We have detected that cookies are not enabled on your browser. Please enable cookies to ensure the proper experience.
Page 1 of 3 1 2 3 LastLast
Results 1 to 25 of 57
  1. #1
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Switzerland
    Posts
    1,004

    Der Kundi in Helms Klamm

    Ich nehme an, ihr habt euch am neuen Entwicklertagebuch schon gütlich getan. Leider lässt sich allein aufgrund des PR-Textes noch nicht wirklich sagen, wie sich die Änderungen aufs Spiel auswirken.

    https://www.lotro.com/de/spiel/aktue...en-helms-klamm

    Tierhüter:
    Gehört habe ich, dass Pets immer noch sehr schlecht tanken, selbst auf der Petlinie. Ansonsten scheints ja die bislang legendären Pets nicht mehr als Capstone zu geben. Diese Superfertigkeit klingt relativ nett. Aber die Linie dürfte weiterhin nur für die Alternativspieler interessant sein, die eine Klasse jenseits von Effizienz oder Gruppentauglichkeit spielen wollen und ein etwas anderes Spielgefühl suchen. Ob das berechtigt ist oder nicht, ist diskutabel.

    Uralter Meister:
    Ich finde, es macht Sinn, dass die Healer-Verbesserungen neu auf die gelbe Linie verlagert wurden. Denn sie gehören auch in den Bereich Support. Allerdings schwächt das die blaue Linie zusätzlich. Interessant finde ich auch den Ansatz, vermehrt mit Kombinationen von Debuffs mit anderen Fertigkeiten arbeiten zu können. Das kann den Supporterjob attraktiver machen - muss aber nicht. Fraglich ist noch, ob auch die verbesserte Stunimmu nach gelb verschoben wurde.

    Damage:
    Halt noch mehr Schaden. Ich weiss nicht, wie die anderen Damageklassen verbessert wurden. Aber wenn ich das so lese, könnte der Kundi bald zu den fettesten DDs im Spiel gehören, wenn er will. Für mich bleibt einfach noch die Frage, ob ich immer noch ein zwei Supportverbesserungen einpacken und dennoch in fetter Damage-Skillung unterwegs sein kann.

    Gibts schon Beta-Tester, Meinungen, Erkenntnisse, Bilder der Trees und so?

  2. #2
    Quote Originally Posted by GithlithMonaghan View Post

    Gibts schon Beta-Tester, Meinungen, Erkenntnisse, Bilder der Trees und so?

    Gibt es bestimmt aber : First rule of beta is NO TALKING ABOUT BETA!

  3. #3
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Fuchskleve, Bachuferstraße 3
    Posts
    771
    Quote Originally Posted by GithlithMonaghan View Post
    Halt noch mehr Schaden. Ich weiss nicht, wie die anderen Damageklassen verbessert wurden. Aber wenn ich das so lese, könnte der Kundi bald zu den fettesten DDs im Spiel gehören, wenn er will. Für mich bleibt einfach noch die Frage, ob ich immer noch ein zwei Supportverbesserungen einpacken und dennoch in fetter Damage-Skillung unterwegs sein kann.
    Das liest man von dir scheints zu jedem Update. Solange die Fertigkeiten entsprechende CDs haben spielts keine Rolle, ob der Schaden angehoben wird. Tote Adds sind tote Adds. Auf Einzelziele bzw. Bosse und mit kontinuirlichem Schaden wird der Kundige auch nach diesem Release nicht "zu den fettesten DDs im Spiel gehören". Darum gibts von den roten Kundigen auch nie DPS-Plots, denn der Vergleich würde aus so manchem fetten Selbstbewusstsein ne Menge warme Luft ablassen.

    Tierhüter wird jetzt komplett zur Solo-Ausrichtung. Macht Sinn, ebenso wie die Heilung auf gelb zu verlagern.
    "Know, O prince, that between the years when the oceans drank Atlantis and the gleaming cities, and the years of the rise of the sons of Aryas,
    there was an Age undreamed of, when shining kingdoms lay spread across the world like blue mantles beneath the stars ..."

  4. #4
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Switzerland
    Posts
    1,004
    Quote Originally Posted by Faomtin View Post
    Gibt es bestimmt aber : First rule of beta is NO TALKING ABOUT BETA!
    Schon klar. Obs bemerkt würde im Deutschen Subforum, ist eine andere Frage. Das Tagebuch darf man aber sicherlich diskutieren.

