We have detected that cookies are not enabled on your browser. Please enable cookies to ensure the proper experience.
Page 2 of 6 FirstFirst 1 2 3 4 5 6 LastLast
Results 26 to 50 of 134
  1. #26
    Join Date
    Jan 2013
    Location
    north germany
    Posts
    54
    Genau und weil alles so einfach ist und schnell geht nimmt die schnell reisen raus... ich finde beamen passt nicht nach mittelerde und passt die entfernungen noch etwas an .... also ich finde die strecke einsame herbere bruchtal sollte länger sein... im buch steht was von 14 tagen... ich brauche nicht mal 30 min... viel zu schnell und einfach...

  2. #27
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Germany
    Posts
    132
    Jaja früher war alles besser/schwerer....
    Moria Cluster? Außer Schattenbinge war das doch alles recht easy:
    Treppe brauchen wir nicht drüber reden ebensowenig Skumfil.
    Schmiede war fast auf einer Stufe mit der Treppe was den Schwierigkeitsgrad anging, Fil Gashan fand ich interessant aber wirklich schwer war auch die nicht.
    16te Halle was war daran denn bitteschön schwer? Sie war lang ja...aber schwer bei weitem nicht.
    Einzige Herausforderung damals war die Binge und der Watcher.
    Der Evergreen Schindi war nen Witz. Sorry aber da muss ich echt den Kopf schütteln wenn hier Moria immer als Referenz für schwere Inis genutzt wird.
    Ganz ehrlich ich mag das gar nicht mehr so wirklich beurteilen, war es früher schwerer/leichter? Für mich wars sicherlich schwerer aber da hatte ich auch noch nicht die Erfahrung die ich jetzt habe. Ich hab mich schon häufiger gefragt ob Spalte oder Carn Dum für mich immer noch so schwer wären wenn ich/wir mit meiner/unserer jetzigen Erfahrung diese Instanzen machen würde(n) und komme immer zum Schluss, wahrscheinlich wären sie genauso leicht wie heutige vergleichbare Instanzen.

    Aber zum Thema: Ich finde den Schritt gut nicht jedes Jahr ein AddOn rauszuprügeln, das sollte ihnen erlauben zum einen gravierende Fehler im Spiel auszumerzen oder Altlasten anzugehen und das Spiel wieder mehr in die Breite zu entwickeln. Wenn ich mich recht erinnere war es 2007 ja schon genauso, da kamen alle paar Monate mal Updates in denen ein neues Buch und/oder neue Instanzen präsentiert wurden.
    Für mich sendet der Brief erstmal ein positives Signal und macht mich neugierig auf das was da noch kommen mag

  3. #28
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Switzerland
    Posts
    1,004
    Quote Originally Posted by Artamir022 View Post
    Jaja früher war alles besser/schwerer....
    Moria Cluster? Außer Schattenbinge war das doch alles recht easy:
    Treppe brauchen wir nicht drüber reden ebensowenig Skumfil.
    Schmiede war fast auf einer Stufe mit der Treppe was den Schwierigkeitsgrad anging, Fil Gashan fand ich interessant aber wirklich schwer war auch die nicht.
    16te Halle was war daran denn bitteschön schwer? Sie war lang ja...aber schwer bei weitem nicht.
    Einzige Herausforderung damals war die Binge und der Watcher.
    Der Evergreen Schindi war nen Witz. Sorry aber da muss ich echt den Kopf schütteln wenn hier Moria immer als Referenz für schwere Inis genutzt wird.
    Ganz ehrlich ich mag das gar nicht mehr so wirklich beurteilen, war es früher schwerer/leichter? Für mich wars sicherlich schwerer aber da hatte ich auch noch nicht die Erfahrung die ich jetzt habe. Ich hab mich schon häufiger gefragt ob Spalte oder Carn Dum für mich immer noch so schwer wären wenn ich/wir mit meiner/unserer jetzigen Erfahrung diese Instanzen machen würde(n) und komme immer zum Schluss, wahrscheinlich wären sie genauso leicht wie heutige vergleichbare Instanzen.
    Man konnte die Encounters damals nicht mit DPS aushebeln (Schindi aussen vor, die ein DPS-Race war). Es kam damals regelmässig vor, dass ich mit Random-Gruppen selbst den Treppe-Hardmode nicht schaffte. Gib mir jetzt mal einen Hardmode, den man nicht mit der underequippten Gruppe locker durchbringt. Die meisten davon kann man mit reinem DPS aushebeln. Schmiede und Skumfil wurden gerne durchgecheatet. Dass sie auf diese Weise nicht schwierig waren, kann nicht überraschen. Aber in Skumfils Spinnenloch bin ich oft mit Gruppen verreckt. Und wenn ich mal ne Gruppe fand, die Schmiede anständig spielen wollte, wars auch eine Herausforderung. Ich machte sie kürzlich auf lvl 60 mit zwei 85ern und 4 rund 60ern. Bei zwei Bosskämpfen starb mehr als die Hälfte der Gruppe in der Schmiede - trotz Erfahrung. Man brauchte die ganze Palette an Fertigkeiten und Klassen.

    Ich denke, dass besonders Glocken von Thal recht anspruchsvoll sein könnte, wenn das Balancing stimmen würde. Doch die Tanks kriegen zu wenig Schaden, die ganze Gruppe macht zu viel davon. Ich kann ja Zauberer, die ärgsten Feinde im Trash, mit Blitzsturm one-hitten. Wenn unser Schaden den Encounters angepasst würde, könnten wir die Situation neu beurteilen. Vielleicht wären die Inis dann gar nicht so leicht. Ich glaube nicht, dass es nur eine Frage der Erfahrung ist. Aber natürlich hast du recht, dass Inis einfacher werden, wenn man ihre Mechanik erst mal begriffen hat.

  4. #29
    Quote Originally Posted by Artamir022 View Post
    Jaja früher war alles besser/schwerer....
    Moria Cluster? Außer Schattenbinge war das doch alles recht easy:
    Treppe brauchen wir nicht drüber reden ebensowenig Skumfil.
    Schmiede war fast auf einer Stufe mit der Treppe was den Schwierigkeitsgrad anging, Fil Gashan fand ich interessant aber wirklich schwer war auch die nicht.
    16te Halle was war daran denn bitteschön schwer? Sie war lang ja...aber schwer bei weitem nicht.
    Einzige Herausforderung damals war die Binge und der Watcher.
    Der Evergreen Schindi war nen Witz. Sorry aber da muss ich echt den Kopf schütteln wenn hier Moria immer als Referenz für schwere Inis genutzt wird.
    Ganz ehrlich ich mag das gar nicht mehr so wirklich beurteilen, war es früher schwerer/leichter? Für mich wars sicherlich schwerer aber da hatte ich auch noch nicht die Erfahrung die ich jetzt habe. Ich hab mich schon häufiger gefragt ob Spalte oder Carn Dum für mich immer noch so schwer wären wenn ich/wir mit meiner/unserer jetzigen Erfahrung diese Instanzen machen würde(n) und komme immer zum Schluss, wahrscheinlich wären sie genauso leicht wie heutige vergleichbare Instanzen.

    Aber zum Thema: Ich finde den Schritt gut nicht jedes Jahr ein AddOn rauszuprügeln, das sollte ihnen erlauben zum einen gravierende Fehler im Spiel auszumerzen oder Altlasten anzugehen und das Spiel wieder mehr in die Breite zu entwickeln. Wenn ich mich recht erinnere war es 2007 ja schon genauso, da kamen alle paar Monate mal Updates in denen ein neues Buch und/oder neue Instanzen präsentiert wurden.
    Für mich sendet der Brief erstmal ein positives Signal und macht mich neugierig auf das was da noch kommen mag
    @artamir022: Mit 5 anständigen Leuten waren sie teilweise recht leicht, obwohls sicher auch da Probleme gab, aber jetzt hier anzufangen: "ah was moria war doch alles easy, ich war damals der king" ist recht leicht mal zu sagen. Wenn du damals eine anständige Raidsippe hattest, sollte das nach und nach recht leicht fallen. Aber wie Githlith schon sagte, da haste nicht alles mit DPS aushebeln können, wie es zurzeit ist. Kannst die Inis mit den schlechtesten Spielern machen. Das wäre zu Moria Zeit niemals gegangen sogar bei Treppe!


