Veteranen vom Erebor


Ein Zwerg in schwerer, gut eingetragener Rüstung reitet auf einem Pony des Weges.
Unvermittelt hält er an, bläst in sein Horn und ruft laut: "Ruhmreich waren unsere Taten in der Schlacht der fünf Heere, doch viele von uns sind nicht mehr, und so suchen wir nun nach neuen Mitstreitern! Ob ihr alte Veteranen seid, den mutigen Taten eurer Ahnen nacheifert oder einfach junge, mutige Seelen seid, die ihre Waffen gegen die Mächte der Dunkelheit erheben möchten, schließt euch uns an, den 'Veteranen vom Erebor'!"

Die Sippe befindet sich gerade im Aufbau, helft mit, bringt eure Vorstellungen mit ein, und werdet Teil von etwas das ihr mit Stolz 'eure Sippe' nennen könnt!
Meldet euch bei uns um mehr zu erfahren!

Forum, TS3-Server und Sippenhalle sind vorhanden.

http://veteranen-vom-erebor.com/index.php?page=Index


Gruß,
Obli


Über das Selbstverständnis der Sippe
Herbst 2941, Drittes Zeitalter, nachdem der Drache Smaug von Bard dem Bogenschützen
getötet, und sein Hort von Thorin & Co. Beansprucht wurde, machten auch die Menschen aus
Thal sowie die Elben des Düsterwaldes einen Anspruch auf einen Teil des Schatzes geltend –
waren es doch sie, die den räuberischen Drachen zur Strecke brachten und dafür teuer bezahlten.
Thorin dachte jedoch nicht daran einen Teil seines neu gewonnenen Schatzes abzugeben,
und sandte nach Unterstützung von Seiten der Zwerge aus den Eisenbergen um den 'Überfall' von
Menschen und Elben abzuwehren.
Kurz bevor es jedoch zu Kampfhandlungen kam traf eine Armee aus Orks und Wargen ein,
die die Menschen, Elben und Zwerge angriff.
Gemeinsam stellten sie sich dem Feind, doch die Lage schien aussichtslos, selbst das Eintreffen
der Adler hätte vermutlich nicht gereicht um die Schlacht zu einem guten Ende zu bringen.
Jedoch machte Beorn, ein Fellwechsler der sich ein einen gewaltigen Bären verwandeln konnte,
den Unterschied, und die Orks und Warge wurden aufgerieben.
Thorin Eichenschild und viele andere überlebten diesen Tag nicht, doch einige der Überlebenden
verband seit diesem Tage ein Band der Kameradschaft, und so fand sich bald ein Bund als Kämpfern
der sich nicht mit dem Sieg dieses Tages zufrieden gab, sondern auch künftig die abscheulichen
Kreaturen gegen die sie bereits einmal zu kämpfen gezwungen waren zu bekämpfen.
Dieser Bund ist heute als 'Veteranen vom Erebor' bekannt, und nicht nur Überlebende jener Schlacht
sondern auch viele ihrer Söhne und Sohnessöhne sowie mutige Recken, die dem Vorbild der Veteranen
folgend gegen die Geißeln der freien Völker in die Schlacht ziehen antworten heute auf die Frage wer
sie seien stolz: "Ein Veteran vom Erebor".
Wir sind, wie sollte man es bei dieser ruhmreichen Entstehungsgeschichte auch anders erwarten,
eine militärisch geprägte Sippe, ein Bund von Veteranen und mutigen Streitern, die sich einen Namen
machen wollen und die freien Völkern vor den Orks und anderen finsteren Gestalten beschützen wollen.
Uns sind Werte wie Pflichtgefühl, Disziplin und Ehre, aber auch Kameradschaft, Freundschaft und
Hilfsbereitschaft wichtig, und von unseren Mitgliedern erwarten wir dass sie diese Werte auch
verkörpern können - oder dass sie ihnen zumindest mit der ihnen gegebenen Kraft nacheifern.