    Quote Originally Posted by Filousia View Post
    Das liest man von dir scheints zu jedem Update. Solange die Fertigkeiten entsprechende CDs haben spielts keine Rolle, ob der Schaden angehoben wird. Tote Adds sind tote Adds. Auf Einzelziele bzw. Bosse und mit kontinuirlichem Schaden wird der Kundige auch nach diesem Release nicht "zu den fettesten DDs im Spiel gehören". Darum gibts von den roten Kundigen auch nie DPS-Plots, denn der Vergleich würde aus so manchem fetten Selbstbewusstsein ne Menge warme Luft ablassen.
    Das hab ich bei einem Update zum ersten Mal gesagt, ist aber auch wurscht. Fakt ist, dass ich vor 2-3 Jahren noch keine Chance gehabt hätte, einen DD-Platz in einer Gruppe zu erhalten, heute aber fast regelmässig als DD in Gruppen mitlaufe. Das liegt einerseits daran, dass Support irrelevant geworden ist in einer Menge des Contents. Andererseits liegts aber auch daran, dass der Kundi damage-technisch zu den echten DDs schon stark aufgeschlossen hat. Wer seinen Waffi oder Jäger top spielt, wird jeden Kundi abhängen. Aber so im Randomspiel, wie ich es kenne, kommts nicht selten vor, dass die wahren DDs hinter dem Kundi zurückbleiben, auch wenn wir zu zweit sind und ich auf Support. Ich will also nicht meine Spielweise oder so hervorheben. Ich habe das Phänomen schon bei diversen anderen Kundis festgestellt.

    Wie auch immer. Dem Tagebuch entnehme ich jedenfalls einen recht deutlichen Damageboost für den Kundi. Auch erste Spielerbilanzen aus der B e t a klingen so, als wäre der Dmg nochmals viel fetter geworden (op waren Worte, die zu diesem Thema fielen). Aber das ist natürlich noch Subject to change und es sind bislang auch nur Einzelmeinungen, noch kein Massenaufschrei. Selbst wenn die neuen Skills Anwendungsverzögerung und lange CDs haben, so ist doch etwa eine Glühende Asche auf mehrere Ziele recht knackig. Ich mach ja unterdessen so 6-7k-Crits mit der Asche, also gut und gern im Rahmen eines Bursts der Kalebasse (die Superduperkundis werden sagen, sie machen bis zu 10k mit Asche, nehm ich an). Und dann kommen noch neue Burst-Skills dazu, ohne dass die alten verschwinden dürften. Lange CDs hin oder her: Wenn man von 2 auf 3 Megabursts mit langem CD geht, hat man 33% mehr Megaburst (Sehr vereinfachte Rechnung ohne Wissen um die genauen CD-Zeiten des angekündigten Zyklops). Das ist dann schon viel. Ich schliesse nicht aus, dass der Kundi noch mehr aufschliesst zu den wirklichen DD-Klassen.

    Quote Originally Posted by Filousia View Post
    Tierhüter wird jetzt komplett zur Solo-Ausrichtung. Macht Sinn, ebenso wie die Heilung auf gelb zu verlagern.
    Beim Tierhüter ist halt das Problem, dass auch die Damage-Skillung sehr solo-affin ist. So prophezeie ich dem Tierhüter ein Mauerblümchendasein. Interessant dürfte sie v.a. sein, wenn der Kundi Gruppencontent solo bestreiten will. Denn der durchschnittliche Solo-Content ist einfach zu easy, um ihm mit grossen taktischen Spielereien à la Tierhüter begegnen zu müssen. Ich werde die Skillung aber sicher anspielen und schauen, ob sie mir ev. einfach wahnsinnig Spass macht. Dann könnte ich mir auch vorstellen, den Content so durchzuquesten - nach dem Motto Genuss. Wenn mit Helms Klamm wieder gleich viel brauchbares Endgame kommt wie bei Rohan, dann hab ich keinen besonderen Drang, ebendort möglichst rasch anzukommen.

    Bei gelb bin ich einig. Hab ich schon lange bemängelt, dass man für den gelben Capstone recht viel nützlichen Support weglassen und teils nur mässig interessante Debuffverbesserungen berücksichtigen musste.
    Last edited by GithlithMonaghan; Sep 27 2013 at 07:53 AM.

