We have detected that cookies are not enabled on your browser. Please enable cookies to ensure the proper experience.
Page 2 of 3 FirstFirst 1 2 3 LastLast
Results 26 to 50 of 74
  1. #26
    Quote Originally Posted by WorrBinpike View Post
    Wie ist das eigentlich mit FD auf 95, ist das überhaupt machbar wo es keine Wund/Heil/Krankheits und Furchttränke auf 95 gibt ? (War doch so oder ?)
    Die Tränke gibt es. Sie sind bei Ruftauschhändlern eintauschbar für die Münzen, die man beim Questen bekommt. Alternativ kann sie ein Gelehrter herstellen. Es gibt ein Mehrfachrezept als Drop, womit man alle 4 Trankarten herstellen kann.

    Bring me my bow of burning gold:Bring me my arrows of desire:Bring me my spear:O clouds unfold!Bring me my chariot of fire.
    R15: HNT - R11: BLA, STK - R10: CPT, DEF - R9: MNS - R8: BUR, LRM

  2. #27
    Join Date
    Nov 2013
    Posts
    137
    Quote Originally Posted by Bedalin View Post
    Ich denke zusammenfassend können wir sagen,dass die Entwickler Instanzen/Big Battles entwickeln sollen,die sowohl dem Gelegenheits/Solo-Spieler Spaß bereiten kann,aber auch entsprechende Versionen mit hohem Anspruch und entsprechender Belohnung die es nur dort gibt.Das trifft wahrscheinlich den Wunsche der meisten Spieler.Vielleicht kann ja Filerania,das so an Turbine weitergeben und die Spielerräte das auch weiterverfolgen.
    Ja, dieser und viele andere Punkte stehen schon auf unserer Liste.

    Grüße,
    *Rascual

  3. #28
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Switzerland
    Posts
    1,004
    Ich hab noch zu kurz gespielt, muss ich sagen. Aber mal ehrlich: Wann hatten wir zum Start eines Add-Ons zum letzten Mal anständigen neuen Endcontent? Enedwaith und F2P-Einführung: Nada (skalierbares Gedöns). Isengart: Nada (ok, Draigoch, oder?). Ostrohan: Nada (Hytbold. Börks). Westrohan ist diesbezüglich mit seinen Schlachten, die zumindest einen Tick unterhaltsamer sind als die Mützel, richtiggehend das krasseste Raid-Add-On der letzten vier Jahre. Was noch kommen mag, werden wir sehen. Ich hoffe schon noch auf mehr klassische Instanzen. Aber momentan bevorzuge ich die Schlachten eindeutig gegenüber Enedwaiths neuem skalierbaren Gedöns (Ich erwähne hier Thorog), gegenüber Isengarts goa nix und auch gegenüber Hytbold. Jetzt schon ein Urteil zu fällen, ist für mich zu früh. Das Zitat von Burio in dessen erstem Post macht nicht unbedingt Hoffnung, umgekehrt kann mans verstehen, wie man grad will. Und Rascuals Aussage macht zumindest ein bisschen Hoffnung. Juppi.

  4. #29
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Germany
    Posts
    1,736
    Quote Originally Posted by GithlithMonaghan View Post
    Ich hab noch zu kurz gespielt, muss ich sagen. Aber mal ehrlich: Wann hatten wir zum Start eines Add-Ons zum letzten Mal anständigen neuen Endcontent? Enedwaith und F2P-Einführung: Nada (skalierbares Gedöns)
    In Ihrer Abwesenheit kam aber recht zeitnah muss man dazu sagen. Mir ging es garnicht über den Start, nur für mich liest sich die Dev Aussage doch so, als wenn eben epische Schlachten die Instanzen und Raids in diesem Addon vertreten sollen. Das können sie meines Erachtens nach eben garnicht. Persönlich finde ich sie sogar schlechter als Scharmützel weil in Scharmützel nutzt der Spieler wenigstens seine Skills und kappt nicht 30 minuten Enterhaken oder schubst leitern um. Das ist nämlich genau das, was man im Raid macht.

    Quote Originally Posted by WorrBinpike View Post
    Wie ist das eigentlich mit FD auf 95, ist das überhaupt machbar wo es keine Wund/Heil/Krankheits und Furchttränke auf 95 gibt ? (War doch so oder ?)
    Tränke gibt es, siehe Antwort ein paar Posts vorher. Noch dazu kommt das eben die skarlierten Inis total ihren Sinn verloren haben, durch die Explosion der Werte usw. sind die Instanzen halt einfach nur noch lächerlich, viele klassen spielen die 3er Instanzen inklusive Herausforderung solo durch. Und ganz ehrlich die Skarlierung mag ja toll sein, aber nach 6 Jahren Hügelgrab hat man einfach kein bock mehr auf diese Inis und so geht es auch mit andere Instanzen wie BG das war 1 1/2 - 2 Jahre der einzige Raid, kann man sich denken wie oft besucht. Also gibt es die Instanzen die keiner mehr sehen kann und die die man vielleicht sogar nochmal spielen würde, die sind so spannend wie die Schnellreise von Bree nach Michelbinge.
    [CENTER][B][SIZE="1"][color="red"]"Success is the ability to go from one failure to another with no loss of enthusiasm." [/color]
    Hunter - Champion - Guardian * [DE]Morthond * [URL="www.kdl-hdro.de"]Krieger des Lichts[/URL][/center][/size][/b]

  5. #30
    Quote Originally Posted by Arathilion View Post
    Die Tränke gibt es. Sie sind bei Ruftauschhändlern eintauschbar für die Münzen, die man beim Questen bekommt. Alternativ kann sie ein Gelehrter herstellen. Es gibt ein Mehrfachrezept als Drop, womit man alle 4 Trankarten herstellen kann.
    Ich find's gut, dass Gelehrte mal wieder was herstellen können, was man braucht, wo schon Heil- und Krafttränke ständig bei Gegnern droppen. Hier mal die Tränke vom Gelehrten.
    [charsig=http://lotrosigs.level3.turbine.com/1f21b000000081810/01002/signature.png]undefined[/charsig]

  6. #31
    Join Date
    Oct 2011
    Location
    Germany
    Posts
    490
    Quote Originally Posted by Hecki View Post
    Ich habe nun Helms Klamm durchgespielt und bin von seiner Atmosphäre begeistert.
    Darüber hinaus habe ich mich damit abgefunden, dass LOTRO seine eigenen Maßstäbe in Sachen MMORPG setzt. Es ist nicht so, dass bei jedem Addon super große Instanzen kommen, welche für die Raid-Gemeinschaften eine Herausforderung darstellen, sondern hier wird sich mehr und mehr an der Geschichte Mittelerdes, speziell am dritte Zeitalter, orientiert.
    Gerade mit Helms Klamm sieht man, wie sich der Epos als Spielprinzip von LOTRO durchsetzt.

    Sicherlich fehlt einigen Leuten der Endcontent, für mich jedoch steht ganz klar Mittelerde, mit all seinen Sehenswürdigkeiten, im Vordergrund. Und ich lasse mich auch nicht von der Einfachheit und der simplen Lootausbeute am Angelhaken ködern, sondern an der Atmosphäre.
    Helms Klamm wurde so gut umgesetzt, dass es die Spannung bis zur epischen Schlacht komplett aufbaut und somit fesselt. Die Neuerungen mit Helms Klamm bringen eine gelungene Geschichte ins Spiel, die man so aus den Büchern kennt und somit einen Nervenkitzel hervorrufen, wie es einst Moria schaffte.