    Quote Originally Posted by GithlithMonaghan View Post
    Man konnte die Encounters damals nicht mit DPS aushebeln (Schindi aussen vor, die ein DPS-Race war). Es kam damals regelmässig vor, dass ich mit Random-Gruppen selbst den Treppe-Hardmode nicht schaffte. Gib mir jetzt mal einen Hardmode, den man nicht mit der underequippten Gruppe locker durchbringt. Die meisten davon kann man mit reinem DPS aushebeln. Schmiede und Skumfil wurden gerne durchgecheatet. Dass sie auf diese Weise nicht schwierig waren, kann nicht überraschen. Aber in Skumfils Spinnenloch bin ich oft mit Gruppen verreckt. Und wenn ich mal ne Gruppe fand, die Schmiede anständig spielen wollte, wars auch eine Herausforderung. Ich machte sie kürzlich auf lvl 60 mit zwei 85ern und 4 rund 60ern. Bei zwei Bosskämpfen starb mehr als die Hälfte der Gruppe in der Schmiede - trotz Erfahrung. Man brauchte die ganze Palette an Fertigkeiten und Klassen.

    Ich denke, dass besonders Glocken von Thal recht anspruchsvoll sein könnte, wenn das Balancing stimmen würde. Doch die Tanks kriegen zu wenig Schaden, die ganze Gruppe macht zu viel davon. Ich kann ja Zauberer, die ärgsten Feinde im Trash, mit Blitzsturm one-hitten. Wenn unser Schaden den Encounters angepasst würde, könnten wir die Situation neu beurteilen. Vielleicht wären die Inis dann gar nicht so leicht. Ich glaube nicht, dass es nur eine Frage der Erfahrung ist. Aber natürlich hast du recht, dass Inis einfacher werden, wenn man ihre Mechanik erst mal begriffen hat.
    @githlithMonaghan: ich stimme dir zu könnten trotzdem mal wieder ein instanzenpack bringen mit mehr als immer nur 1 neuen 6er ini es gibt um mittelerde so viel was man kreieren kann und so viel lücken in den gebieten in denen wir schon waren!

  5. #30
    Quote Originally Posted by Artamir022 View Post
    Aber zum Thema: Ich finde den Schritt gut nicht jedes Jahr ein AddOn rauszuprügeln, das sollte ihnen erlauben zum einen gravierende Fehler im Spiel auszumerzen oder Altlasten anzugehen und das Spiel wieder mehr in die Breite zu entwickeln.
    Ob das denn so toll ist wage ich noch zu bezweifeln. Sprechen wir uns dann wieder wenn wir Ende nächsten Jahres (2014) immer noch auf Helms Damm rumhängen und man bereits weiß, das es nichts neues geben wird.

  6. #31
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Germany
    Posts
    132
    Quote Originally Posted by GithlithMonaghan View Post
    Man konnte die Encounters damals nicht mit DPS aushebeln (Schindi aussen vor, die ein DPS-Race war). Es kam damals regelmässig vor, dass ich mit Random-Gruppen selbst den Treppe-Hardmode nicht schaffte. Gib mir jetzt mal einen Hardmode, den man nicht mit der underequippten Gruppe locker durchbringt. Die meisten davon kann man mit reinem DPS aushebeln.
    Bin ich bei dir mit dem letzten Satz. Ich muss aber auch dazu sagen dass ich froh war als es dann endlich mal einen wirklichen DPS Race gab, denn bis dahin haben sich doch die DDs so gut wie gar keine Gedanken um ihre Aufgabe gemacht - ich bin selber Jäger und war immer wieder frustriert wie wenig Gedanken sich manche gemacht haben. Das rächte sich dann natürlich bei den ersten Damageraces.

    Quote Originally Posted by GithlithMonaghan View Post
    Schmiede und Skumfil wurden gerne durchgecheatet. Dass sie auf diese Weise nicht schwierig waren, kann nicht überraschen. Aber in Skumfils Spinnenloch bin ich oft mit Gruppen verreckt. Und wenn ich mal ne Gruppe fand, die Schmiede anständig spielen wollte, wars auch eine Herausforderung. Ich machte sie kürzlich auf lvl 60 mit zwei 85ern und 4 rund 60ern. Bei zwei Bosskämpfen starb mehr als die Hälfte der Gruppe in der Schmiede - trotz Erfahrung. Man brauchte die ganze Palette an Fertigkeiten und Klassen.
    Ich hoffe du willst nicht andeuten ich hätte damals gecheatet (bin was das angeht sogar ziemlich rigoros, wer cheaten will fliegt bei mir aus der Gruppe)
    Aber in Skumfil cheaten? Fällt mir ehrlich gesagt gerade nix ein, denke in der Schmiede spielst du auf die Sache mit den Steinen an beim ersten Boss, trotzdem fand ich das nicht allzu schwierig. Natürlich muss man auch dazu sagen dass ich seit Spalte im groben und ganzen mit den selben Leuten zusammenspiele und eigentlich sehr selten random unterwegs bin. Deshalb meinte ich vorher auch dass es mir bei sowas sehr schwer fällt wirklich eine Aussage zur Schwierigkeit zu treffen.

    Quote Originally Posted by GithlithMonaghan View Post
    Ich denke, dass besonders Glocken von Thal recht anspruchsvoll sein könnte, wenn das Balancing stimmen würde. Doch die Tanks kriegen zu wenig Schaden, die ganze Gruppe macht zu viel davon. Ich kann ja Zauberer, die ärgsten Feinde im Trash, mit Blitzsturm one-hitten. Wenn unser Schaden den Encounters angepasst würde, könnten wir die Situation neu beurteilen. Vielleicht wären die Inis dann gar nicht so leicht. Ich glaube nicht, dass es nur eine Frage der Erfahrung ist. Aber natürlich hast du recht, dass Inis einfacher werden, wenn man ihre Mechanik erst mal begriffen hat.
    Ich denke auch einfach dass die Schere langsam ziemlich extrem wird zwischen erfahrenen Leuten und eben Anfängern oder wie auch immer man die beiden Gruppe bezeichnen möchte. Das selbe eben mit Stamm- und Randomgruppen. Aber eigentlich haben wir genau dafür ja die verschiedenen Schwierigkeitsgrade, die muss man nur endlich mal voll ausreizen.

    Auch ein schönes Beispiel für schwere Instanzen. Mit Beginn vom Rohan Release war der taktische Schaden ja ziemlich buggy, hatte zur Folge das unter anderem der 1.Boss in SG Leute geonehittet hat die zu weit weg standen. Klar, ein Kundi in der Gruppe und alles ist gegessen aber auch anders konnte man sich helfen (Zwangsaggro, exakte Position ermitteln wie weit man gehen darf ohne den tank zu stunnen etc), aber auch hier gab es nen ordentlichen Aufschrei im Forum oder im BeleSNG dass der Boss ja nicht zu schaffen sei usw usf.
    Glaub bis wir den Dreh raus hatten sind wir auch nen dutzend mal gestorben, hat das aber dem Spaß abbruch getan? Nicht im geringsten, es einfach wieder nen bisschen Herausforderung

  7. #32
    Tja, soll ich jetzt hämisch über all die Leute lachen, die immer nur nach Neuem schreien? - Nein, ihr tut mir einfach echt leid. Ich habe lieber ein Spiel, das funktioniert und anspruchsvoll ist, dazu gehört, dass Turbine sich die Zeit nimmt um Fehler zu beseitigen. Da warte ich gerne 1-2 Jahre auf die nächste Erweiterung, wenn sie dafür gut durchdacht und mit einem Minimum an Fehlern erscheint.

