der Helms Klamm Erweiterung, wird nahezu unwichtig ob gut lokalisiert oder nicht, interessiert eh keinen....

  21. #96
    Hallo und Danke erst einmal an Ulf und die Anderen, welche uns als Spielergemeinschaft representiert haben und als Schnittstelle zu den Entwicklern dienten.
    Hier war es durch die Vertraulichkeitsklausel es wohl nicht moeglich Informationen zu streuen und daher auch nicht gegeben Informationen aus der breiteren Masse zu erhalten. Da ist der Fehler im System begruendet.

    Dennoch hast Du mein Vertrauen auch weiterhin.
    Dein Spielstyl unterscheidete sich in der Vergangenheit sehr von meinem. Du hast immer viel Wert auch die stimmige Handlung, gute Questen und bugfreie Uebersetzungen gelegt. Fuer mich waren diese Teile des Spiels auch sehr wichtig, was dazu fuehrte das ich das Spiel dann in Englisch weitergespielt habe.

    In der Vergangenheit hast Du dich fuer die deutsche Loka stark gemacht und es geschaft einige Leute zur Mitarbeit zu ueberreden und ueberzeugen da fuer die deutsche Spielergemeinschaft ein Werk zu vollbringen. Selbst ich habe da meinen Client immer wieder zwischen Deutsch und English gewechselt und gewuenscht, das man sich 2x in das Spielt mit den selben Daten einlogen konnte....
    Die Arbeitsvorlagen waeren super, so machte es Spass da auch Arbeit reinzustecken. Es war ein Werk und das war gut, so konnten dann auch die deutschsprachigen Spieler sehen was ihre Skills bewirken. Hier ist eine Menge Communityarbeit geleistet worden und ein, DER Zuender um das in den Gang zu bringen warst ganz deutlich Du. Ich fand es toll, als dann unsere Sachen es in das Update geschaft haben und so eine eldende Qual beendet werden konnte. Hier wurde das Update verschoben, damit unsere deutschen Verbesserungen Einzug erhalten konnten. Das war fuer mich auf jedenfall ein sehr positives Zeichen, auch wenn man doch viel gemecker hoerte.
    Hier haben einige Leute mitgearbeitet, welche sich mit den Klassen gut und auch sehr gut auskannten. Dies sind meist nicht die ueblichen Casuals :-)

    Ich habe dann aber auch weiterhin mit dem englischen Client gespielt und bin auch dabei geblieben.

    Ich moechte mich nicht als Raider outen, gehoere aber auch zu den Leute die sehr gern auch noch Mittwoch in der Nacht auf, oder in dem Orthanc standen um es doch noch mal zu probieren. Optimierte Ausruestung sammeln um auch die letzen Sachen rauszuholen, wer dabei war weis worum es geht und auch welchen Spass es macht.
    Gute Stimmung und Ideenaustausch, Rechnen um auch noch etwas rauszuholen.
    Schreckliches Optmieren fuer die einen, langweiliges Durchrechnen fuer den Naechsten und ueberfluessiges fuer den Dritten.
    Aber es gibt einige Leute welche sich dafuer begeistern koennten und auch bereit sind zu experimentieren. Es ist eine Minderheit, aber auch wir spielen das Spiel und lieben es.
    Zumindest die letzten Verbliebenden.

    Spielergemeinschaft und Aktionen zusammen zu erleben und bestehen ist ein wichtiger Teil eines MMORPG. Sonst kann man auch gut zu Solospielen mit meist besserer Grafik wechseln. Natuerlich halten einige und auch ich an dem Setting fest, was Tolkien umschrieben hat.
    Ich bin wieder im Spiel nach mehr als einem Jahr Pause.
    Ich bin ueberrascht, das mein Maiar Chan nicht die gewohnten 900 anzeigt sondern Zahlen um 300, oder auch nur 180. Hier sind nicht alle Spieler versammelt, aber zumindest viele alt Eingesessenen. Die Freundesliste zeigt mir auf 95 Maxlevel auch gute Bekannte mit 75 an. Die Meisten haben es nach 95 geschaft einige sind schon in den 85er Bereich ausgestiegen.