    Auch wenn also kein Endcontent vorhanden ist, bin ich mit dem Addon zufrieden.
    Schöner hättest du nicht sagen können.
    [url="http://raptr.com/Dogeedog?src=em_game"][img]http://raptr.com/badge/Dogeedog/fs_f8fb864297f5dca9cb5bad23ce891f6f.png[/img][/url]

  7. #32
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Switzerland
    Posts
    1,004
    Quote Originally Posted by Burio View Post
    In Ihrer Abwesenheit kam aber recht zeitnah muss man dazu sagen. Mir ging es garnicht über den Start, nur für mich liest sich die Dev Aussage doch so, als wenn eben epische Schlachten die Instanzen und Raids in diesem Addon vertreten sollen. Das können sie meines Erachtens nach eben garnicht. Persönlich finde ich sie sogar schlechter als Scharmützel weil in Scharmützel nutzt der Spieler wenigstens seine Skills und kappt nicht 30 minuten Enterhaken oder schubst leitern um. Das ist nämlich genau das, was man im Raid macht.
    Also die 3er Inis von Ostrohan und die Isengard-Inis kamen glaub ich zeitnaher als "In ihrer Abwesenheit". Ich erinnere mich, dass man minimum ein halbes Jahr auf Thorogs Nase rumgetanzt ist - und das Hügelgrab. Argh. Das Hügelgrab. Aber ist ja wurscht. Grundsätzlich find ich immer scheisse, wenn sie uns kein anständiges Endgame liefern. Die Battles sind auch ein solches Thema. Aber sie sind noch besser als gar nix à la Hytbold. Ich verliere die Hoffnung nicht, dass noch klassische Inis kommen. Sonst macht Githlith halt wieder mal ne Pause. Denn um solo durch 3er und 6er zu turnen, spiele ich Lotro nicht.

  8. #33
    Danke für die info mit den Tränken!

    Wobei ich ja glaube, das es ein Bug ist, das die Heiler diese noch nicht haben ^^

  9. #34
    Join Date
    Jun 2011
    Posts
    5
    Hmm, es wird immer die Menschen geben, die mit dem was Lotro bietet zufrieden sind...für die es einfach toll ist, durch die wunderschöne Landschaft zu reiten und hier und da mal einen Knopf zu drücken um umliegende mops umzunieten. Genauso wird es immer die Rollenspieler geben, die in Bree stehen und sich mit dem beschäftigen was sie am liebsten tun und es wird immer die Raider geben, die durchaus in der Lage sind die Landschaft zu genießen, deren Hauptaugenmerk aber auf Endcontent liegt. Und was ich so wahnsinnig traurig finde ist, dass Lotro es bis Düsterwald geschafft hat, all diesen Gruppen ein zuhause zu geben...danach allerdings nicht mehr wirklich. Es ging mit jedem Update ein Stück weiter in Richtung easymode...Solospiel. Ich persönlich frage mich bis heute, warum Menschen die Solo spielen wollen unbedingt ein MMO spielen müssen. Aber das ist eine andere Baustelle. Ich bin Sippenmensch, spiele seit Moria...bin vom Raidverachter zum Raider mutiert und ich konnte diese Entwicklung in Lotro mit Spaß machen.

    Bei jedem Update war ich am ersten Abend mit meinen Leuten am quatschen, leveln...freuen. Helms Klamm hab ich 2 Tage vor release gekauft, der alten Zeiten willen und ja weil ich die Hoffnung einfach nicht aufgebe.
    Ich habe letzten Samstag gespielt, bin lvl 88 und level mit meinem langjährigen Bardenkollegen. Beide auf rot. Wir bleiben beim questen nicht mal stehen um iwat umzubringen, da wird einfach im vorbeilaufen AE rausgehauen und gut is. Also Helms Klamm angeschaut...was soll ich sagen, jedes Scharmützel hat mehr Anspruch und die konnte ich schon vor Monaten nicht mehr sehen. Mit 2 roten Barden nietet man halt alles um, abgesehen davon das es gar nicht nötig wäre, die npcs schaffen das auch locker allein. Ich habe mich die ganze Zeit gefragt, woran mich das ganze erinnert. Südbrückenzerg...nur da bin ich wenigstens mal gestorben.
    Also was habe ich nun davon mich zu equipen? Nichts, brauch kein equip...Helms Klamm könnte man wohl auch ohne Rüssi schaffen, Zusatzquests mal aussen vor. Seit 1,5 Jahren sucht mein Heiler nun iwat bei dem geheilt werden muss. Hätte ich dd spielen wollen, hätte ich nen Waffi. Ok hab ich auf Kundi gewechselt, wollt ich immer schon mal lernen. Aber wie? Ich habe den Kundi damals noch gelb gelevelt...gelben Kundi braucht keiner. Also dd. Öd. Ich bin Heilerin aus Leidenschaft...ich habe schon so lang nichts mehr zutun, daß ich gar nicht mehr weiß wie das ist. Zumindest nicht in Lotro. Meine Raidsippe gibt es schon lang nicht mehr. Meine alte Sippe besteht noch aus 8 Leuten mit denen ich regelmäßig im ts hänge, Lotro spielt davon fast keiner mehr...alle sind seit Release dabei gewesen. Heut wollte ich ne Runde leveln...ich habe aber einfach keine Lust. Die Questgebiete sind schön, allerdings habe ich nach 3 leveln schon das Gefühl gehabt, ich mach die gleichen Quests wie im vorigen Update. Die epische Geschichte ist wie immer toll, deshalb wird zumindest mein Barde noch 95...iwann. Früher hatte ich min. 4 Chars raidfähig. Nun weiß ich nichtmal ob mein Kundi noch hinterher kommt. Die Hoffnung ist mir grad abhanden gekommen. Ich brauch eine Herrausforderung, die kann aber nicht darin liegen, in Helms Klamm nicht einzuschlafen. Ich möchte Heilen, ich möchte Stress, ich möchte ein Erfolgserlebnis...ich möchte das Gefühl zusammen einen Boss das erste Mal gelegt zu haben, nachdem man wie wahnsinnig geübt hat.
    Ich möchte nie wieder nach Sambrog. Wenn ich im Chat schon lese, daß dafür gesucht wird...bei mir gehen die Nackenhaare hoch. Klar, kann man sich Herausforderungen suchen. Die Menschen, mit denen ich das früher gemacht habe...alle weg. Klar kann ich mich an der schönen Gegend erfreuen, aber wie lange soll ich das machen. Klar kann ich jeden Abend endlos die gleichen Inis machen, muss ich aber nicht...bringt mir persönlich einfach keinen Spaß. Und ich kenne auch wirklich niemanden, der daran Spaß hat. Der einzige Spaß ist der, mit netten Leuten im ts zu quatschen...die Inis kriegt man kaum noch mit. Braucht man auch nicht, sterben tut keiner, Heilung braucht keiner, mehr als einen Knopf drücken braucht auch keiner. Wir hatten gut 4 Jahre echten Spaß, als nicht Raider und später auch als Raider. Nun habe ich kein Ziel mehr. Nichtmal zum Handwerken kann ich mich durchringen. Wofür auch? Food? Braucht keiner. Wenn ich dran denke, daß früher Buff-Food, Tränke, Kampf-Schutzkunden ein muss waren. Man noch umgefallen ist, wenn man nen Trank nicht eingeschmissen hat. Heute braucht man nix davon mehr. Wenn mal ein debuff kommt der kritisch ist, fällt in Random 100% mehr als zweidrittel um...ist halt keiner mehr gewöhnt. Ach ja, zum üben haben wir zu siebt Überlebenscharmützel gemacht. Skillungen ausprobieren. Ich hatte als einzige Heilerin nicht einmal Aggro. Kraftprobleme hatte ich auch nicht, obwohl ich das nichtmal geskillt hatte.