    Meine Hoffnung bleibt, dass große Charaktere nach unten skalierbar werden, um den kleinen Charakteren passend helfen zu können, für nichts anderes erscheint mir das neue Skillsystem ansonsten nütze.

    Die Ankündigungen sind einfach nur gut! Lotro besteht nicht nur aus Raids, sondern zu einem viel größerem Teil aus Mittelerde! Wer hier nur wegen der Raids mitläuft hat mein Mitgefühl, ihr solltet euch mal die Zeit nehmen um die Bücher zu lesen (nicht nur der Hobbit und Der Herr der Ringe) um dann mit leuchtenden Augen die Wunder Mittelerdes zu sehen.

    Die Hoffnung auf Besserung ist gemacht, warten wir die Umsetzung ab.


    Baerenwart von Belegaer (Die Unerbittlichen)
    Ihr sollt nicht denken, dass ich alles schlecht finde. Aber ich schreibe hier nur zu Dingen an denen ich anecke.
    Ich finde HdRO ist ein tolles Spiel!

  8. #33
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Gloruihir, Anfurtweg 3
    Posts
    322
    Ich möchte gar nicht wissen, wie viele hier wirklich das Silmarillion gelesen haben. die meisten kennen ohnehin nur die Filme.....

  9. #34
    Join Date
    Jan 2013
    Location
    north germany
    Posts
    54
    ich habe das silmarillion gelesen... und ich lese gerade noch mal hdr.... und ich muss sagen das spiel ist verdammt nah dran an den büchern und jetzt bringt mir das lesen und das spielen gleich doppelt so viel spaß.

    wenn die alten region erweitert werden reicht das doch völlig...

    ich finde die ankündigung soweit gut. was ich schade finde ist das ich für die erweiterungen noch mal zahlen muss obwohl ich mir die ganzen erweiterungen gekauft habe... aber das ist der preis den ich als premium/f2p zahlen muss...

  10. #35
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Gloruihir, Anfurtweg 3
    Posts
    322
    Quote Originally Posted by Falent View Post
    was ich schade finde ist das ich für die erweiterungen noch mal zahlen muss obwohl ich mir die ganzen erweiterungen gekauft habe... aber das ist der preis den ich als premium/f2p zahlen muss...
    Wieso musst Du bereits gekaufte Erweiterungen nochmals kaufen? Das war doch nur der Fall, wenn man einen Codemasters-Account hatte, und die Migration verbummelt hat. Und selbst da sollte es nur Moria und den Düsterwald
    betreffen. alle anderen Erweiterungen gab es damals ja noch gar nicht.

  11. #36
    Quote Originally Posted by Baerenwart View Post
    Tja, soll ich jetzt hämisch über all die Leute lachen, die immer nur nach Neuem schreien? - Nein, ihr tut mir einfach echt leid. Ich habe lieber ein Spiel, das funktioniert und anspruchsvoll ist, dazu gehört, dass Turbine sich die Zeit nimmt um Fehler zu beseitigen. Da warte ich gerne 1-2 Jahre auf die nächste Erweiterung, wenn sie dafür gut durchdacht und mit einem Minimum an Fehlern erscheint.

    Meine Hoffnung bleibt, dass große Charaktere nach unten skalierbar werden, um den kleinen Charakteren passend helfen zu können, für nichts anderes erscheint mir das neue Skillsystem ansonsten nütze.

    Die Ankündigungen sind einfach nur gut! Lotro besteht nicht nur aus Raids, sondern zu einem viel größerem Teil aus Mittelerde! Wer hier nur wegen der Raids mitläuft hat mein Mitgefühl, ihr solltet euch mal die Zeit nehmen um die Bücher zu lesen (nicht nur der Hobbit und Der Herr der Ringe) um dann mit leuchtenden Augen die Wunder Mittelerdes zu sehen.

    Die Hoffnung auf Besserung ist gemacht, warten wir die Umsetzung ab.


    Baerenwart von Belegaer (Die Unerbittlichen)
    Sag mal sonst gehts noch oder? Nach deinem Post, so fasse ich das auf, sind also die Spieler die du akzeptierst und die ein Recht darauf haben das Spiel zu spielen, die Leute die, die Bücher gelesen haben??
    Desweiteren ist das hier ein Online Spiel in dem es ein Endcontent geben muss, der ein wenig aufhält bis zum kommenden Update!

    Und zu deiner Aussage das die Geschichte viel interessanter ist, dann kann ich nur über dich lachen! Ich queste und mache alles mit meinem Charakter durch, erlebe hier das ganze Spiel und dann? Diese Geschichte kann man nur einmal machen(Questreihe) was soll dann deiner Meinung in einem Online Spiel sein? Friede Freude Eierkuchen? Scheiß auf die Raidspieler, die haben ja eine Ahnung, wir wollen die Geschichte erleben? Die Raidspieler haben 0 Ahnung von Mittelerde?

    Überleg mal was du fürn Mist grade schreibst! Und dann sag mir ob du immer noch so überheblich lachen kannst und so arrogant Mitgefühl zeigst!

    Übrigens, habe die Bücher Hobbit und eben Herr der Ringe gelesen und mich größtenteils auf einer Herr der Ringe Seite informiert über fast alles, da kannst wohl mir, als Raidspieler, schlecht vorwerfen, der Raidspieler wüsste nichts!
    Und was die Raidspieler hier nur wollen ist ein ordentlicher Endcontent!
    Was du willst ist questen und die Story erleben und dann anscheinend nichts mehr machen weil die Story nach jedem Update anscheinend ein komplettes Jahr überbrückt bis zu den nächstes Updates! Na dann Kollege, viel Spaß damit!!

    Grüße

  12. #37
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Berlin
    Posts
    223
    Quote Originally Posted by Langhaloth View Post
    Kann man nur hoffen das diese Rollenspieler wirklich keinen großen Einfluss haben! Und ich/wir(meine Sippe) glaubt auch das da keine Raidspieler drin sind! Bleibt also nur das Hoffen auf guten Endcontent




    2 Fallen richtig ab? Nee Wurzeln des Fangorn, ich gebe zu am Anfang wars ganz knackig, aber weil man da noch recht unerfahren war und als man einmal die Instanz durchhatte, da war die auch nur noch ein Kinderspiel!
    Für mich fallen da mehrere 6er Inis durch! Die Glocken von Thal, Giesserei, Die Wurzeln des Fangorn und auch die neue Schlacht ist mittlerweile total easy, hat aber den positiven Aspekt das es ein anderes System hat. Treppe ist zwar auch total leicht, aber damals gab es noch 5 andere 6er Instanzen und da war das total in Ordnung, da es leichte und schwere Instanzen gab an dem man sich aufreiben musste.

    Wie dem auch sei, ich wünsche mir nur wieder herausfordernde 6er Instanzen und vor allem einen Multi-Boss-Raid mit nem ordentlichen Lootsystem!




    "Ich würde mir auch wünschen das sie das skalieren", ABER schau dir mal BG, FD und alles andere skalierte an, willst du das echt? BG sind wir zuletzt zu 3. durchgelaufen, habe sogar von jemandem gesagt bekommen das sie es zu zweit gemacht haben. FD mit HM als Tank und 2 HM's als Heiler durch gemacht! Jeder der diese Raids von frühren Zeiten kennt, schüttelt da nur den Kopf! Wie können diese 12er Raids so anspruchslos gemacht werden?
    Da will ich DN oder Spalte oder sonst was lieber in guter Erinnerung halten und nicht auch noch die zu dritt durch laufen und sonst was, tut mir Leid das skalieren ist bis jetzt nicht wirklich gut aufgegangen!