    Den aktuellen Skillbaum habe ich auf dem Betaserver mir angeschaut und nichts was ich mit dem HM vorher getrieben habe scheint mehr so moeglich zu sein.
    [Ich bin der Rote HM (Kritheilung) auf Maiar, wer es noch nicht weiss, oder erraten hat]
    Das war mein Eindruck als ich wiederkam. Ist auch so. Hier kommen aber auch deutliche Vereinfachungen ins Spiel, was es neuen Spielern ermoeglicht in das Spielerlebnis einzutauchen.


    Hytbold aufbauen um eine gute Ruestung zu haben fand ich fuer mich etwas doof. Fuer mich auch nicht von Interesse, da ich die Orthancruestungen hatte und in den Etten die damals 3 erforderlichen Teile erarbeitet habe. Was daran gut war, ist das allen Spielern mit Hytbold die Moeglichkeit gegeben wurde, eine wirklich gute Ruestung zu bekommen. Gab es viele Raidgruppen die nur gut ausgeruestete Spieler mitnehmen wollten so konnte jeder Gelegenheitsspieler sich dieses Ruestung besorgen und einsteigen. [Ich habe auch 3 Teile zum Testen eingesammelt und auch eine Zeit, als der Bonus durch 2 Teile realisiert wurde auch wirklich getragen.]

    Jetzt hier schon im Fragebereich von Ulf / Moralqua den Aufruf zu Strahlen zu lesen laesst mich ueber Realitaesferne schmunzeln.
    Warum Strahlen, damit Vielspieler sich von Wenigspielern abgrenzen?
    Mir ist aufgrund der schwindenen Gemeinschaft es viel Wichtiger, das wir mehr zusammenruecken. Die Leute, die Menschen haben dazu gefuehrt, das ich wieder LOTRO spiele. Entspannte Leute die auch nach einem Wipe schauen was man aendern kann und dann auch den Abend als unterhaltsam sehen, selbst wenn es nicht geklappt hat. Aber auch die Optimierer, die eine Herausforderung als Reiz sehen und koordiniert diese angehen wollen.

    Mir fehlen die Raids im derzeitigem Endgame auch, aber ich finde auch andere Instanzen und die alten Raids auch gut. Die Anforderungen sind hier durch die Skallierung nicht mit den ehemaligen Raids vergleichbar, aber immerhin sind sie eine Spieloption auf aktuellem Spiellevel. Ein Fehler ist hier kein Wipe mehr. Man kann vieles einfacher schaffen, ABER die meisten "Gute Nacht Spieler" sind weiterhin gut ausgestattet und mit den Faehigkeiten und Moeglichkeiten ihrer Charaktere vertraut.
    So kann man auch gut mit 8-9 Leuten einen 12er FD Raid erfolgreich spielen, was zu damaligen Zeiten nicht in Frage gekommen waere.


    Fragen an Ulf / Moralqua:
    Gibt es eine Planung nach 2014 bezueglich Raids, oder nur die Weiterfuehrung der Geschichte.
    Mit der Feste Dunhoth im Gebiet Enedwaith gab es als Gebietserweiterung vor allem diesen grossen Raid mit dem netten Gebiet drum herum. Die optische Verbesserung der Wassertexturen ist mir noch gut in Erinnerung, sonst an Quests ist mir da nicht mehr viel herausragendes in Erinnerung geblieben, G&Riesen Dailygesuche mal aussen vor, aber leider nicht positiv.