  5. #5
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Fuchskleve, Bachuferstraße 3
    Posts
    771
    Quote Originally Posted by GithlithMonaghan View Post
    Wie auch immer. Dem Tagebuch entnehme ich jedenfalls einen recht deutlichen Damageboost für den Kundi. Auch erste Spielerbilanzen aus der B e t a klingen so, als wäre der Dmg nochmals viel fetter geworden (op waren Worte, die zu diesem Thema fielen). Aber das ist natürlich noch Subject to change und es sind bislang auch nur Einzelmeinungen, noch kein Massenaufschrei. Selbst wenn die neuen Skills Anwendungsverzögerung und lange CDs haben, so ist doch etwa eine Glühende Asche auf mehrere Ziele recht knackig. Ich mach ja unterdessen so 6-7k-Crits mit der Asche, also gut und gern im Rahmen eines Bursts der Kalebasse (die Superduperkundis werden sagen, sie machen bis zu 10k mit Asche, nehm ich an). Und dann kommen noch neue Burst-Skills dazu, ohne dass die alten verschwinden dürften. Lange CDs hin oder her: Wenn man von 2 auf 3 Megabursts mit langem CD geht, hat man 33% mehr Megaburst (Sehr vereinfachte Rechnung ohne Wissen um die genauen CD-Zeiten des angekündigten Zyklops). Das ist dann schon viel. Ich schliesse nicht aus, dass der Kundi noch mehr aufschliesst zu den wirklichen DD-Klassen.
    Selbst die Glühende Asche hat einen CD in der jeder richtige DD 2 Skills ausführt und wenn erst mal im Kampf ist, also ohne Zufallsrelation in der du einen Krit landet und er nicht, auch deutlich höheren Schaden als der Kundige macht. Plotte die DPS gegen einen Jäger, Waffenmeister, Runenbewahrer, Schurken am Einzelziel aus und du wirst sehen, auf was das hinausläuft. Deine glühende Asche genauso wie die Kalebasse interessieren da recht wenig. Und wenn ca. jeder 4-5 Treffer ein Krit ist und der Kundige kann das eben im Unterschied zu den DDs auch nicht potenzieren, hilft dir das auch auf keinen grünen Ast. Deshalb ist jetzt ja bei dir auch nicht mehr von einem der fettesten DDs, sondern nur noch von aufschließen zu den wirklichen DDs die Rede.

    Ich halte schlicht nix von diesem albernen Kundi-DD-Geplapper, welches sich seit je her ums Ausweisen der Behauptungen drückt. Weil sie eben falsch bzw. übertrieben sind. Da ich sowohl den Kundigen im Endspiel spiele als auch z.B. Runenbewahrer, Waffenmeister, Schurke werd ich wohl nen gewissen Eindruck davon haben. Oder denkst du mir (als Runenbewahrer auf Blitz z.B.) hätte je ein roter Kundige wirklich in einem Kampf oberhalb von 20.000 Moral die Aggro nehmen können? Man sollte schlicht die Kirche im Dorf lassen. Die Stärke des Kundigen ist eben gerade, dass er bei vielen kleineren Adds den Waffenmeister im Burst ersetzen und gleichermaßen seine Debuffs einbringen kann. Das macht ihn aber nicht zum Waffenmeister, der dem Kundigen bei jedem Endboss davonrauscht.

    Beim Tierhüter würde ich dir zustimmen. Aber das war ja schon seit langem so, dass den auf Bele eigentlich nur einer wirklich aus Überzeugung gespielt hat. Man müsste der Ausrichtung eben noch Gimmicks verpassen, die sie interessanter machen. Vielleicht wird es ja halbwegs brauchbare Mischskillungen geben. Ich würde mich jedenfalls freuen, da ich alle Versuche sehr begrüße, die verschiedenen Ausrichtungen der Klasse ernst zu nehmen und sinnvoll mit den anderen Klassen abzustimmen. So etwas macht dann ein Online-Rollenspiel erst aus bzw. den Reiz am Gruppenspiel.
    "Know, O prince, that between the years when the oceans drank Atlantis and the gleaming cities, and the years of the rise of the sons of Aryas,
    there was an Age undreamed of, when shining kingdoms lay spread across the world like blue mantles beneath the stars ..."

  6. #6
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Fuchskleve, Bachuferstraße 3
    Posts
    771
    Ach und PS: Nett übrigens, dass überhaupt noch wer in den Klassenforen was inhaltliches schreibt.