    Ich bin auf deiner Seite Einfach alles zu einfach geworden und mich schüttelt es auch bei solchen Aussagen! :P


    Nochmal:

    ***Gebt uns einen ordentlichen Multi-Boss-Raid mit einem ordentlichen Lootsystem, bei dem nicht alles nach 3-4 Wochen erfarmt wurde für alle Spieler einer Raidsippe!***



    Hast Du den das groß getextete mal zu ende gedacht? Ja? Wieso willst Du dann das Spieler die nicht soviel Zeit zum Dauerspielen haben, bestraft werden? Bei dieser Regelung sind die dazu verdammt immer und auf ewig mit schlechterer Ausrüstung rumzulaufen.Das kann es doch nicht sein oder?Die Leute müssen immer länger Arbeiten fürs gleiche (oder weniger) Geld.Zeit die zum Spielen fehlt.
    Aber egal oder? Hauptsache Du/Deine Raidsippe haben ihre Raids (zum Profilieren?)...was ich damit sagen will: Es hat alles zwei Seiten.
    Last edited by Gangrell; Dec 18 2013 at 08:42 PM.
    Ancalagor Jäger der Menschen Stufe 100
    Ancaladir Hüter der Elben Stufe 100
    Ancalagoth Waffenmeister der Menschen Stufe 100
    Sippe: Die Herren Gondors (Morthond)

  13. #38
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Germany
    Posts
    138
    Quote Originally Posted by Gangrell View Post
    Hast Du den das groß getextete mal zu ende gedacht? Ja? Wieso willst Du dann das Spieler die nicht soviel Zeit zum Dauerspielen haben, bestraft werden? Bei dieser Regelung sind die dazu verdammt immer und auf ewig mit schlechterer Ausrüstung rumzulaufen.Das kann es doch nicht sein oder?Die Leute müssen immer länger Arbeiten fürs gleiche (oder weniger) Geld.Zeit die zum Spielen fehlt.
    Aber egal oder? Hauptsache Du/Deine Raidsippe haben ihre Raids (zum Profilieren?)...was ich damit sagen will: Es hat alles zwei Seiten.

    Ähm sorry wenn ich frage,aber wozu braucht ein Spieler der nicht raiden geht top Equip?Um die Questmobs umzuhauen?um sich zu profilieren?

    Wenn jemand gerne questet oder die Atmosphäre von Lotro genießen möchte,so soll er das gerne tun.

    Genauso gibt es aber Leute die gerne Herausforderung suchen/möchten und die gibt es halt hauptsächlich nur in Raid´s(zumindest wars mal so).

    Das neue Gebiet ist wieder sehr schön geworden,aber nach 2-3 Wochen questen.....was dann?BdT?Kampfgruppen?Helm´s Klamm Daylies?Auf Dauer hält das die Leute nicht im Game.

    Ein MMO sollte für jeden was bieten,aber das tut Lotro zur Zeit nicht und ich vermute es wird auch nicht besser(nur meine persönliche Meinung).


    Warum muss man unbedingt die Bücher gelesen haben um Lotro zocken zu dürfen.

    Mir ist nicht bekannt,das dies in den AGB´s steht



    Was die große Überraschung betrifft,so wird es wohl was richtig super tolles werden....ala:"Wir haben die Spalte und Carn Dum/Urugarth skaliert".
    [charsig=http://lotrosigs.level3.turbine.com/2621a0000000dd662/01008/signature.png]undefined[/charsig]

  14. #39
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    TN+Germany
    Posts
    1,148
    Quote Originally Posted by WorrBinpike View Post
    Kein großes Addon mehr, eher so kleine Häppchen? Noch eine weitere Sache die man bei GW2 abkupfert ? Ich bin da sehr skeptisch.



    [...]
    Man hat jetzt selbst vom Producer mit keiner Silbe erwähnt bekommen (in der Vorschau für 2014!), das die Lizenz nun verlängert wurde. Oder kündigt man gerade deshalb noch nichts großes an ? Zumindest habe ich im DE-Forum noch nichts drüber gelesen, außer den einen oder anderen Satz, den Sapience mal geäußert hat.
    Zum 1. Punkt: Wieso bei GW2 abgekupfert? GW2 kann es genauso vorher abgekupfert haben und wie manche schon erwähnten gab es zu Beginn auch mehrere kleine Updates in regelmäßigen Abständen...

    Es ist noch ein Jahr hin bis Ende 2014 - genug Zeit, etwas auszuhandeln. Es wird wohl derzeit im stillen Einvernehmen sein, das Jahr etwas länger in Landlaufen zu lassen, einfach weil beide Seiten, die Lizenz fortsetzen wollen und es bei beiden außer Frage steht.

    Nebenbei ein Zitat aus dem englischen Forum, dass genau das wiedergibt:

    "On another note, McDonalds is currently coming to the end of their agreement with Coca Cola. Until I see a piece of paper with a signiture on it that says McDonalds will have Coca Cola well past 2013, im going to worry. Even though McDonalds has told me they will serve Coke long into the future.. I need to see it with an exact date.

    (this post is supposed to be satirical and not serious in any way shape or form... as far as I know McDonalds will still be serving Coca Cola.)"

    Und dann gibt es noch folgenden Tweet von Sapience:

    https://twitter.com/rickheaton/statu...14527734038529


    Quote Originally Posted by Macarusca View Post
    Von einem Executive Producer erwarte ich schon, dass er (bzw. sie) sich die Zeit nimmt, wenigstens einmal im langen Jahr für die jährliche Jahreswendansprache höchstselbst ins "eigene" Forum einzuloggen und dies nicht an die CMs zu delegieren. Das gilt natürlich insbesondere für den englischen Forenteil, ist aber eher eine Stilfrage, auch wenn sie ein klein wenig Licht auf die Bindung der Chefin ans eigene Produkt wirft.
    Fast alle Devs usw., die im Hintergrund arbeiten, also nicht so häufig im Forum (außer Betas u.Ä.) zu sehen sind mit Beiträgen, lassen ihre Informationen über Sapience Account veröffentlichen. Warum sollte es beim Executive Producer anders sein? Es sieht viel mehr danach aus, dass Sapience Account einfach der Mittler zwischen Community und den Turbine-Mitarbeitern ist. Sapience ist ganz klassisch Auge, Ohr und Sprachrohr von Turbine (+ die anderen Moderatoren + neuerdings die deutschen Moderatoren und CM) - Sapience jedoch primär.

    Quote Originally Posted by WorrBinpike View Post
    Wenn hier neue Orte für neue Mützel genannt werden schüttelt es mich doch ein wenig.

    Wenn was überarbeitetes kommt, dann bitte keine neuen Mützel und keine neuen skalierbaren Instanzen. Die jetzigen Instanzen sind skaliert doch eh fast alle zur Lachnummer verkommen.

    Neulich Riesen auf 95 mit 4 Leuten gemacht, hat maximal 30 Minuten gedauert.....-.- (Glaube wir waren Waffi, Wächter, Jäger und Kundi)
    Was vor allem am aktuellen miserablen Balancing liegt, als an der eigentlichen Skalierung. Klar werden sie bei Skalierung einfacher, aber die aktuelle Einfachheit liegt dann wohl doch eher am (Un)Balancing... und Schaden etc. bei skalierten Instanzen kann man immer noch anpassen, wofür sie sich (hoffentlich) im kommenden Jahr die Zeit nehmen werden...