    Wir sind nun im 7ten Jahr, ich hoffe nicht, das es sich um das verflixte 7te handelt.
    Viel Schwarzmalerei ist vorhanden und derzeitig nehme ich auch weder Bestaetigung, noch Entwarnungen wahr. Es sind vor allem diese Wagen Aussagen die vieles flexibel offen lassen vorhanden. Sagen und nichs sagen. Ich glaube gerade die deutschsprachige Gemeinschaft ist davon besonders angenervt.
    Erst der grosse Hype ueber eine neue Klasse, was viele erst mal verfolgt haben. Dann kam das ernuechterne Ergebnis heraus und damit war es schon fast erledigt.
    Wird dort etwas uebermaechtiges generiert, was dann nachdem Leute es gekauft und gespielt haben nach und danach abgeschwaecht werden muss, da die Balancing Gemeinschaft der Ettenspieler da grosse Probleme sieht?


    Wann greift endlich PETA ein und unterbindet dieses traurige und schaendliche Treten gegen wehrlose Hueher im Auenland. Wo sind die friedvollen Helden um diesem Quaellen ein Ende zu bereiten. Sind das die selben, welche gegen die Maechte Angmars in die Schlach ziehen und das Auenland beschuetzen, welche auf dem Feld das kleine Federvieh treten und durch die Gegend treten?

    Warum macht man hier nicht den Schnitt und verwendet nicht die vorhandenen Massen der Orkschaedel, welche bestimmt viele aus unzaehligen Schlachten beisteuern kann?
    Ich habe da nette Zierwerksideen...
    Ich koennte da auch einen aufgespiessten Orkschaedel auf einer Lanze, welche mir als Zierwerkgegenstand fuer das Pferd gegeben wurde besteuern. Als Held hatte ich keinen Drang den auszuruesten.


    Du hast viel Positives aus deiner Zeit als Berater mitgenommen. Vermisst du die Arbeit?


    Wie steht es mit der deutschen Loka? Du hast Dich damals zu Isengard schons sehr stark gemacht und Mitstreiter gesucht um das Klassen Update Projekt durchzuziehen. Geht es damit weiter als Dein persoenliches Projekt, oder ist es ehr im Rat geblieben und wird vielleicht dort von Leuten weiter verfolgt?


    Ich meine beim Hobbitbegleitzug wurde es schon angesprochen, das man nur 4 verschiedene Chan haben kann. Ich meine da ist von Rick gefallen, das es nach mehr Chans keine Nachfrage/Bedarf geben wuerde, was ich sehr, sehr fraglich finde.
    Warum wird hier nicht die Zahl geoeffnet? Dies sollte doch wirklich eine Kleinigkeit sein. Natuerlich wird der offene SNG nicht gefoerdert, aber der ist doch schon durch sein Konzept verdammt. Auf Maiar gibt es Maiar und MaiarSNG, die genutzt wurden und derzeit doch ziemlich verweist sind. Ich glaube auf den meisten anderen Servern hat sich das Konstrukt ebenfalls durchgesetzt.
    Ist es im Rat Thema gewesen, oder ist es noch Thema?
    Sonst bitte ich den aktuellen Rat dieses Thema mit aufzunehmen.


    --
    TLDR
    - Danke fuer die geleistete Arbeit
    - Die Spielergemeinschaft soll zusammenruecken und sich nicht weiter entfernen.

  22. #97
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Somerville, MA
    Posts
    210
    Quote Originally Posted by Laubgaenger View Post
    Hallo und Danke erst einmal an Ulf und die Anderen, welche uns als Spielergemeinschaft representiert haben und als Schnittstelle zu den Entwicklern dienten.
    Hier war es durch die Vertraulichkeitsklausel es wohl nicht moeglich Informationen zu streuen und daher auch nicht gegeben Informationen aus der breiteren Masse zu erhalten. Da ist der Fehler im System begruendet.
    Mae govannen Laubgaenger,

    Du sagst es, und ich habe das NDA ernst genommen. Ob meine nun offene (legaler weise) Art Turbine dazu bringt mich aus weiteren BETA phasen auszuschliessen, vermag ich nicht zu sagen. Siehe unten ... Loka projekt.