    Was bleibt? Meine Bardin wird langsam 95 werden, dann werd ich meine neue Hauskiste aufmachen, mein Schwert und meine Harfe reinpacken und das einzige machen, was ich machen kann...gehen. Letztlich bin ich schon vor 7 Monaten gegangen, nur die Hoffnung...die wollte einfach nicht die Klappe halten. Ich häng an Lotro, an der Community...an der Geschichte und ich werd mit Sicherheit hier und da mal meine Sippies schnappen und mal eine alte Ini machen. Wenn´s uns halt mal packt. Klar kann man auf einzelne Leute verzichten, allerdings kenn ich inzwischen schon recht viele ingame, es hat mich erschreckt, wieviele genau das Gleiche sagen. Ob das der Richtige weg ist ? Ich weiß es nicht...wird ja einen Grund für die Entwicklung geben.

    Nun werden wieder einige sagen, na dann hau doch ab. Juckt uns nicht, wat jammerst Du hier rum. Das ganze ist kein Jammern, es ist ein Fazit.
    [IMG]http://lux-hdro.de/generator.php/Mereneth/2/1/1/1/85/Mellyn+en+Ithron/0/4/0/7/0//0/0/0/0/0/0/0.png[/IMG]

  10. #35
    Also je mehr man spielt, desto mehr fragt man sich was die Entwickler mit HDRO so vorhaben. Es gibt komplett neuen Schmuck in Mützeln. Und die Droprate ist......unheimlich. In jedem Mützel, in denen man sich derzeit Brain-AFK, durchballern kann (als würde ich Guild Wars 2 spielen), kommt soviel (guter) Loot das man sich schon fragt ob der Char nicht schon morgen ausgelevelt ist.

    Ein Mützel dauert rund 10-15 Minuten und gibt 6 Siegel (die man sowieso nicht braucht, außer evtl. für die 1ZA die bald kommen wird). Ein BG-Run auf T2 bringt derzeit geschlagene 48 Siegel und dauert bei einer guten Gruppe nichtmal 40 Minuten.

    Helegrod braucht man gar nicht drüber zu sprechen, Brain-AFK durchrennen. Waren im Spinnen-Trakt mit Level 75 und auch mit Level 85 beängistend viele Spinnen beim Endkampf, ist es jetzt so, das man beim Endkampf so gut wie keine Spinnen hat, weil man sie vorher alle im AOE wegburstet. Riesentrakt rennt man einfach so durch und pullt alle Mobs.

    Und die neuen Schlachten ? Sind vielleicht bei den ersten paar mal interessant, aber das für paar Monate zocken? DA bin ich aber seeeeeeehr skeptisch.

    Zumal es so bescheuerte Design-Schwächen gibt wie das hochleveln in Schwerthalle, kann ja so nicht gedacht sein. Okay, habe ich auch genutzt, weil ich mein Main scnell hoch haben wollte. Werde ich evtl. auch beim Twink nutzen. Die Gebiete sind echt gut, aber einige Quests nerven mich auch. Verdammt nochmal, ich habe den Hexenkönig von Angmar besiegt, wieso muss ich in der Methalle Tische abräumen, ich bin ein verdammter Held ? xD

    Der mit ABSTAND schwerste Boss in diesem Spiel dürfte wohl immer noch Orthanc Riesen auf T2 HM sein. Habs aber jetzt mit dem Schaden noch nicht wieder gespielt, aber ohne Taktik dürfte auch da nix gehen. Aber das kanns ja nicht sein, geht ja keiner mehr rein, gibt ja auch nix.

    Das man die Moria Inis skaliert dürfte auch keinen mehr hinterm Ofen hervorlocken. Sämtliche skalierte Inis sind der größte Witz schlechthin. Am Ende des Tages hat man SPass mit den Leuten im TS gehabt, aber man fragt sich doch ein bißchen ob es nicht Zeitverschwendung war. Naja, damit will ich jetzt keine Diskussion auslösen, aber früher ist man ins Bett genangen und war froh, das man eine schwere Ini geschaft hat oder endlich irgendein Item gedroppt bekommen hat. Heute bekommt jeder alles in Windeseile.

    Wenn Turbine den Schaden aller Klassen nerft (und nichts anderes können sie machen) wird es nur zu Spät sein. Weil die Zeitraubenden Inis wird keiner mehr spielen, weil man ist ausequipped. Was bleibt denn dann noch ?

    Ich habe noch nicht viel die Helms Klamm Schlachten gelaufen, habe aber von dort schon 4-5 von den Set-Schmuckteilen bekommen. Das ausleveln der anderen Skillbäume dauert ja auch nicht so lange. Ich habe ein paar mal gespielt und bereits 70 Punkte zu vergeben, bin Maschinenmeister Rang 3. UNd ich war wirklich noch nicht oft drin. Paarmal Solo, 1 Duo, 1x 6er und 1x12. -.-

    Von daher bin ich gespannt, ob Turbine eine Überraschung parat hat, aber wie soll die wohl aussehen......

    Vielleicht ein Hinweis das die Lizenz doch nicht verlängert wird? Sollen alle nochmal Spass haben und wie Rambo durch Mittelerde laufen bevor die Server abgeschaltet werden ? (Ich weiß nicht obs dazu schon eine Ankündigung gab....)

  11. #36
    Quote Originally Posted by Bedalin View Post
    Die großen Schlachten bieten meiner Meinung großes Potenzial den Spagat zwischen Solospieler und Gruppenspieler zu verwirklichen.Natürlich muss für Raider auch Anspruch vorhanden sein,damit auch alle zufrieden sind. Es wurde ja schon angekündigt,dass in Zukunft auch wieder "herkömmliche" Instanzen ins Spiel finden werde,je nach dem,was für eine Geschichte zu erzählen ist. Ich hoffe sehr,dass immer genug Content für alle Spielergruppen hinzugefügt wird. Dazu muss ich allerdings sagen,nicht in dem Tempo für Leute die nicht durch Leveln in "normaler" Geschwindigkeit auf Höchst-Level kommen,sondern nur nuch Power-Grinden in Inis. Die richtige Balance ist hier sehr Wichtig.
    Stimme dir vollkommen zu. Die großen Schlachten haben potential. Vorallem bieten sie Möglichkeiten für die Solo-Casual Kleingruppen Spieler und auch für den Raider. Wenn Turbine noch mehr Gruppen-Optionen dazu packt, wäre es ein richtiger Schritt. Klar sind die Mechaniken andere als in bisherigen Raids, aber muss es immer dasselbe sein? Ich kann Enttäuschungen schon verstehen, da die content entwicklung generell zu lange dauert (aber das ist so bei komerziellen MMORPGs - und wird immer so bleiben) und die Raid Pause schon ein wenig lange geht.