    Quote Originally Posted by Langhaloth View Post
    ***Gebt uns einen ordentlichen Multi-Boss-Raid mit einem ordentlichen Lootsystem, bei dem nicht alles nach 3-4 Wochen erfarmt wurde für alle Spieler einer Raidsippe!***
    Schön und gut, aber Vorschläge/ordentliches Feedback? Feedback á la "Ich will das und das und mehr und mehr." und "Die aktuellen Raids sind einfach nur sch****." spiegeln zwar eine Meinung wieder, sind aber nicht wirklich produktiv, weil zu allgemein. Es wurde beispielsweise in diesem Thread ein neues Konzept verlangt - gerade wurde eines veröffentlicht, worüber sich über alle Foren lang beschwert wird, trotzdem gibt es kaum einen Vorschlag, wie man das besser machen könnte. Ohne solche Vorschläge tappt Turbine doch vollkommen im Dunkeln, was die Spieler wollen, immerhin können sie keine Gedanken lesen. Dann bringen sie was neues und weil sie vorher kein Feedback erhalten haben, passt das Neue der halben Community nicht, gäbe es konstruktives Feedback, könnte es zwar immer noch an der Meinung der Spieler vorbeigehen, aber es wäre ganz einfach nicht so wahrscheinlich und würde den Großteil der Community zufrieden stimmen - einige werden immer unzufrieden sein, jeder hat seinen eigenen Geschmack...

    Zum Thema Gruppensplitting: Ja, klar gab es schon Gruppensplitting wie in FD bei den Mammuts, wobei man dort "nur" von Hebeln und ähnlichem sich gegenseitig beeinflusst oder es gibt Nala dum - wo 2 kurzfristig vom 3. Spieler getrennt werden, der 3. Spieler beeinflusst aber außer das 1. Tor zu öffnen in keinster Weise die anderen beiden... aber eine Ini/Raid, wo sich die Kämpfe maßgeblich gegenseitig beeinflussen, eher kaum. Man kann Gruppensplitting nicht einfach als einen Punkt ansehen - ds ist zu sehr verallgemeinert; dann könnte ich auch - übertrieben gesehen - gleich Inis/Raids, Mützel und epische Schlachten zu einem Punkt zusammenfassen, da sie alle einfach nicht in der offenen Landschaft stattfinden...

    LG Orodbril

  15. #40
    Quote Originally Posted by Baerenwart View Post
    Tja, soll ich jetzt hämisch über all die Leute lachen, die immer nur nach Neuem schreien? - Nein, ihr tut mir einfach echt leid. Ich habe lieber ein Spiel, das funktioniert und anspruchsvoll ist, dazu gehört, dass Turbine sich die Zeit nimmt um Fehler zu beseitigen. Da warte ich gerne 1-2 Jahre auf die nächste Erweiterung, wenn sie dafür gut durchdacht und mit einem Minimum an Fehlern erscheint.

    Meine Hoffnung bleibt, dass große Charaktere nach unten skalierbar werden, um den kleinen Charakteren passend helfen zu können, für nichts anderes erscheint mir das neue Skillsystem ansonsten nütze.

    Die Ankündigungen sind einfach nur gut! Lotro besteht nicht nur aus Raids, sondern zu einem viel größerem Teil aus Mittelerde! Wer hier nur wegen der Raids mitläuft hat mein Mitgefühl, ihr solltet euch mal die Zeit nehmen um die Bücher zu lesen (nicht nur der Hobbit und Der Herr der Ringe) um dann mit leuchtenden Augen die Wunder Mittelerdes zu sehen.
    Das ist ja mit der größte Schmarrn den ich hier je gelesen habe. Seit wann qualifizieren sich nur Spieler, die absolute Tolkien Nerds sind und nicht nur Herr der Ringe sondern auch den Hobbit, Silmarillion und das andere Zeugs gelesen haben ?

    Quote Originally Posted by Iarnael View Post
    Ich möchte gar nicht wissen, wie viele hier wirklich das Silmarillion gelesen haben. die meisten kennen ohnehin nur die Filme.....
    Ebenso totaler Schmarrn.....du wertest ja alle "nur Filmkenner" ab, weil sie evtl. die Bücher nicht gelesen haben. Seit wann ist das bitte Pflicht ?

  16. #41
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Switzerland
    Posts
    1,004
    Quote Originally Posted by Artamir022 View Post
    Bin ich bei dir mit dem letzten Satz. Ich muss aber auch dazu sagen dass ich froh war als es dann endlich mal einen wirklichen DPS Race gab, denn bis dahin haben sich doch die DDs so gut wie gar keine Gedanken um ihre Aufgabe gemacht - ich bin selber Jäger und war immer wieder frustriert wie wenig Gedanken sich manche gemacht haben. Das rächte sich dann natürlich bei den ersten Damageraces.
    Damit hast du natürlich recht. Wobei die Sache von DD="keinen Plan" zu DD="Nichts anderes zählt" gedreht hat. Das ist sicherlich zu extrem. Und das Tragische daran ist, dass selbst DD=keinen Plan noch funktionieren kann, da man für genügend DPS, um Encounters auszuhebeln, nicht sonderlich viel Plan haben muss. Schön wäre doch, wenn man echte taktische Encounters neben DPS-Races spielen könnte und überall ein gewisser Spielstandard erforderlich wäre, um den Hardmode zu schaffen.


    Quote Originally Posted by Artamir022 View Post
    Ich hoffe du willst nicht andeuten ich hätte damals gecheatet (bin was das angeht sogar ziemlich rigoros, wer cheaten will fliegt bei mir aus der Gruppe)
    Aber in Skumfil cheaten? Fällt mir ehrlich gesagt gerade nix ein, denke in der Schmiede spielst du auf die Sache mit den Steinen an beim ersten Boss, trotzdem fand ich das nicht allzu schwierig. Natürlich muss man auch dazu sagen dass ich seit Spalte im groben und ganzen mit den selben Leuten zusammenspiele und eigentlich sehr selten random unterwegs bin. Deshalb meinte ich vorher auch dass es mir bei sowas sehr schwer fällt wirklich eine Aussage zur Schwierigkeit zu treffen.
    Ja, man konnte in der Schmiede den Challenge schon massiv mindern. In Skumfil gabs eine Art Schurkenpull, man stand an der Tür und kam ohne Respawns aus. Ob das ein Cheat war, kann ich nicht sagen, zumal man nur die bestehenden Klassenskills einsetzte, aber keine Bugs ausnutzte. Je erfahrener die Truppe, desto einfacher sind natürlich Encounters, sobald man die Taktik mal ausgetüftelt hat. Aber aus dieser Warte kann man mangelnden Anspruch von Instanzen dann nicht mehr wirklich kritisieren. Alles wird einfach, wenns eingespielt ist.

    Quote Originally Posted by Artamir022 View Post
    Ich denke auch einfach dass die Schere langsam ziemlich extrem wird zwischen erfahrenen Leuten und eben Anfängern oder wie auch immer man die beiden Gruppe bezeichnen möchte. Das selbe eben mit Stamm- und Randomgruppen. Aber eigentlich haben wir genau dafür ja die verschiedenen Schwierigkeitsgrade, die muss man nur endlich mal voll ausreizen.
    Meine Erfahrung auf Bele ist, dass sich irgendwie die absoluten Anfänger selten im Randomspiel befinden. Die gehen mit ihren Anfängertruppen in die Inis und verrecken dort regelmässig. Ich war mal kurz in einer Sippe, wo sehr wenig Vorwissen zu den Klassen und Instanzen vorhanden war. Dort zeigte sich sogar ein 12er Mützel je nachdem als recht knifflig. Das belegt deine Aussage mehr oder minder. Random ist fast alles zu schaffen, weil sich da praktisch nur Leute melden, die sich etwas zutrauen.

    Auf Maiar wars hingegen anders. Dort lungerten die Anfänger im Randomspiel rum - insbesondere waren es Anfänger, die dort für Instanzen Gefährten suchten. Da war ein Wipe fast an der Tagesordnung - sogar in Schule und Bibi konnte es passieren, dass ein Knülch es schaffte, so viel zu pullen, dass wir alle starben. Dabei schaffte ich die Ini solo problemlos. Das unterscheidet sich wohl etwas von Server zu Server. Jedenfalls bin ich der Meinung, dass nicht alle Instanzen den Anfängern angepasst werden sollen. Zumal man mit den Tiers und dem zusätzlichen Hardmode ja verschiedene Anspruchsstufen hätte - und das Equip auf alle Arten erfarmt werden kann (theoretisch).