    Fragen an Ulf / Moralqua:
    Gibt es eine Planung nach 2014 bezueglich Raids, oder nur die Weiterfuehrung der Geschichte.
    In meiner Zeit als Rat wurden keine details über zukünftigen Raid-Content diskutiert. Entweder weil es zu der Zeit keinen gab, oder weil keiner in. Planung ist.
    Rowan sagt ja selber, dass es erstmal in der story weitergeht, und das nur begrenzte Ressourcen für Raids aktuell gibt. Ich denke, persönlich, es wird vielleicht ein Mini Cluster geben, vielleicht ein Scharmützel entlang der Epic, sonst epic battles Ausbau.


    Erst der grosse Hype ueber eine neue Klasse, was viele erst mal verfolgt haben. Dann kam das ernuechterne Ergebnis heraus und damit war es schon fast erledigt.
    Wird dort etwas uebermaechtiges generiert, was dann nachdem Leute es gekauft und gespielt haben nach und danach abgeschwaecht werden muss, da die Balancing Gemeinschaft der Ettenspieler da grosse Probleme sieht?
    Ja sehr enttäuschend für mich als Tolkien treuer "Lore" LOTRO Spieler.

    Wann greift endlich PETA ein und unterbindet dieses traurige und schaendliche Treten gegen wehrlose Hueher im Auenland. Wo sind die friedvollen Helden um diesem Quaellen ein Ende zu bereiten. Sind das die selben, welche gegen die Maechte Angmars in die Schlach ziehen und das Auenland beschuetzen, welche auf dem Feld das kleine Federvieh treten und durch die Gegend treten?
    Hat meiner Meinung nach nichts bei LOTRO verloren, genauso wie Fangen spielen. Ganz ehrlich, die epic verfolgt den Niedergang und die Verzweiflung in Rohan, das drohende Dunkel, und wir sollen Fangen spielen und Hühner jagen? Ich finds total daneben, und dass Sapience am ende unseres TTHTI runs auf Maiar fangen spielen geht... Da hatte er fuer mich einiges an Respekt verloren. Aber gut, meine Meinung.


    Du hast viel Positives aus deiner Zeit als Berater mitgenommen. Vermisst du die Arbeit?
    Ja und nein.
    Ich weiss die deutsche Loka mit Bedalin in guten Händen, und hier life sind ja auch einige aktiv, wie Orodbril, Thodorin etc. das wird schon, wenn, ja wenn, uns Turbine nicht vergrault.
    Was ich nicht vermisse ist die viele Zeit foren lesen und in diesem system hier zu posten.


    Wie steht es mit der deutschen Loka? Du hast Dich damals zu Isengard schons sehr stark gemacht und Mitstreiter gesucht um das Klassen Update Projekt durchzuziehen. Geht es damit weiter als Dein persoenliches Projekt, oder ist es ehr im Rat geblieben und wird vielleicht dort von Leuten weiter verfolgt?
    Siehe oben.
    So mich Turbine zur nächsten BETA einlädt, werde ich wieder mit Leidenschaft an das Thema ran.
    Aktuell müssen wir leider einen erneuten Niedergang der Loka beklagen, da Personal bei Turbine abgebaut ist, bis zum nächsten grossen update.


    Ich meine beim Hobbitbegleitzug wurde es schon angesprochen, das man nur 4 verschiedene Chan haben kann. Ich meine da ist von Rick gefallen, das es nach mehr Chans keine Nachfrage/Bedarf geben wuerde, was ich sehr, sehr fraglich finde.
    Warum wird hier nicht die Zahl geoeffnet? Dies sollte doch wirklich eine Kleinigkeit sein. Natuerlich wird der offene SNG nicht gefoerdert, aber der ist doch schon durch sein Konzept verdammt. Auf Maiar gibt es Maiar und MaiarSNG, die genutzt wurden und derzeit doch ziemlich verweist sind. Ich glaube auf den meisten anderen Servern hat sich das Konstrukt ebenfalls durchgesetzt.
    Ist es im Rat Thema gewesen, oder ist es noch Thema?
    Sonst bitte ich den aktuellen Rat dieses Thema mit aufzunehmen.
    War thema, ist them! Da bin ich mir sicher.
    Ich kann Dir nicht sagen, in welcher Fieberfantasie Turbine zu dem Schluss kam, die community wünsche das nicht.
    Kann ich nicht bestätigen.