    Habe gerade etwas den Eindruck, dass so viele wie noch nie weg aus dem Forum/Bele etc. sind.
    "Know, O prince, that between the years when the oceans drank Atlantis and the gleaming cities, and the years of the rise of the sons of Aryas,
    there was an Age undreamed of, when shining kingdoms lay spread across the world like blue mantles beneath the stars ..."

  7. #7
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Somewhere in Middle-earth
    Posts
    568
    Quote Originally Posted by GithlithMonaghan View Post
    Schon klar. Obs bemerkt würde im Deutschen Subforum, ist eine andere Frage.
    Sie werden. Und hauptsächlich, wenn ein beta-Spieler hier was schreibt. (Z.B. Sapience hat in einem thread in maiarforum reagiert, und sogar bei einem Thema, wo es niemand erwarten würde. Mindestens aus meiner Sicht)

    Wenn ich so überlege, beim Tierhüter ist so: Es gibt wenige Kundis, die voll auf Tierhüterskillung gehen und so spielen, aber es gibt auch wenige Kundis, die keinen blauen Trait in seiner Skillung nehmen. Funny.

    Quote Originally Posted by GithlithMonaghan View Post
    den Content so durchzuquesten - nach dem Motto Genuss.
    Ehm, das sollte eigentlich immer so sein. Und so mehr, wenn man solo rumläuft. Da brauchst du keine Optimalisierung. Da brauchst du Spaß. Endcontent wird niemanden weglaufen.
    Ich bin kein Deutscher, sorry für Grammatik
    Eglish isn't my first language, sorry for mistakes

  8. #8
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Switzerland
    Posts
    1,004
    Quote Originally Posted by Estelrandir View Post
    Sie werden. Und hauptsächlich, wenn ein beta-Spieler hier was schreibt. (Z.B. Sapience hat in einem thread in maiarforum reagiert, und sogar bei einem Thema, wo es niemand erwarten würde. Mindestens aus meiner Sicht)
    Muss zugeben, dass ich die Foren zuletzt wenig verfolgt hatte. Insofern war das reine Spekulation - und offenbar falsche.

    Quote Originally Posted by Estelrandir View Post
    Wenn ich so überlege, beim Tierhüter ist so: Es gibt wenige Kundis, die voll auf Tierhüterskillung gehen und so spielen, aber es gibt auch wenige Kundis, die keinen blauen Trait in seiner Skillung nehmen. Funny.
    Für mich ist die grosse Frage noch jene des Verbleibs der Dunedain-Lehren respektive der Stunimmu-Verbesserung. Die restlichen derzeit blauen Traits, die man in praktisch jeder Skillung nutzt, werden ja gemäss Dev-Diary zum Uralten Meister verschoben. Dann bleiben wohl nicht mehr viele Gründe für blaue Traits in einer Skillung, es sei denn, du entscheidest dich einfach aus Überzeugung oder Experimentierlust dafür.

    Quote Originally Posted by Estelrandir View Post
    Ehm, das sollte eigentlich immer so sein. Und so mehr, wenn man solo rumläuft. Da brauchst du keine Optimalisierung. Da brauchst du Spaß. Endcontent wird niemanden weglaufen.
    Hehe, ja logisch. Es gab schon Updates und Add-ons, da wollte ich einfach möglichst rasch durch sein, etwa die düsteren Moriahöhlen oder der ebenso triste Düsterwald. Eigentlich sollte ich ja davon ausgehen, dass wenn das Endgame vermutlich umstritten sein wird, wenigstens das neue Gebiet Westrohans ansprechend daherkommen wird.