    Quote Originally Posted by Artamir022 View Post
    Auch ein schönes Beispiel für schwere Instanzen. Mit Beginn vom Rohan Release war der taktische Schaden ja ziemlich buggy, hatte zur Folge das unter anderem der 1.Boss in SG Leute geonehittet hat die zu weit weg standen. Klar, ein Kundi in der Gruppe und alles ist gegessen aber auch anders konnte man sich helfen (Zwangsaggro, exakte Position ermitteln wie weit man gehen darf ohne den tank zu stunnen etc), aber auch hier gab es nen ordentlichen Aufschrei im Forum oder im BeleSNG dass der Boss ja nicht zu schaffen sei usw usf.
    Glaub bis wir den Dreh raus hatten sind wir auch nen dutzend mal gestorben, hat das aber dem Spaß abbruch getan? Nicht im geringsten, es einfach wieder nen bisschen Herausforderung
    Ja, die Amis schreien schnell und laut. Als Kundi muss ich ehrlich sagen, dass mir dieses Encounter leider bis heute nie wirklich knifflig vorkam. Ok, jetzt ohne Stunimmu ists etwas schwieriger als zuvor. Aber dafür kann man den Boss nun erst recht über DPS beseitigen.

  17. #42
    Join Date
    Jan 2013
    Location
    north germany
    Posts
    54
    Quote Originally Posted by Iarnael View Post
    Wieso musst Du bereits gekaufte Erweiterungen nochmals kaufen? Das war doch nur der Fall, wenn man einen Codemasters-Account hatte, und die Migration verbummelt hat..
    ich habe da was falsch verstanden gehabt im brief. es klang für mich erst so an als würden bestehende regionen erweitert... aber beim nochmaligen lesen habe ich erst gesehen das es ganz neue regionen sein werden... also ich nehme alles zurück und behaupte das gegenteil.

    ausser das mit den reisezeiten die viel zu kurz sind ^^

  18. #43
    Quote Originally Posted by Gangrell View Post
    Hast Du den das groß getextete mal zu ende gedacht? Ja? Wieso willst Du dann das Spieler die nicht soviel Zeit zum Dauerspielen haben, bestraft werden? Bei dieser Regelung sind die dazu verdammt immer und auf ewig mit schlechterer Ausrüstung rumzulaufen.Das kann es doch nicht sein oder?Die Leute müssen immer länger Arbeiten fürs gleiche (oder weniger) Geld.Zeit die zum Spielen fehlt.
    Aber egal oder? Hauptsache Du/Deine Raidsippe haben ihre Raids (zum Profilieren?)...was ich damit sagen will: Es hat alles zwei Seiten.
    Ja ich habe mein Groß Getextetes zu Ende gedacht und zu deiner Aussage gebe ich dir die Antwort! Lotro hat so angefangen bevor es zu einem Easy Mode Game verkommen ist und wie manch Vortexter hier schon angedeutet haben, wird es nicht viele Spieler(sogar viele Urgesteine von Lotro zum größten Teil) halten können wenn nicht endlich wieder eine gescheite Herausforderung kommt! Lotro wenn man zurück denkt, ich weiß ja nicht wie lange du schon spielst, aber es hat mit Spalte angefangen! Da hat man sich die Zähne schon ausgebissen und man musste da auf alle Fälle was tun für sein Equip!!!
    Danach DN auch lange und harter Raid..... Mein lieber Kollege, das Spiel war einst herausfordernd und hartnäckig, nun ist es für Quester und Story-Love-Spieler(wobei ich die Story auch liebe und gerne spiele in Lotro, nur ist das nach 1 Woche vorbei das questen) verkommen. Und auch hier geb ich meinen Vortextern recht, 2-3 Wochen questen und die Story erleben und was dann? Und soll denn etwa jeder das beste Equip haben durch einfaches questen durch einfaches durchlaufen der Instanzen?
    Wie gesagt Lotro fing herausfordernd und genial an, was für echte Raider, die die Herausforderung liebten, die was schaffen wollten für ihr Equip! Etwas was heutzutage nicht mehr gängig ist, da die Spieler fürs nichts tun ihr Equip haben wollen und sich dann noch die Besten schimpfen! Unerklärlich!!

    Und um Feedback geben? Kann ich als einzelner denn was bewegen? Sie haben jetzt mein Feedback und ich sage es nochmal, Solche Raids wie Spalte, DN, BG das waren noch Raids und das hätte man sicher gerne wieder.

    Grüße
    Last edited by Langhaloth; Dec 19 2013 at 06:34 AM.

  19. #44
    Join Date
    Jun 2011
    Posts
    1,282
    Quote Originally Posted by WorrBinpike View Post


    Ebenso totaler Schmarrn.....du wertest ja alle "nur Filmkenner" ab, weil sie evtl. die Bücher nicht gelesen haben. Seit wann ist das bitte Pflicht ?
    Nein ist kein Unsinn,da du den Post von Iarnael auch ein wenig aus dem Zusammenhang gerissen hast. Sicherlich ist es keine Pflicht die Bücher gelesen zu haben. Die Aussage bezog sich auf dem Post von Baerenwart,viele Spieler fordern immer Raids,machen sich aber gar nicht Gedanken über die Spielwelt und den Hintergrund(ist jetzt ein subjektiver von mir,vor allem wen ich die Leute sehe,die mit EP-Rolle Inis grinden um zum nächsten Max-Level zu kommen,also bitte diese Aussage nicht auf alle Spieler die gerne Raiden verallgemeinern,dem ist nicht so!).Die Filme sind sicherlich sehr gut Gelungen um die Geschichte einem Massenpublikum präsentieren zu können,doch gerade hier ist es auch oft vom Vorteil,wenn man auch die Bücher Tolkiens gelesen hat,so wird man auch viele Dinge ganz anders Verstehen und auch viele Anspielungen oder Dinge,die in den Büchern nur eine Nebenrolle gespielt haben bzw. mal erwähnt worden sind,in einem ganz anderen Licht.Ich finde die Lektüre bereichert das Spielerlebnis ungemein.Leider kommen sonst auch solche Auswüchse dabei raus:

    Zuvor: es ist nur ne überlegung, noch ausbaufähig.... bla bla bla

    Necromant= Mischklasse aus Runi-Kundi-Schurke

    Klasse Necromant:

    Ausrichtung Schaden:

    - schaden durch direkten taktischen Schaden (also bspw. Schwarze Magie- Kundi und Runi arbeiten ja da mit den Elementen Feuer; Frost; Wind und dergleichen)

    Ausrichtung Support:

    -ähnlich wie der Kundi kann der Necromant durch allerlei Flüche den Gener schwächen und verlangsamen sowie anfälliger gegen Schaden machen

    Ausrichtung Meister der Toten:

    - der Necromant kann sich ein gefallen Kämfer zu Hilfe Rufen der für ihn Kämpft ( idealerweise ein Skelett, entwerder mit Bogen oder Schwert und Schild)
    - durch diese ausrichtung eine fertigkeit Freigeschalten wird, mit der man 5 Skelette für 2 min beschwören kann (bgrenzbar auf Schwarm mit ca jeweils 2-3,5k Moral)


    Mir ist so die idee zu der Klasse gekommen weil es ersten auch in Mittelerde(buch) Necromanten gab/gibt und ich fände es auch mal ganz interessant wie sich eine slche Klasse hier Spielen Würde.
    freue mich über eure ergänzungen, meinungen und wenn wer welche hat dann auch gern Dumme komentare ;p
    In diesem Sinne ist es keine Pflicht die Bücher gelesen zu haben (ich denke das will auch keiner Vorschreiben,aber ich würde es jedem ans Herz legen,vor allem bei Rollenspielen,die ja sehr auf Geschichte fokussiert sind.Auch aus dem Filmen lassen sich viele Erkenntnisse ziehen,doch darf man diese nicht immer 1:1 auf Lotro Münzen,da das Spiel auf Grundlage der Bücher entwickelt wurde/wird.Daher birgt das Wissen nur aus den Filmen immer die Gefahr,nicht anwendbar zu sein,oder halt seltsame Blüten zu schlagen.Sicherlich wird auch irgendwann der Post kommen: "Warum sind auf dem Klammwall nicht die Elben unter Haldir? Turbine mach was!!!!111elf".Das ist das einzige Problem,dass ich bei Leuten sehe,die nur die Filme gesehen haben (zu mindestens solche,die sich dann nicht weiter Gedanken gemacht haben).