    - Die Spielergemeinschaft soll zusammenruecken und sich nicht weiter entfernen.
    Da hast du völlig recht.
    Am ende spielen wir ja alle LOTRO, weil es uns hier gefällt und es auf Mittelerde spielt

    Gruss
    [IMG]http://s7.directupload.net/images/140506/oxwcaejx.jpg[/IMG]

  23. #98
    @Moralqua gibt es eigentlich eine planung das Loot Lotto in Helmsklamm abzuschalten und lieber Tauschitems einzuführen ?

    Es geht mir darum das ich auf meinen DD Wm/Jäger in den meisten fällen immer das Tankequip bekomme und das nervt langsam gewaltig!
    Wäre es möglich falls es so eine Planung nicht gibt dies mal Turbine vorzuschlagen ? Tauschhändler haben sie ja Hingestellt. Diesen um diese Tauschgegenstände zu erweitern für Blauen und Goldenen Loot dürfte ja kein Problem darstellen eigentlich. Bin bestimmt auch nicht der einzigste der über das Loot Lotto verärgert ist.

  24. #99

    Red face

    Quote Originally Posted by Ildaril View Post
    @Moralqua gibt es eigentlich eine planung das Loot Lotto in Helmsklamm abzuschalten und lieber Tauschitems einzuführen ?

    Es geht mir darum das ich auf meinen DD Wm/Jäger in den meisten fällen immer das Tankequip bekomme und das nervt langsam gewaltig!
    Wäre es möglich falls es so eine Planung nicht gibt dies mal Turbine vorzuschlagen ? Tauschhändler haben sie ja Hingestellt. Diesen um diese Tauschgegenstände zu erweitern für Blauen und Goldenen Loot dürfte ja kein Problem darstellen eigentlich. Bin bestimmt auch nicht der einzigste der über das Loot Lotto verärgert ist.
    meine Lösung, die ich schon mal gepostet hab, wäre ja dass Belohnungen bzw. Eqip nicht mehr einfach droppt sondern über Tausch-Münzen auf eigene Wahl getauscht werden kann, wie mit den Rohan Ringen damals. Am besten natürlich mit dem ganzen Eqip und nicht nur Schmuck. Zudem war das Prinzip des weiter Aufwertens auch immer schon interessant. Also warum nicht all das Kombinieren.

    Ich freue mich mehr über eine Tauschmünze (die meinetwegen nur halb so oft droppt wie was Goldenes) als über das 2-3te goldene Item der gleichen Sorte, da der Dreck ja sogar noch einzigartig ist^^.








    PS: und es wäre schön wenn Setboni 1. nicht Itemgebunden und 2. nicht Klassengebunden wären, würde die Sache ausgeglichener und fairer machen. Grad Jäger/Schurken Boni total krass und viele andere einfach wertlos.

  25. #100
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Germany
    Posts
    1,005
    Ganz ehrlich - das ständige Gegrinde gewisser Items ist aus meiner persönlichen Sicht von Turbine gewollt.
    Freiheit ist nicht nur ein Recht. Freiheit ist eine permanente Aufgabe, ein dauerhafter Prozeß.
    Kurt Biedenkopf (*1930), deutscher Wirtschaftjurist und CDU-Politiker

 

 
Page 4 of 5 FirstFirst 1 2 3 4 5 LastLast

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •  

This form's session has expired. You need to reload the page.

Reload