    Und diese ganze Raid-Diskussion ist teilweise auch von der "Hardcore-" Raider Gemeinschaft ziemlich verlogen. Es wird immer behauptet es gehe um content. Wird content geboten wie bei der 12er Schlacht, der vielleicht nicht perfekt ist, wird behauptet wieso sollte man das machen, gibt ja keine besseren Belohnungen. Geht es jetzt um Content, Anspruch, Raids oder um item-geilheit? Aber wir sollten diese Diskussion vielleicht nicht allzusehr vertiefen, weil sie im Endeffekt zu wenig führt. Die epischen schlachten haben potential. Sie sind mal was anderes als der x.te Turm-Raid in BG oder Orthanc. Sicher haben sie auch ihre Einschränkungen und garantieren keinen monatelangen Spiellspass. Erstmal sind sie nett - wenn dann noch was anderes kommt - ist es eine gute Erweiterung, wenn nicht dann naja...

  12. #37
    Quote Originally Posted by WorrBinpike View Post
    Also je mehr man spielt, desto mehr fragt man sich was die Entwickler mit HDRO so vorhaben. Es gibt komplett neuen Schmuck in Mützeln. Und die Droprate ist......unheimlich. In jedem Mützel, in denen man sich derzeit Brain-AFK, durchballern kann (als würde ich Guild Wars 2 spielen), kommt soviel (guter) Loot das man sich schon fragt ob der Char nicht schon morgen ausgelevelt ist.
    Komisch - ich höre immer GW2 wäre so toll

    Quote Originally Posted by WorrBinpike View Post
    Und die neuen Schlachten ? Sind vielleicht bei den ersten paar mal interessant, aber das für paar Monate zocken? DA bin ich aber seeeeeeehr skeptisch.
    Stimmt - zwei, drei Monate unterhaltsam. Aber dann wird sich das schnell geben.

    Quote Originally Posted by WorrBinpike View Post
    Wenn Turbine den Schaden aller Klassen nerft (und nichts anderes können sie machen) wird es nur zu Spät sein. Weil die Zeitraubenden Inis wird keiner mehr spielen, weil man ist ausequipped. Was bleibt denn dann noch ?
    Sie können es anders und besser machen. Statt die Klassen zu nerven, was eine riesen weinerei geben wird, und die skalierung bei den Quest-Trash Mobs mehr oder weniger auch stimmt. Sind ja nur Quest-Mobs, und in den Schlachten auch, können sie die skalierten Inis anheben. Wäre der bessere Weg als an den Klassen rumzufummeln, von einigen wenigen nötigen Anpassungen mal abgesehen. Es ist natürlich schade das derzeit
    alles easy-mode ist. Aber was wäre los gewesen wenn sie die Klassen überarbeiten (ob das alles nötig war ist ein anderes Thema) und dann die Inis bockschwer sind. Eingie wenige sogenannte "Hardcore"-Spieler wären
    glücklich gewesen und der große Rest wäre zu Sambrog gerannt um zu farmen....


    Quote Originally Posted by WorrBinpike View Post
    Vielleicht ein Hinweis das die Lizenz doch nicht verlängert wird? Sollen alle nochmal Spass haben und wie Rambo durch Mittelerde laufen bevor die Server abgeschaltet werden ? (Ich weiß nicht obs dazu schon eine Ankündigung gab....)
    Wage ich zu bezweifeln diese Theorie, die ganzen Mechaniken in den Schlachten. Katapulte, Balisten, NPC-Verhalten, werden eine menge entwicklungsarbeit gekostet haben. Das gab es ja vorher alles nicht. Die
    investiert man nicht wenn man morgen weg ist. Einfacher wäre es dann gewesen, 5 Bosse aus den alten Raids mit neuen Texturen zu versehen, die Mechaniken ein bischen zu verändern und in neue Örtlichkeiten
    zu stellen

  13. #38
    Quote Originally Posted by cirkonia View Post

    Und diese ganze Raid-Diskussion ist teilweise auch von der "Hardcore-" Raider Gemeinschaft ziemlich verlogen. Es wird immer behauptet es gehe um content. Wird content geboten wie bei der 12er Schlacht, der vielleicht nicht perfekt ist, wird behauptet wieso sollte man das machen, gibt ja keine besseren Belohnungen. Geht es jetzt um Content, Anspruch, Raids oder um item-geilheit? Aber wir sollten diese Diskussion vielleicht nicht allzusehr vertiefen, weil sie im Endeffekt zu wenig führt. Die epischen schlachten haben potential. Sie sind mal was anderes als der x.te Turm-Raid in BG oder Orthanc. Sicher haben sie auch ihre Einschränkungen und garantieren keinen monatelangen Spiellspass. Erstmal sind sie nett - wenn dann noch was anderes kommt - ist es eine gute Erweiterung, wenn nicht dann naja...
    Es ist sicherlich richtig, wenn der 12er Raid Bockschwer wäre und es da die gleichen Belohnungen geben würde wie in der Solo-Version, wäre das Geschrei der Raider-Gemeinschaft sicher auch groß gewesen. Aber das man das beste Equip mittlerweile SOlo-Farmen kann ist schon ein bißchen Fail (zumindest was den Schmuck angeht).

    Ich mag mir aber nicht ausmalen, wie es wird, wenn die 1ZA kommen und es neue Setteile mit Boni geben wird. Dann wird der Dmg nochmal einen Sprung machen.




    Quote Originally Posted by cirkonia View Post
    Komisch - ich höre immer GW2 wäre so toll
    Vom Grundprinzip ist GW2 erstmal schön, weil das WeltenDesign einfach der Hammer ist. Vom Ablauf her ist das rumgezerge aber noch öder.



    Quote Originally Posted by cirkonia View Post
    Sie können es anders und besser machen. Statt die Klassen zu nerven, was eine riesen weinerei geben wird, und die skalierung bei den Quest-Trash Mobs mehr oder weniger auch stimmt. Sind ja nur Quest-Mobs, und in den Schlachten auch, können sie die skalierten Inis anheben. Wäre der bessere Weg als an den Klassen rumzufummeln, von einigen wenigen nötigen Anpassungen mal abgesehen. Es ist natürlich schade das derzeit
    alles easy-mode ist. Aber was wäre los gewesen wenn sie die Klassen überarbeiten (ob das alles nötig war ist ein anderes Thema) und dann die Inis bockschwer sind. Eingie wenige sogenannte "Hardcore"-Spieler wären
    glücklich gewesen und der große Rest wäre zu Sambrog gerannt um zu farmen....

    Ja, wenn man eher die Raids schwieriger macht, ist der Placebo-Effekt der Spieler sicherlich nicht da. ABer dann bitte auch ausgewogen, und nicht einfach nur mehr Moral.


    Wie unausgewogen das Gameplay derzeit ist, sieht man an JEDEM Mützel. War beim Geisterbeschwörer früher immer Drachen und Endboss gleichzeitig da, muss man jetzt eine Minute warten bis der Drache auftaucht. -.-

    Das kann es einfach nicht sein.

    Man hat sich bei Turbine so dermaßen auf die Schlachten konzentriert, das der gesamte Rest des spieles einfach untergeht, zumindest was Inis angeht.