    Im Prinzip hat Baerenwart mit seiner Aussage leider recht(meiner Meinung nach),siehe oben. Jedoch finde ich es auch wichtig,dass für jede Spielergruppe entsprechender Content zu Verfügung steht.Um jetzt auf den Brief von Kate zu kommen,ich finde die Ankündigung auch sehr gut,eine Pause in den Erweiterungen bzw. regelmäßige Contentpatches mit neuen Gebieten aber auch der Überarbeitung von vielen alten Systemen ist jetzt genau zeitlich wieder genau der Richtige Weg,nachdem ja mit dem Berittenen Kampf und den großen Schlachten wieder zwei völlig neue Systeme in das Spiel integriert worden sind. Beide bieten,neben vielen anderen alten Dingen (Housing,Sippen,Skalierte Instanzen,Legendäre Items,PvMP um nur mal die Wichtigsten zu nennen) noch gewaltiges Potenzial zur Verbesserung.Dazu kommt natürlich auch noch die umfassende Überarbeitung der Klassen,wo ja noch einige Feinjustierungen gefragt sind.

    Wenn diese Dinge verbessert wurden(was ja unweigerlich auch zu einer gesteigerten Zufriedenheit der Spieler führt),kann man sich auch wieder an eine größere Erweiterung machen.Auch wen hier schon einige den kollektiven Herzinfarkt bekommen haben,da im Brief nicht explizit neue Raids/Instanzen angekündigt worden sind,würde ich erst mal Kühlen Kopf behalten.Gerade die Pfade der Toten sind meiner Meinung nach Prädestiniert für einen Instanzen/Raidcluster.Auch die anderen Gebiete würde sich sicherlich für Gruppenspiel anbieten,daher würde ich jetzt nicht gleich alles in der Luft zerreisen.

    So meine Fazit zu dem Brief: Ich freue mich auf die neuen Gebieten und auf die Überarbeitung/Verbesserung der alten Systeme.Eine gute Ankündigung für das kommende Jahr,mehr hätte ich mir gar nicht wünschen können.

    Gruß Bedalin

  20. #45
    Quote Originally Posted by Langhaloth View Post
    Und um Feedback geben? Kann ich als einzelner denn was bewegen? Sie haben jetzt mein Feedback und ich sage es nochmal, Solche Raids wie Spalte, DN, BG das waren noch Raids und das hätte man sicher gerne wieder.
    Natürlich kann man als einzelner was bewirken. Nämlich indem man eben Feedback gibt, mit dem ein Entwickler etwas anfangen kann. Und mMn ist ein "Spalte, DN etc. waren toll. Sowas will ich wieder" nur wenig aussagekräftiger, als ein "Ich will einen fordernden Raid."
    Was fehlt sind die kausalen Zusammenhänge: "XY war toll oder spannend, WEIL..." Dann hätte man etwas, worauf man aufbauen könnte. Oder einfach neue Konzepte selbst vorschlagen


    Und eine große Bitte hätte ich noch: Können wir bitte von dem gegenseitigen "Story-Spieler" vs. "Raid-Spieler" Flamewar wegkommen? Bei dem Kindergarten kommt man aus dem Kopfschütteln ja gar nicht mehr raus.

  21. #46
    Join Date
    Jun 2011
    Posts
    1,282
    Quote Originally Posted by Siddy87 View Post
    Natürlich kann man als einzelner was bewirken. Nämlich indem man eben Feedback gibt, mit dem ein Entwickler etwas anfangen kann. Und mMn ist ein "Spalte, DN etc. waren toll. Sowas will ich wieder" nur wenig aussagekräftiger, als ein "Ich will einen fordernden Raid."
    Was fehlt sind die kausalen Zusammenhänge: "XY war toll oder spannend, WEIL..." Dann hätte man etwas, worauf man aufbauen könnte. Oder einfach neue Konzepte selbst vorschlagen


    Und eine große Bitte hätte ich noch: Können wir bitte von dem gegenseitigen "Story-Spieler" vs. "Raid-Spieler" Flamewar wegkommen? Bei dem Kindergarten kommt man aus dem Kopfschütteln ja gar nicht mehr raus.
    Jap,sehe ich auch so,das ist momentan das größte Problem hier,dass die Spielergruppen zumeist nicht in der Lage sind über den eigenen Tellerrand hinwegzuschauen und die Wünsche des jeweils anderen zu akzeptieren.Zu dem Feedback habe ich ja schon das eine oder andere in anderen Threads geschrieben.Wichtig ist,dass JEDER anrecht auf Inhalte hat,die ihm gefallen.Jedoch soll jeder auch die Wünsche und Bedürfnisse von anderen Spielern akzeptieren und damit zurechtkommen.Manchmal ist der Blick über den Tellerand auch nicht schlecht,indem man sich auf Dinge einlässt,die man vorher vielleicht noch nicht gemacht hat.

  22. #47
    Quote Originally Posted by Siddy87 View Post
    Natürlich kann man als einzelner was bewirken. Nämlich indem man eben Feedback gibt, mit dem ein Entwickler etwas anfangen kann. Und mMn ist ein "Spalte, DN etc. waren toll. Sowas will ich wieder" nur wenig aussagekräftiger, als ein "Ich will einen fordernden Raid."
    Was fehlt sind die kausalen Zusammenhänge: "XY war toll oder spannend, WEIL..." Dann hätte man etwas, worauf man aufbauen könnte. Oder einfach neue Konzepte selbst vorschlagen


    Und eine große Bitte hätte ich noch: Können wir bitte von dem gegenseitigen "Story-Spieler" vs. "Raid-Spieler" Flamewar wegkommen? Bei dem Kindergarten kommt man aus dem Kopfschütteln ja gar nicht mehr raus.
    Die Unterteilung ist nur dadurch entstanden weil die sogenannten Story Spieler verlangt haben und meiner Meinung gekriegt haben und die Raid-Spieler in letzter Zeit zu kurz gekommen sind! Was ich mit den Raids meinte ist verallgemeinert, das muss man nicht genaustens beschreiben! Die Sachlage sollte klar sein: Ein Multi Boss Raid der anspruchsvoll sein soll und am besten das Lootsystem wieder ändern/verbessern. Außerdem hab ich nun schon öfters gehört das Pfad der Toten ein wunderbarer Instanzencluster wäre und wenn es so wäre, würden auch die Baby-Jammernden Raidspieler aufhören zu plärren :P Aber zurzeit kann man einfach nur hoffen!

