We have detected that cookies are not enabled on your browser. Please enable cookies to ensure the proper experience.
Results 1 to 5 of 5
  1. #1
    Join Date
    Oct 2008
    Posts
    2

    Bitte um Mithilfe für einen Fragebogen - Bachelorarbeit

    Meine Freundin ist dabei ihren Bachelor in sozialer Arbeit zu machen und hat mich gebeten auch hier ihren Aufruf zur Teilnahme an einer Befragung (5 Minuten Aufwand) zu posten.

    Ihr Aufruf:

    Guten Abend zusammen,
    vorweg: Ja, ich weiß es hat in diesem Forum schon etliche Umfragen gegeben. Wem dieser Umstand zum Himmel stinkt, oder es einfach nur als nervig empfindet, der möge mein nachfolgendes Anliegen ignorieren und sich nicht weiter ärgern.
    Für alle anderen:
    Ich studiere zur Zeit in den letzten Zügen Sozialarbeit/-pädagogik. Im Verlaufe meines Studiums bin ich zwangsläufig oft mit dem Thema Amokläufen, Mediensucht, Onlinerollenspielen und in den Zusammenhängen auch dem angeblichem Gewalt/-und Aggressionspotential ihrer Spieler konfrontiert worden. Doch so lehrreich die Lehrveranstaltungen und Beiträge zu dem Thema auch sein sollten, so erschreckten sie mich doch vor allem mit ihrer Unwissenheit und vorurteilsbelasteten Meinung. Nicht einer sprach in diesem Zusammenhang von einem Hobby. Nein, die meisten sprachen ausschließlich von einer Sucht.
    Als selbst langjähriger WoW/- und Onlinerollenspiel-Spieler und als eine Spielerin welche in diesem Zusammenhang ihren Mann kennenlernte, ist es mir ein Anliegen dieses Thema nun in meiner Abschlussarbeit zu behandeln und "Nicht-Spielern" näher zu bringen. Statt den bereits oft erschienenden Artikeln zur Gefahr dieser Spiele, möchte ich versuchen Ressourcen Solcher aufzuzeigen. In diesem Zusammenhang, habe ich eine kurze! Umfrage gestartet, an der ich nun unsere große Community bitte teilzunehmen.
    Ich möchte insbesondere darauf hinweisen, dass es sich hierbei um KEINE medienpolitische Umfrage handelt. Selbstverständlich findet die Umfrage anonym statt und ihr erhaltet von mir ebenfalls keine Werbung, die euch die Mailpostfächer zumüllt. Zu finden unter:

    https://www.soscisurvey.de/onlinerollenspielewow/

    Ich bedanke mich im Voraus für eure Mithilfe!

    PS: Der Link/Post darf auch gerne weiterverbreitet werden.

  2. #2
    Join Date
    Nov 2013
    Posts
    283
    Ein gutes Thema und meiner Meinung nach immer noch dringend notwendig, auch "Nicht-Gamern" klar zu machen, dass Spieler nicht alle süchtig sind und zu Gewalt neigen. Es ist ein schon länger diskutiertes Thema, welches sich aber in den Köpfen der meisten Non-Gamer bisher als eher negativ behaftet festgesetzt hat. Dies ist zumindest mein Eindruck und ich unterstütze diese Umfrage gern. Persönlich, so wie auch (falls erwünscht) auf unserer Facebook-Seite. Viel Erfolg mit der Bachelorarbeit !
    Last edited by Filerania; Dec 10 2013 at 11:06 AM.

  3. #3
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Germany
    Posts
    1,006
    Nett - ich selbst studiere soziale Arbeit - auf zur Umfrage
    Freiheit ist nicht nur ein Recht. Freiheit ist eine permanente Aufgabe, ein dauerhafter Prozeß.
    Kurt Biedenkopf (*1930), deutscher Wirtschaftjurist und CDU-Politiker

  4. #4
    Join Date
    Oct 2008
    Posts
    2
    Danke für eure Teilnahme und das Weiterfverbreiten auf facebook wäre sehr wünschenswert und hilfreich.

    Ich persönlich (ist nicht meine Batchelorarbeit nur zur Info ) finde es erschreckend das Onlinerollenspiele in den "Fach"medien allein schon als Hobby nicht anerkannt werden. Statt dessen findet man auf "Suchthilfe"-Seiten Zitate wie: Verbringt doch die Zeit mit einer Sinnvollen Tätigkeit.

    Es ist natürlich fragwürdig wenn jemand schon einer Beschäftigung den Sinn bzw. den Hobbystatus aberkennt und dann darüber versucht zu urteilen. Im Gegenzug ist es aber völlig legitim sein Leben vor dem Smartphone zu verbringen und man wird gesellschaftlich schon fast geächtet wenn man in einem Kaffee mit Freunden sitzt und sich versucht mit den Menschen ohne Whatsapp zu unterhhalten (überspitzt dargestellt). Man hat fast den Eindruck Kommerz macht die Moral. Und unmoralisch ist alles das was den Kunden von einkaufen abhällt. Könnte man in Herr der Ringe Reisen mit Aida buchen wäre das Imgae vermutlichgleich viel besser

  5. #5
    So habe mal den schnellen fragebogen ausgefüllt.

    punkt 1: ich habe kein feld für das eintragen von emails gefunden. da oben ja die aussage kam, "Selbstverständlich findet die Umfrage anonym statt und ihr erhaltet von mir ebenfalls keine Werbung, die euch die Mailpostfächer zumüllt."

    punkt 2: dass die lernmethoden an schulen und unis eine katastrophe sind, weiß sicher jeder. aber die zeiten der non-medialen schulungen sind seit jahren schon vorbei. das thema amokläufer wird auch in schulen diskutiert aber leider immernoch stiefmütterlich behandelt (zumindest in schulen in denen bekannte/verwandte arbeiten).
    Das aber Amokläufer oder Aggressionen nichts mit computerspielen zutun haben, ist euch hoffendlich bewusst. wer das anschneidet, legt sich immer mit voller wucht auf die fr... na ihr wisst schon.

    der letzte punkt ist die aussage: "Verbringt doch die Zeit mit einer Sinnvollen Tätigkeit." Diese kommt meist von der Rollator -Generation für die dieses thema neuland und auch nicht interessant ist. aber dabei lernen wir wieder: "hört nicht hin oder versucht es dieser generation zu erklären.
    was ich aber unterschreibe ist der typische spruch: "geh mal raus." wer zuviel zockt verkommt und bekommt eine blasse, hässliche kellerbräune.


    PS: Retgendorf liegt bei mir um die ecke

 

 

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •  

This form's session has expired. You need to reload the page.

Reload