  14. #39
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Germany
    Posts
    1,736
    Quote Originally Posted by cirkonia View Post
    Und diese ganze Raid-Diskussion ist teilweise auch von der "Hardcore-" Raider Gemeinschaft ziemlich verlogen. Es wird immer behauptet es gehe um content. Wird content geboten wie bei der 12er Schlacht, der vielleicht nicht perfekt ist, wird behauptet wieso sollte man das machen, gibt ja keine besseren Belohnungen. Geht es jetzt um Content, Anspruch, Raids oder um item-geilheit? Aber wir sollten diese Diskussion vielleicht nicht allzusehr vertiefen, weil sie im Endeffekt zu wenig führt. Die epischen schlachten haben potential. Sie sind mal was anderes als der x.te Turm-Raid in BG oder Orthanc. Sicher haben sie auch ihre Einschränkungen und garantieren keinen monatelangen Spiellspass. Erstmal sind sie nett - wenn dann noch was anderes kommt - ist es eine gute Erweiterung, wenn nicht dann naja...
    Du stellst die 12er Schlacht wirklich als Content für da? Sorry aber ich empfinde 30 Minuten rechtsklicken auf Leitern und Enterhaken nicht als Content. Genau genommen hätte man den Raid auch einfacher müssen einfach eine Wand im Bree und Pony interaktiv gestallten, so das man immer aufleuchtende Stellen anklicken muss. Nichts anderes sind 12er Schlachten. Wechsel zwischen 2 Skillungen und entweder Enterhaken und Leiten umkippen oder heilkommando aktivieren. Zu den Sidequests muss man dann mal kurz Schaden machen oder ggf. ein Tank der noch nicht eingeschlafen ist, seinen Taunt Skill drücken.
    Sorry aber das ist für mich kein Content, da spielt die Belohnung auch keine Rolle.
    [CENTER][B][SIZE="1"][color="red"]"Success is the ability to go from one failure to another with no loss of enthusiasm." [/color]
    Hunter - Champion - Guardian * [DE]Morthond * [URL="www.kdl-hdro.de"]Krieger des Lichts[/URL][/center][/size][/b]

  15. #40
    Ich weiss gar nicht, wie man sich über die epischen Schlachten so ereifern kann. Sie bieten doch tolle Vorteile gegenüber dem bisherigen Raids:

    - wo konnte man bisher ohne wirklich was zu tun, so viele EP, Waffen-EP und tollen Schmuck erhalten
    - keine oder nur minime Rep-Kosten
    - Lust auf eine Zigarette oder Bierflasche leer? Kein Problem, Char in eine Ecke stellen und tun was zu was man Lust hat
    - das gleiche gilt für die Pinkelpause. Früher musste man dazu die Raidkollegen informieren und auf eine Gelegenheit warten, heute nicht mehr
    - Partnerin, Kinder, Hund, Katze oder Kanarienvogel nervt? Auch dies lässt sich locker nebenher klären
    - keine ts-Pflicht. Man hat genügend Zeit, um über den Chat zu kommunizieren
    - die Fehlertoleranz (ausser man ist auf Platin aus) ist riesig, auch mit unerfahrenen Randoms reisst man was
    - noch ein paar Klassentaten offen, dann heilt man halt einige Banner oder Barrikaden und verbessert somit das Resultat


    Manchmal kommt es mir vor, als habe man das System vom "Leveln über Handwerk" ein klein wenig interaktiver gestalten wollen.
    [IMG]http://lux-hdro.de/generator.php/Ladhrodhrion/1/1/1/8/85/Erben+des+Feuers/0/2/0/0/0/1/6/8/8/3/2/8/8.png[/IMG]

  16. #41
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Fuchskleve, Bachuferstraße 3
    Posts
    771
    Ich finde es okay, was Turbine mit Helms Klamm anbietet. Die Schlachten sind durchaus Endcontent, wenn man es locker angehn lässt, schleppend-beschwingt seine Klassen stuft, zwischen Quests, Handwerk, alten Instanzen und den Schlachten abwechselt. Ich spiele seit dem Update primär meinen Runenbewahrer und Schurken (prädestiniert für Big Battles *schmunzel*), keiner ist derzeit bereits Stufe 95. Die Schlachten habe ich mehrmals solo und ein paar mal in der Gruppe durch. Je chaotischer das lief, desto mehr Spaß hatte ich. Langsam prägen sich dabei dann auch die Abläufe ein und die Kenntnis der verschiedenen Zusatzaufgaben. Mir steht noch über Monate Content für alle meine Klassen bevor. Allerdings verfolge ich auch das Leid derer, die es wie immer gemacht haben und sich über Sambrog und Schwerthalle hochgejuxt haben (bezieht sich ausdrücklich nicht auf Burio, der sich davon abgegrenzt hat), in den Battles bei der höchsten Stufe und besten Ausrüstung angekommen sind, durchgelevelte 2ZA-Waffen/Gegenstände haben und sich nun mit einer gähnenden Leere konfrontiert sehen, die sie Turbine zum Vorwurf machen. Zumal sie in den Etten ohne neues Set auf Seite der freien Völker lieber in 12er Warg-Rudeln auf nicht eintreffendes Futter warten. Was soll ich sagen, eben alles wie immer, oder? Die einen haben über Monate Stoff sich ihre Freizeit zu gestalten, die anderen ein Problem, welches sie nicht mit ihrer eigenen Spielweise zusammenbringen und daher mehr und mehr Frust schieben. Letzteren, altes Lied, können nur mehrer MMO's helfen, denn eines wird da nichts ausrichten können. LotRO ist kein Schach, hier gibt es keine endlose Herausforderung. Gerade wenn einem das Spiel immer einfacher scheint, wird man die Ursache davon nicht nur in den Mechaniken finden.

    Wie schon beim berittenen Kampf hat man mit den Schlachten etwas neues geschaffen. Es ist entfernt davon perfekt zu sein, aber es erweitert das Spiel um eine neue Dimension. Und natürlich steht dahinter nichts als Knöpfchendrücken und Aktionskoordination unter Zeitdruck. Was denn auch sonst? LotRO ist in meinen Augen das derzeit in der Breite bestaufgestellte PvE-orientierte MMO. Es gibt nichts in diesem Spiel, das mir keinen Spaß macht, auch wenn dieser Spaß natürlich limitiert ist und nicht an die ersten Wochen und Monate in Mittelerde heranlangt. Ich begrüße dabei auch ausdrücklich die Schwerpunktsetzung bei Gelegenheitsspielern. Schlicht darum, weil ich mit denen immer mehr Spaß hatte, als wenn sich Spieler aus ambitionierten Sippen unter die Randoms gemischt haben und dann mit ihrem Erwartungsdruck herumgenervt haben. Das Klima ist in den letzten zwei Jahren auf Belegaer offener geworden. Jeder kann irgendwie mitmischen, es gibt keine Gates mehr, um bestimmte Leute draussen zu halten und es gibt außer den Update-Zeiten auch nicht mehr genug Spieler für Rosinenpickerei. Ich sehe in dieser Entwicklung, gewiss im Unterschied zu Burio, einen Fortschritt. Und dabei gebe ich gerne zu, dass wenn man so spielt und mit einer festen Raidsippe unterwegs ist, dass einem LotRO dann vermutlich zu wenig zu bieten hat. Völlig okay auch sich dann kritisch zu äußern und zu versuchen, sich für eine andere Entwicklung stark zu machen. Wir werden sehen, was der kommende Instanzencluster (im Frühjahr vermutlich) zu bieten hat. Wichtiger als ultimative spielerische Herausforderungen wären mir hingegen wieder frei begehbare Instanzen wie in Angmar, anstatt solche mit Schlauch-Design.
    Last edited by Filousia; Dec 02 2013 at 05:34 AM.
    "Know, O prince, that between the years when the oceans drank Atlantis and the gleaming cities, and the years of the rise of the sons of Aryas,
    there was an Age undreamed of, when shining kingdoms lay spread across the world like blue mantles beneath the stars ..."

