We have detected that cookies are not enabled on your browser. Please enable cookies to ensure the proper experience.
Results 1 to 6 of 6

Thread: Neulingsfrage

  1. #1

    Neulingsfrage

    Hi,

    ich wollt mal in rollenspiel reinschnuppern, da mir das 0815 lotro derzeit wenig lust bereitet.

    was muss ich denn bei meiner geschichte beachten wenn ich einen hüter spielen will?

    mfg

    Edith:

    Wäre interessant welchen hintergrund also ehemaliger Soldat oder noch aktiver?
    Vom hintergrund her welche rasse am besten passt? wäre eher für mensch oder elb oder passt es doch zu den hobbits auch?
    Last edited by Nadjara; Mar 10 2014 at 08:23 AM.

  2. #2
    Quote Originally Posted by Nadjara View Post
    was muss ich denn bei meiner geschichte beachten wenn ich einen hüter spielen will?


    Wäre interessant welchen hintergrund also ehemaliger Soldat oder noch aktiver?
    Vom hintergrund her welche rasse am besten passt? wäre eher für mensch oder elb oder passt es doch zu den hobbits auch?
    Die Engineklasse muss nichts mit deinem Rollenspielcharakter übereinstimmen. Auch ein Waffenmeister kann ein stubenhockender Gelehrter sein oder ein Barde saufender, raufender Rüpel.

    Wenn du deinen Hüter als Soldaten spielen willst, ist es schon mal ein guter Start, denn die Faustregel ist: am besten mit etwas Einfachen beginnen. Zur Volkswahl: Nimm das, was sich für DICH am besten anfühlt. Und schnupper in die Völker ein wenig rein, damit du das fndest, das am ehesten zu dir passt.

    Ein Menschensoldat hat einen anderen Charakter als ein Elbensoldat oder ein Hobbitgrenzer/Büttel. Das fängt mit der Lebensspanne und Erfahrung an und geht über die allg. Mentalität und so weiter. Am einfachsten wäre Mensch oder Hobbit. Elben sind schwierig darzustellen, weil sie sehr widersprüchliche Charaktere sind ( gleichzeitig melancholisch, um das verlorene trauernd, aber auch fröhlich und geradezu schelmisch ) Das größte Problem ist dabei die Unsterblichkeit, die wir als Menschen nicht nachvollziehen können, wir können nur so tun als ob.

    Vielleicht helfen dir auch ein paar Fragen zum Charakter:

    Wie heißt er? Hat er einen Spitznamen? (Wenn ja woher kommt der Name)
    Woher stammt der Charakter?
    Wie alt ist er?
    Welchen Beruf hat er?
    Stärken?
    Schwächen?
    Was mag er?
    Was verabscheut er?
    Was fürchtet er?

    Kleine Schwächen machen einen Charakter sympathischer und echter.
    "Does life ever get easy?" "What do you want me to say?" "Lie to me" "Yes, it's terribly simple. The good guys are always stalwart and true. The bad guys are easily distinguished(...)No one ever dies and everybody lives happily ever after." "Liar."

  3. #3
    Quote Originally Posted by Tatharil View Post
    Kleine Schwächen machen einen Charakter sympathischer und echter.
    Das ist ein wichtiger Punkt. Viele Anfänger machen den "Fehler", ihren Charakter als "Über-Char" darstellen zu wollen. Das macht Ihnen vielleicht anfangs noch Spass, aber spätestens wenn die Mitspieler mit Superman/-woman nicht wirklich etwas anfangen können, verlieren sie die Lust und meinen oft, RP ist doof und macht keinen Spass.

    Elben sind wirklich schwer zu spielen. Die einfachst Variante wäre dann vielleicht ein Angehöriger der Moriquendi, da diese noch recht einfach gestrickt sind. Calaquendi werden schwierig, da diese dann extrem mächtig und wissend sind, daher bekommt man dort schnell das Superheldenproblem und benötigt meist einiges an lore-Wissen.

    (achja, falls einem die beiden "Fachbegriffe" schon nix auf Anhieb sagen, sollte es sich zweimal überlegen, einen Elben glaubwürdig spielen zu wollen)
    Einigen wir uns also darauf, dass wir uns uneinig sind.
    Dr. Gregory House

    EASK Achiever 53.33%, Explorer 86.67%, Killer 20.00%, Socializer 40.00%

  4. #4
    Join Date
    Jun 2011
    Posts
    1,282
    Solltest du dich weiterhin zum Rollenspiel als Elb entschließen,könnte dir die folgende PDF-Datei nützliche Dienste leisten:

    http://www.nefhithiel.kilu.de/SINDAR...%20Lexikon.pdf

    Die Datei beinhaltet eine ziemlich umfangreiche Sammlung von Sindarin-Sprüchen,die im Rollenspiel recht nützlich sind,vor allem da Sindarin die gemeinhin genutzte Sprache der Elben von Beleriand bzw. Mittelerde ist.

    Quenya,die Hochsprache der Elben zu nutzten wird wieder Kompliziert,da es die Sprache der Elben in Valinor bzw. der Noldor und Vanyar ist.Dann müsstest du eine Elben aus deren Geschlechter spielen,was wiederum kompliziert wird(Quenya ist eh nicht mehr gebräuchlich in Mittelerde).Ich würde dir daher raten beim Sindarin zu bleiben.

    Viel Spaß beim Stöbern

    Bedalin

  5. #5
    Also das mit den Elben hab ich schon mal ausgeschlossen, ist einfach zu kompliziert.

    Dann wird es eher ein Mensch :-)

  6. #6
    Quote Originally Posted by Nadjara View Post
    Dann wird es eher ein Mensch :-)
    Wie hat sich der Soldat entwickelt, wenn man fragen darf? Bin ein wenig neugierig welche Züge er aufweist und wie er sich schlägt in diesen finstren Zeiten.
    "Does life ever get easy?" "What do you want me to say?" "Lie to me" "Yes, it's terribly simple. The good guys are always stalwart and true. The bad guys are easily distinguished(...)No one ever dies and everybody lives happily ever after." "Liar."

 

 

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •  

This form's session has expired. You need to reload the page.

Reload