    Quote Originally Posted by Bedalin View Post
    Jap,sehe ich auch so,das ist momentan das größte Problem hier,dass die Spielergruppen zumeist nicht in der Lage sind über den eigenen Tellerrand hinwegzuschauen und die Wünsche des jeweils anderen zu akzeptieren.Zu dem Feedback habe ich ja schon das eine oder andere in anderen Threads geschrieben.Wichtig ist,dass JEDER anrecht auf Inhalte hat,die ihm gefallen.Jedoch soll jeder auch die Wünsche und Bedürfnisse von anderen Spielern akzeptieren und damit zurechtkommen.Manchmal ist der Blick über den Tellerand auch nicht schlecht,indem man sich auf Dinge einlässt,die man vorher vielleicht noch nicht gemacht hat.
    Nun ich als Raidspieler liebe die Story auch und muss ehrlich zugeben was sie zurzeit kreiert haben ist klasse, das System der Schlachten verbunden mit der Story-Quest-Reihe, wahnsinn! Da erübrigt sich doch die Frage ob Story-/Rollenspieler zu kurz gekommen sind! Die Frage ist ehr ob die Spieler die auch gerne hartnäckige Raids bestreiten auf ihre Kosten gekommen sind nachdem wahnsinns Storymode?? Ein ganz klares NEIN! Die Schlacht, schön und gut, aber zu einfach!
    Und nennen wirs mal so, die Erebor Raids kamen im Frühjahr raus und dann kamen Informationen wie: Sie stecken die Arbeit jetzt voll und ganz auf Helms Klamm und wie es rauskam, steckte es voller Bugs... Da hätte man doch eigentlich mehr erwarten können, wobei ich hier nichts in der Luft zerreisen will! Im Großen und Ganzen ist Helms Klamm super gelungen! Nur diese Fehler -Immerhin ist dieses Addon nun das Addon mit den meisten Fehlern, die vorigen waren nie so verbuggt, aber vllt liegt das auch an dem aufwändigen System....

    Wie ihr seht ich als Raidspieler, sehe über den Tellerrand hinweg und bin froh das Lotro eine so gute Story enthält, was man von anderen Games wohl kaum behaupten kann, trotzdem sollten sie die Raidspieler nicht vergessen, denn die wurden nach Orthanc schon arg vernachlässigt. Das ist eben meine Meinung dazu, vllt steh ich da allein da, aber bis jetzt hat mir der Endcontent schon lange kein Spaß mehr gemacht!
    Last edited by Langhaloth; Dec 19 2013 at 08:16 AM.

  23. #48
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Switzerland
    Posts
    1,004
    Gestern informierte mich ein Kollege, im Januar käme ein Update aus dem Totental mit je einer 3er, 6er und 12er Instanz. Etwas Offizielles in diese Richtung hab ich aber nirgends gesehen - oder hab ich was verpasst?

    @Langhaloth: Das Spiel krankt sicherlich momentan an der mangelnden Herausforderung. Aber das tat es schon vor einem Jahr, als Ostrohan endgamefrei angetorkelt kam. Das Spiel wurde zu Moriazeiten ebenso wie zu Düsterwald totgesagt. Man kann ein Urteil nicht immer anhand einer Momentaufnahme fällen. Es gibt viele Spieler, die zwischenzeitlich Pausen einlegen. Als ich im Juni sämtlichen Content durchgespielt hatte und danach einfach bis November nix Neues mehr kam, da machte ich auch eine längere Pause. Aber jetzt bin ich trotzdem wieder da. Kann sein, dass bald die nächste Pause folgt, weil ich durchgequestet habe, das Equip auch schon fast optimiert und der Helms-Klamm-Rang auch auf Kurs ist. Aber Lotro schafft es doch immer wieder, die Leute aus ihren Pausen zurückzuholen.

    @Bedalin und Co: Wegen der Lore ist es so eine Sache. Ich finds manchmal etwas ärgerlich, wenn ohne Vorwissen und nur aufgrund der Filme irgendwelche Behauptungen durch die Foren oder SNGs gehen. Auf die andere Seite würde das Spiel vermutlich nicht existieren, wenn es sich nur an Lore-Nerds richten würde. Insofern ists gut, wenns ein paar Tolkien-Theologen auf jedem Server gibt. Aber das gemeine Fussvolk muss nicht dieselbe Detailverliebtheit an den Tag legen. Auch das Silmarillion zu lesen, finde ich unnötig, auch wenn ich zumindest Auszüge davon gelesen habe. Wenn man sich für eine Region, eine Rasse oder gar eine Person spezifisch interessiert, kann man jederzeit Recherchen betreiben und zu den gewollten Infos via Ardapedia etc. kommen. Und wenns einem egal ist, dann find ich das auch nicht schlimm, solange diese Gleichgültigkeit nicht auf Kosten des Spielgefühls anderer geht (etwa mit Scheissnamen).

  24. #49
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Freiburg
    Posts
    510
    Quote Originally Posted by GithlithMonaghan View Post
    Gestern informierte mich ein Kollege, im Januar käme ein Update aus dem Totental mit je einer 3er, 6er und 12er Instanz. Etwas Offizielles in diese Richtung hab ich aber nirgends gesehen - oder hab ich was verpasst?
    Davon höre ich jetzt auch zum ersten Mal. Das Ganze klingt sehr unwahrscheinlich, da
    1. Im Producer's Letter angekündigt wurde, dass 2014 die größeren Patches (d.h die Updates) dreimonatig erscheinen (eins pro Quartal), und das erste davon für März angekündigt ist
    2. Nach den Infos aus Procuder's Letter und Betaserverinhalt Update 13 eine neue Region (Fangorn mit überflutetem Isengard) sowie Housing-Änderungen und Balancing der Klassen im PvE und PvP beinhalten wird
    3. Als nächstes erstmal Patch 12.2 erscheint, der vor allem die Bugs, die trotz 12.1 noch bestehen, beheben soll (doppelte Icons für Handwerksrohstoffe, fehlende PvP-Ringe...)

    Das Einzige was ich mir vorstellen könnte ist dass sie im Rahmen der Epischen Schlachten von Helms Klamm eine neue 3er, 6er und 12er Option freischalten (z.b. Hornburg 3er, Klammtal 6er....)
    Déorwyn, Rank 12 Captain
    Lotro-Wiki: Tharondir

  25. #50
    Join Date
    Jun 2011
    Posts
    1,282
    Quote Originally Posted by GithlithMonaghan View Post

    @Bedalin und Co: Wegen der Lore ist es so eine Sache. Ich finds manchmal etwas ärgerlich, wenn ohne Vorwissen und nur aufgrund der Filme irgendwelche Behauptungen durch die Foren oder SNGs gehen. Auf die andere Seite würde das Spiel vermutlich nicht existieren, wenn es sich nur an Lore-Nerds richten würde. Insofern ists gut, wenns ein paar Tolkien-Theologen auf jedem Server gibt. Aber das gemeine Fussvolk muss nicht dieselbe Detailverliebtheit an den Tag legen. Auch das Silmarillion zu lesen, finde ich unnötig, auch wenn ich zumindest Auszüge davon gelesen habe. Wenn man sich für eine Region, eine Rasse oder gar eine Person spezifisch interessiert, kann man jederzeit Recherchen betreiben und zu den gewollten Infos via Ardapedia etc. kommen. Und wenns einem egal ist, dann find ich das auch nicht schlimm, solange diese Gleichgültigkeit nicht auf Kosten des Spielgefühls anderer geht (etwa mit Scheissnamen).
    Da kann ich dir uneingeschränkt zustimmen.Filme sind definitiv Wichtige Zugpferde,um neue Spieler in das Spiel zu bringen.Natürlich soll sich jeder so mit der Materie beschäftigen,wie er es für richtig hält.Deswegen fände ich es zb. klasse wenn Turbine in den Hobbit-Filmen auch einen Spot für Lotro schalten würden,aber gut vielleicht wird das ja noch was beim letzten Teil (ich glaube es aber nicht).Ansonsten habe ich ja geschrieben,das niemand Gezwungen sein soll die Bücher zu lesen,ich das aber zu mindestens beim Herr der Ringe nur anraten kann.

 

 
Page 2 of 6 FirstFirst 1 2 3 4 5 6 LastLast

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •  

This form's session has expired. You need to reload the page.

Reload