  17. #42
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Germany
    Posts
    662
    Ein Punkt, der sich aus meiner Sicht in hohem Maße auf das "darüber hinaus" auswirkt, kommt hier mMn etwas zu kurz:
    Bis zu Rohan war ich ebenfalls instanz- und raidtechnisch höchst aktiv und habe dabei vor allem einen Wiederspielwert daraus generiert, dass ich abwechselnd diverse Twinks genutzt habe. Je nach dem, ob ich in Orthanc mit dem Wächter, dem Barden oder dem Jäger unterwegs war, hat sich die Instanz in einem anderen Licht präsentiert und völlig andere Aufgaben haben das Gruppenspiel beeinflusst.

    Hier sehe ich einen gewichtigen Schwachpunkt der Schlachten. In ihnen werden alle Klassen zu einem Einheitsbrei vermengt, sodass alle alles tun können und jederzeit zwischen den drei vorgegebenen Rollen gewechselt werden kann. Welchen Unterschied macht es wohl, ob ich Katapulte mit Wächter oder Jäger abfeuere; gleiches gilt für Offiziersfähigkeiten.
    Durch eine verkorkste Skalierung ist man ja ohnehin daran gewöht, mit jeder Klasse in erster Linie Schaden zu machen.
    In den Schlachten konnte dieser Missstand insoweit noch gesteigert werden, dass es nichtmal mehr auf die jeweiligen Klassenfertigkeiten ankommt.
    Zuerst werden Sippen ad absurdum geführt und dann jetzt auch noch Twinks. Eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann einloggen abgeschafft wird
    [CENTER][I][FONT=Times New Roman][SIZE=3][B]Morthond - Avaris[/B][/SIZE]
    Wächter von Herzen, Barde ohne Schmerzen,
    Schurke mit Verstand, Jäger samt ruhiger Hand,
    Kundige, die Tiere führt, Hauptmann, der im Kochtopf rührt.[/FONT]
    [/I][/CENTER]

  18. #43
    Quote Originally Posted by Burio View Post
    Du stellst die 12er Schlacht wirklich als Content für da? Sorry aber ich empfinde 30 Minuten rechtsklicken auf Leitern und Enterhaken nicht als Content. Genau genommen hätte man den Raid auch einfacher müssen einfach eine Wand im Bree und Pony interaktiv gestallten, so das man immer aufleuchtende Stellen anklicken muss. Nichts anderes sind 12er Schlachten. Wechsel zwischen 2 Skillungen und entweder Enterhaken und Leiten umkippen oder heilkommando aktivieren. Zu den Sidequests muss man dann mal kurz Schaden machen oder ggf. ein Tank der noch nicht eingeschlafen ist, seinen Taunt Skill drücken.
    Sorry aber das ist für mich kein Content, da spielt die Belohnung auch keine Rolle.
    Letzendlich ist das eine Geschmacksfrage. Im Kreis um einem alternden Zauberer rumstehen, ein paar Feldern ausweichen, auf bunte Knöpfe drücken, wenn man eine Krankheit bekommt, und dann einige Leute in
    der richtigen Reihenfolge Ringe drücken zu lassen ist dann natürlich genauso wenig content.

    Niemand wird gezwungen irgendetwas toll zu finden. Es handelt sich hier um ein Spiel. Nur einer Variante, gleich einfach jeden Inhalt abzusprechen, weil man sie nicht mag, ist sicherlich auch nicht richtig. Ich mag die klassichen Raids, wobei ich
    genug vom typischen Schlauchdesign habe, das hatten wir genug.
    Last edited by cirkonia; Dec 02 2013 at 08:27 AM.

  19. #44
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Germany
    Posts
    1,736
    Quote Originally Posted by cirkonia View Post
    Im Kreis um einem alternden Zauberer rumstehen, ein paar Feldern ausweichen, auf bunte Knöpfe drücken, wenn man eine Krankheit bekommt, und dann einige Leute in
    der richtigen Reihenfolge Ringe drücken zu lassen ist dann natürlich genauso wenig content.
    Also ich finde es schon einen Unterschied, ob ich mit meinen Klassenfertigkeiten einen Kampf entsprechend beeinflussen kann und hier hatte das richtige Timing durchaus einen großen Einfluss auf den Erfolgreichen Ausgang oder ich wie in den neuen epischen Schlachten 30 minuten von links nach rechts und rechts nach links laufe und leiten mit rechtsklick anklicke. Ich empfehle dir dazu auch nochmal den Post von Saphiorin durchzulesen, der etwas zum Wiederspielwert mit verschiedenen Klassen ausgeführt hat, was ich so unterschreibe.

    Eigentlich sollte ich auf deinen Post nichts ernsthaft antworten, wer Raidencounter wie Saruman mit Leiter klicken oder katapulte spannen auf eine Ebene stellt, der ist an einer ernsthaften Diskussion garnicht interessiert. Also bitte wenn dir an einer ernsthaften Diskussion liegt unterlasse solche offensichtlich unpassenden Vergleiche, sonst diskutieren wir bald alle auf der Ebene von Ladhrodhrion, der zwar Recht hat aber die Art und Weise ist doch unschön. Mit einer Aussage "mir gefallen die epischen Schlachten" kann ich leben, aber der Vergleich....
    [CENTER][B][SIZE="1"][color="red"]"Success is the ability to go from one failure to another with no loss of enthusiasm." [/color]
    Hunter - Champion - Guardian * [DE]Morthond * [URL="www.kdl-hdro.de"]Krieger des Lichts[/URL][/center][/size][/b]

  20. #45
    Quote Originally Posted by Burio View Post
    Eigentlich sollte ich auf deinen Post nichts ernsthaft antworten, wer Raidencounter wie Saruman mit Leiter klicken oder katapulte spannen auf eine Ebene stellt, der ist an einer ernsthaften Diskussion garnicht interessiert. Also bitte wenn dir an einer ernsthaften Diskussion liegt unterlasse solche offensichtlich unpassenden Vergleiche, sonst diskutieren wir bald alle auf der Ebene von Ladhrodhrion, der zwar Recht hat aber die Art und Weise ist doch unschön. Mit einer Aussage "mir gefallen die epischen Schlachten" kann ich leben, aber der Vergleich....
    Was unpassend ist oder nicht definiert zum Glück nicht einer. Fakt ist sicher fehlt derzeit und seit längerem Inhalt eines neuen klassichen Raids, im Spiel. Das stelle ich auch gar nicht in Abrede. Aber eine weitere Variante gleich an sinnloses Leitergeklicke zu definieren, mag subjektiv als solches empfunden werden, wird damit aber nicht Allgemeingültig für jeden Spielergeschmack. Genauso wie es tausende verschieden Spielertypen gibt, gibt es viele verschiedene Vorlieben irgendwelche Gruppenaufgaben. Es gibt Leute die mögen Scharmützel, andere wollen alles solo erreichen, wiederum andere brauchen bockschwere Raidencounter an denen sie Wochen lang herumtüfteln können. Man selbst kan dies oder jenes mögen. Aber gleich abfällig jeder Variante des Zeitvertreibes den Sinn abzusprechen....