    Quote Originally Posted by Filousia View Post
    Ich halte schlicht nix von diesem albernen Kundi-DD-Geplapper, welches sich seit je her ums Ausweisen der Behauptungen drückt. Weil sie eben falsch bzw. übertrieben sind. Da ich sowohl den Kundigen im Endspiel spiele als auch z.B. Runenbewahrer, Waffenmeister, Schurke werd ich wohl nen gewissen Eindruck davon haben. Oder denkst du mir (als Runenbewahrer auf Blitz z.B.) hätte je ein roter Kundige wirklich in einem Kampf oberhalb von 20.000 Moral die Aggro nehmen können? Man sollte schlicht die Kirche im Dorf lassen. Die Stärke des Kundigen ist eben gerade, dass er bei vielen kleineren Adds den Waffenmeister im Burst ersetzen und gleichermaßen seine Debuffs einbringen kann. Das macht ihn aber nicht zum Waffenmeister, der dem Kundigen bei jedem Endboss davonrauscht.
    Meine Aussagen grunden wie gesagt eher auf dem Randomspiel, wo ich teils wohl mit einigem Equipvorsprung und wohl auch mehr Spielpraxis häufig auch bei grösseren Mobs Jäger und Waffi abzutischen vermag. Ich war sogar schon bei Sambrog (ja ich weiss, das ist für dich intolerabel ) mit 4 Jägern, einem HM und einem Kundi und schaffte es, den Sambrog durchzutanken. Auf ein Ziel hat der Kundi selbstverständlich kein Brot gegen einen DD. Doch im simplen Gruppenspiel ist der Kundi halt ein sehr beliebter DD, weil die Mobs klein, dafür zahlreich und der Burst des Kundis gross und auf viele Mobs funktioniert. Rein mathematisch hat auf Dauer der normale DD sicherlich die Nase vorn, aber bei unserem Endcontent greift die langfristige Mathematik zu kurz, wenn ein Ent und eine Kalebasse genügen, um eine Mobgruppe zu legen. Deshalb greifen derzeit viele Gruppenleiter lieber auf einen Kundi als auf einen Jäger zurück als DD - wegen des AoE-Bursts. Obwohl ein Jäger sich ja auch bestens auf AoE skillen könnte.

    Die Stärke der jeweiligen Klassen und ihrer Art des Damages hängt halt schon recht stark vom aktuellen Content ab. Bei Raids geht der Kundi ja üblichereweise als Supporter mit. Dann fällt der DD-Aspekt eh weg. Ich würde mir hingegen wünschen, dass mehr Gruppencontent ins Spiel zurückkommt, der auch Support notwendig macht. Dann wäre diese Diskussion ohnehin obsolet.
    Last edited by GithlithMonaghan; Sep 29 2013 at 02:00 PM.

  9. #9
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Somewhere in Middle-earth
    Posts
    568
    Quote Originally Posted by GithlithMonaghan View Post
    Insofern war das reine Spekulation - und offenbar falsche.
    Das kannst du nicht sagen. Hier würde nichts veröffentlich, was unter NDA ist. Das bedeutet, man kann hier keine Aktion von Moderatoren/Devs sehen. Und hast Post.
    Last edited by Estelrandir; Sep 29 2013 at 06:17 PM.
    Ich bin kein Deutscher, sorry für Grammatik
    Eglish isn't my first language, sorry for mistakes

  10. #10
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Fuchskleve, Bachuferstraße 3
    Posts
    771
    Quote Originally Posted by GithlithMonaghan View Post
    Meine Aussagen grunden wie gesagt eher auf dem Randomspiel, wo ich teils wohl mit einigem Equipvorsprung und wohl auch mehr Spielpraxis häufig auch bei grösseren Mobs Jäger und Waffi abzutischen vermag. Ich war sogar schon bei Sambrog (ja ich weiss, das ist für dich intolerabel ) mit 4 Jägern, einem HM und einem Kundi und schaffte es, den Sambrog durchzutanken.
    Im Gegenteil, ich halte Sambrog für einen kurzen Schadenstest gut geeignet. Wenn es über 2 Minuten hinausgeht. Ich war dort auch schon öfters mit Gruppen, da kam ich nicht bis zur ersten epischen Schlußfolgerung. Habe aber auch schon interessante Duelle mit Jägern, Schurken, Waffenmeistern und Runenbewahrern erlebt. Beteiligt war ich dann mit Runenbewahrer. Ich habe dort allerdings nie einen Kundigen gesehn, der eine magische Anziehung auf ihn gehabt hätte. Und qua vieler Klassen war ich ziemlich oft bei Sambrog. Ich lasse mich aber auch gern belehren und stehe für Experimente zur Verfügung. Mit deinen jetzigen Relativierungen kann ich aber leben. Ich verstehe auch, dass man mit dem Kundigen als Hauptklasse die verschiedenen Facetten auszureizen sucht. Ebenso teile ich die Position zum Content, dass die Möglichkeit eine Klassenausrichtung auch auszuspielen mit ihm korreliert. An Klassen wie dem Kundigen, Hauptmann, Schurken merkt man es als erstes, wenn die Instanzen ihren herausfordernden Charakter verlieren und am Ende nichts mehr außer Schaden und Tempo zählt. Für jeden Supporter, der auch einer seiner möchte, ein Graus.