    Es gibt Leute die mögen es Sambrog zu farmen, ich nicht - dennoch gestehe ich denen die es mögen zu das es solch eine Beschäftigung geben sollte. Aber aus dieser Position heraus Sambrog-Farmruns als das Nonplusultra darzustellen? Egal - in der Tat ist bring eine solche Diskussion wenig.

    Glücklicherweise fällt die Entscheidung über den Content recht demokratisch - da es sich hier um ein gewinnorientiertes Spiel handelt, wird Turbine schon merken was sie tun - in ihrer Jahresbillanz.

  21. #46
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Germany
    Posts
    1,736
    Quote Originally Posted by cirkonia View Post
    Glücklicherweise fällt die Entscheidung über den Content recht demokratisch - da es sich hier um ein gewinnorientiertes Spiel handelt, wird Turbine schon merken was sie tun - in ihrer Jahresbillanz.
    Und hier können Veteranen nur verlieren. Weil ein LTA-Besitzer in der Regel weniger Umsatz generieren dürfte als ein Neueinsteiger, der die Schwächen des m. E. nicht vorhandenen Contents im Endgame nie zu Gesicht bekommen wird. Hält mich nicht davon ab die Entwicklung zu kritisieren und die beiden Hauptprobleme "Sippe unnötig" und "keine Beschäftigung im Endgame" zu benennen, dass dies wohl keine Einzelmeinung ist, zeigt dieser Thread und andere Threads in diesem Forum. Das die entscheidendere Meinung der Umsatz eine andere andere Sprache spricht ist mir klar. Am Ende ist es doch einfach nur noch traurig wie die Spielerzahlen sich im freien Flug nach unten befinden.
    [CENTER][B][SIZE="1"][color="red"]"Success is the ability to go from one failure to another with no loss of enthusiasm." [/color]
    Hunter - Champion - Guardian * [DE]Morthond * [URL="www.kdl-hdro.de"]Krieger des Lichts[/URL][/center][/size][/b]

  22. #47
    Fast die gleiche Diskussion gab es vor wenigen Tagen im Maiar-Channel.

    Und auch da hab ich schon die Frage gestellt: Warum wird Gelegenheitsspieler immer mit einfachen Inhalt assoziiert? Wenn ich schon lese, Schwerpunktsetzung bei Gelegenheitsspielern, das ist doch großer Blödsinn.

    Das Spiel hat beim Schwierigkeitsgrad einen weiteren Tiefpunkt erreicht, einfacher geht es eigentlich kaum - das ist doch die Wahrheit. Etwas ironisch könnte man dann höchstens formulieren, das Spiel orientiert sich jetzt auch am langsamsten WASD-Dreher - Fertigkeitenklicker - nie die Übersicht habenden - seine Klasse ist auch nach mehrjähriger Spielzeit immer noch ein Buch mit 7 Siegeln für ihn. Und auch wenn ich das absichtlich etwas spitz formuliert habe, dieser Anspruch kann es doch wohl nicht sein!?

    Wir haben bei uns in der Sippe genug Leute, die haben früher als Schüler/Student sicher mehr Zeit in Lotro verbracht. Mittlerweile durch Beruf/Familie sind das die Prototypen des Gelegenheitsspielers. Die loggen 2-3 Abend pro Woche für paar Stunden ein, vielleicht am WE nochmal etwas länger. Die haben sich gemütlich auf 95 gelevelt, haben ihre 65 Punkte zusammen und wollen jetzt anfangen ihren Char zu optimieren (Rüstungsteile, Schmuck etc.). Das erste, was du denen sagst: "Ja klar, könnt ihr machen, aber nötig ist es nicht." -
    "O.k. dann schauen wir mal in die Bigbattles."
    Die Resonanz war dann in etwa immer: "Och ja nicht schlecht, mal was anderes, mal was neues, aber lass uns mal was schwieriges machen..." Antwort: "Das war es, es gibt nichts weiteres Neues. Alles andere ist aufgewärmter Kaffee, der durch die Skalierung auch jegliche Schwierigkeit verloren hat."

    Und genau diese Gelegenheitsspieler fühlen sich vom Anspruch, den das Spiel momentan stellt, auf gut deutsch: verarscht. Von den Vielspielern, die es bei uns in der Sippe sicher auch (noch) gibt, will ich erst gar nicht anfangen.

    Bring me my bow of burning gold:Bring me my arrows of desire:Bring me my spear:O clouds unfold!Bring me my chariot of fire.
    R15: HNT - R11: BLA, STK - R10: CPT, DEF - R9: MNS - R8: BUR, LRM

  23. #48
    Quote Originally Posted by Burio View Post
    Und hier können Veteranen nur verlieren. Weil ein LTA-Besitzer in der Regel weniger Umsatz generieren dürfte als ein Neueinsteiger, der die Schwächen des m. E. nicht vorhandenen Contents im Endgame nie zu Gesicht bekommen wird. Hält mich nicht davon ab die Entwicklung zu kritisieren und die beiden Hauptprobleme "Sippe unnötig" und "keine Beschäftigung im Endgame" zu benennen, dass dies wohl keine Einzelmeinung ist, zeigt dieser Thread und andere Threads in diesem Forum.
    Und da sind wir ja einer Meinung. Beim Punkt "Sippe unnötig" würde ich nicht 100% zustimmen. Aber generell hast du leider recht, und die Beschäftigung im Enddame ist in der Tat sehr wenig. Epische Schlachten sind ein Zeitvertreib, für ein paar Wochen oder Monate - mehr nicht, zumindest wie sie sich derzeit darstellen.

    Quote Originally Posted by Burio View Post
    Das die entscheidendere Meinung der Umsatz eine andere andere Sprache spricht ist mir klar. Am Ende ist es doch einfach nur noch traurig wie die Spielerzahlen sich im freien Flug nach unten befinden.
    Ob die Spielerzahlen sich nach unten bewegen, ob es genug Umsatz und vorallem Gewinn für Turbine gibt, wissen wir nicht, und werden wir nie wissen. Irgendwelche SNG Zahlen und Login-Zahlen zu vergleichen hilft da auch nicht, weil diese Zahlen mit Zeiten zu vergleichen als Level 50 max war ist schwierig. Zu den Zeiten war der Grind letzenendlich viel höher, und du warst zu wesentlich mehr Online-Zeiten gezwungen. (Ich sag nur Buchseiten farmen als Beispiel). Die gefühlte Leere in vielen Sippen ist auch nicht zuverlässig. Man reite nur mal durch die grösser gewordene Welt, und schaue sich die vielen Sippelosen an, welches ja auch das Schlagwort "Sippe unnötig" zeigt.

    Man kann den Weg des Spiels kritisieren. Aber es scheint ja ein genereller Trend (vorrübergehende Mode hoffentlich) in der Online-Welt zu sein. Auch bei nicht Online Games wird über zunehmende Einfallslosigkeit der Spielerhersteller geklagt. Viele Anzugsträger die an den Shareholder-Value ihrer Gamecompanies denken, garantieren nicht unbedingt kreative Spiele. Aber in diesem Thread ging es darum ja eigentlich nicht, sondern
    um die Epischen Schlachten und was sonst noch an Endgame da ist.

  24. #49
    Quote Originally Posted by Arathilion View Post
    Fast die gleiche Diskussion gab es vor wenigen Tagen im Maiar-Channel.

    Und auch da hab ich schon die Frage gestellt: Warum wird Gelegenheitsspieler immer mit einfachen Inhalt assoziiert? Wenn ich schon lese, Schwerpunktsetzung bei Gelegenheitsspielern, das ist doch großer Blödsinn.

    Das Spiel hat beim Schwierigkeitsgrad einen weiteren Tiefpunkt erreicht, einfacher geht es eigentlich kaum - das ist doch die Wahrheit. Etwas ironisch könnte man dann höchstens formulieren, das Spiel orientiert sich jetzt auch am langsamsten WASD-Dreher - Fertigkeitenklicker - nie die Übersicht habenden - seine Klasse ist auch nach mehrjähriger Spielzeit immer noch ein Buch mit 7 Siegeln für ihn. Und auch wenn ich das absichtlich etwas spitz formuliert habe, dieser Anspruch kann es doch wohl nicht sein!?

    Wir haben bei uns in der Sippe genug Leute, die haben früher als Schüler/Student sicher mehr Zeit in Lotro verbracht. Mittlerweile durch Beruf/Familie sind das die Prototypen des Gelegenheitsspielers. Die loggen 2-3 Abend pro Woche für paar Stunden ein, vielleicht am WE nochmal etwas länger. Die haben sich gemütlich auf 95 gelevelt, haben ihre 65 Punkte zusammen und wollen jetzt anfangen ihren Char zu optimieren (Rüstungsteile, Schmuck etc.). Das erste, was du denen sagst: "Ja klar, könnt ihr machen, aber nötig ist es nicht." -
    "O.k. dann schauen wir mal in die Bigbattles."
    Die Resonanz war dann in etwa immer: "Och ja nicht schlecht, mal was anderes, mal was neues, aber lass uns mal was schwieriges machen..." Antwort: "Das war es, es gibt nichts weiteres Neues. Alles andere ist aufgewärmter Kaffee, der durch die Skalierung auch jegliche Schwierigkeit verloren hat."

    Und genau diese Gelegenheitsspieler fühlen sich vom Anspruch, den das Spiel momentan stellt, auf gut deutsch: verarscht. Von den Vielspielern, die es bei uns in der Sippe sicher auch (noch) gibt, will ich erst gar nicht anfangen.
    Etwas spitz formuliert Aber dem stimme ich vollkommen zu. So stellt sich die Lage derzeit da. Auch in unserer Sippe ist die Lage ähnlich. Viele die vor sieben Jahren als das Spiel neu war, viel Zeit hatten, haben sie nun nicht mehr. Das ist halt das schicksal eines älter werdenden Spiels.

    Ach Handwerk erlebt eine Renissance, wenn ich die 1000 Anfragen von Sippenlosen nach Rüstungen, Schmuck und legänderen Waffen in den SNGs sehe. Aber das war es dann auch schon. Aber die Hoffnung das wir im Frühjahr entwas herausfordenderes bekommen (und hoffentlich nicht nur eine Moria Ini Skalierung), stirbt zu letzt....

  25. #50
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Germany
    Posts
    1,736
    Quote Originally Posted by Arathilion View Post
    Fast die gleiche Diskussion gab es vor wenigen Tagen im Maiar-Channel.

    Und auch da hab ich schon die Frage gestellt: Warum wird Gelegenheitsspieler immer mit einfachen Inhalt assoziiert? Wenn ich schon lese, Schwerpunktsetzung bei Gelegenheitsspielern, das ist doch großer Blödsinn.

    Das Spiel hat beim Schwierigkeitsgrad einen weiteren Tiefpunkt erreicht, einfacher geht es eigentlich kaum - das ist doch die Wahrheit. Etwas ironisch könnte man dann höchstens formulieren, das Spiel orientiert sich jetzt auch am langsamsten WASD-Dreher - Fertigkeitenklicker - nie die Übersicht habenden - seine Klasse ist auch nach mehrjähriger Spielzeit immer noch ein Buch mit 7 Siegeln für ihn. Und auch wenn ich das absichtlich etwas spitz formuliert habe, dieser Anspruch kann es doch wohl nicht sein!?

    Wir haben bei uns in der Sippe genug Leute, die haben früher als Schüler/Student sicher mehr Zeit in Lotro verbracht. Mittlerweile durch Beruf/Familie sind das die Prototypen des Gelegenheitsspielers. Die loggen 2-3 Abend pro Woche für paar Stunden ein, vielleicht am WE nochmal etwas länger. Die haben sich gemütlich auf 95 gelevelt, haben ihre 65 Punkte zusammen und wollen jetzt anfangen ihren Char zu optimieren (Rüstungsteile, Schmuck etc.). Das erste, was du denen sagst: "Ja klar, könnt ihr machen, aber nötig ist es nicht." -
    "O.k. dann schauen wir mal in die Bigbattles."
    Die Resonanz war dann in etwa immer: "Och ja nicht schlecht, mal was anderes, mal was neues, aber lass uns mal was schwieriges machen..." Antwort: "Das war es, es gibt nichts weiteres Neues. Alles andere ist aufgewärmter Kaffee, der durch die Skalierung auch jegliche Schwierigkeit verloren hat."

    Und genau diese Gelegenheitsspieler fühlen sich vom Anspruch, den das Spiel momentan stellt, auf gut deutsch: verarscht. Von den Vielspielern, die es bei uns in der Sippe sicher auch (noch) gibt, will ich erst gar nicht anfangen.
    Kann ich 100% so unterschrieben sieht bei uns wirklich genauso aus. Das hat wie du schon sagst wenig mit Vielspieler zu tun. Auch die "Hardcoreraider" oder wie auch immer Spieler die eine Herausforderung suchen sind eben nicht immer Vielspieler.

    Quote Originally Posted by cirkonia View Post
    Etwas spitz formuliert Aber dem stimme ich vollkommen zu. So stellt sich die Lage derzeit da. Auch in unserer Sippe ist die Lage ähnlich. Viele die vor sieben Jahren als das Spiel neu war, viel Zeit hatten, haben sie nun nicht mehr. Das ist halt das schicksal eines älter werdenden Spiels.
    Die weniger Zeit ist aber kein Problem. Auch wird das Spiel durchs älter werden nicht schlechter, alleine die Richtung der Entwicklung beeinflusst es, und gerade da kennen veteranen ein ganz anderes hdro.
    Last edited by Burio; Dec 02 2013 at 10:04 AM.
    [CENTER][B][SIZE="1"][color="red"]"Success is the ability to go from one failure to another with no loss of enthusiasm." [/color]
    Hunter - Champion - Guardian * [DE]Morthond * [URL="www.kdl-hdro.de"]Krieger des Lichts[/URL][/center][/size][/b]

 

 
Page 2 of 3 FirstFirst 1 2 3 LastLast

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •  

This form's session has expired. You need to reload the page.

Reload