    Was mich stört ist, wenn Klassen ihre Grenzen verlieren und Spieler das dann sogar noch feiern. Siehe die Hauptmann-Diskussion. Wenn sich in Instanzen Hauptheiler bei mir beklagen, dass sie nichts zu tun haben, dann sehe ich darin ein Problem und kein Grund mir das Ego zu panieren. Von Gimmicks wie Dauereidbrecher, die den Content komplett aushebeln, ganz zu schweigen. Solche Klassenmutationen und Stärkungen beschädigen das Gruppenspiel derart, dass es schnell keinen Spaß mehr macht. Das Superhelden-Feeling ist etwas, das sich schnell abnutzt und genau diese Klientel ist dann auch schnell weg aus dem Spiel. Der Hauptmann ist mein Modellbeispiel, aber mit Abstrichen gilt dies auch für den Kundigen. Konkretes darf nicht gesagt werden, aber die Warnungen aus der Beta sind kaum zu überhören. Wobei ich es so nenne, andere feiern es ja und es gibt inzwischen genug Beispiele von Leuten, die den Kundigen als Schadensmacher anfangen zu spielen. Meiner Meinung nach befindet sich das Spiel dieser Tage in einer kritischen Phase und ich halte es für mehr als wichtig, dass wenn die Instanzen und Raids kommen, die Klassen so angepasst worden sind, also nach dem Release von Helms Klamm nachkorrigiert wurden, dass der Inhalt (so er es denn hergeben wird) wieder eine spielerische Herausforderung ist. Für den Kundigen wird die Anpassung ähnlich wie für den Hauptmann eine ziemliche Herausforderung.
    "Know, O prince, that between the years when the oceans drank Atlantis and the gleaming cities, and the years of the rise of the sons of Aryas,
    there was an Age undreamed of, when shining kingdoms lay spread across the world like blue mantles beneath the stars ..."

  11. #11
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Switzerland
    Posts
    1,004
    Wenn ich mein Eingangspost nochmals lese, verstehe ich, dass daraus der Eindruck entstehen könnte, ich begrüsste die möglichen Änderungen Richtung op. Eher das Gegenteil ist allerdings der Fall. Es ist natürlich ein schmaler Grat zwischen der Entwicklung einer Klasse zum op-Dasein und deren Nutzlosigkeit. Es gab Phasen in Lotro, als der Kundi im Gruppenspiel nahezu obsolet war, ich denke etwa an Düsterwald und später In ihrer Abwesenheit, wo insb. recht viel 3er Content kam, der sich klar an die Gruppenzusammensetzung Heal/Tank/DD richtete. Der Kundi hatte weder Heiler- noch DD-Potenzial zu jenem Zeitpunkt. Und grundsätzlich macht es wohl mehr Spass, eine op-Klasse zu spielen als eine, die im aktuellen Endcontent vollkommen überflüssig ist. Anstatt den Content mehr auf Support auszulegen, hat man halt die Klassen einfach zu stärkeren Heilern oder DDs gemacht. Ich würde es anders rum mehr begrüssen, kann mit diesem Ansatz aber grundsätzlich leben. Denn in erster Linie will ich meinen Kundi spielen können. Auf welche Weise ist sozusagen 2. Priorität. Wenn ich ihn gar nicht mehr so spielen kann, wie er ursprünglich gedacht war, hab ich dann sicherlich die Nase voll. Aber ganz so arg ist es aktuell noch nicht.

    Ich hatte schon anfangs Rohan kritisiert, dass der Kundi mit anständigen Damage-Equip und Wasserkunde tendenziell op sei. Das hat sich aus meiner Sicht insb. jetzt bewahrheitet, wo man sein Equip praktisch auf top-level gebracht hat und noch denselben Content zockt, der schon zu Beginn Rohans einfach war. Ein bisschen hoffe ich nun trotzdem noch auf einen gut umgesetzten Klassen-Nerf mit Helms Klamm.

    Nun weiss ich nicht, wie sich der Kundi zu Helms Klamm in der Beta anfühlt. Aber ich gehe mal davon aus, dass sie die Klassen in der Beta tendenziell eher zu stark gestalten, sie dann aber zum Add-On-Launch nochmals etwas drosseln. Es wäre ja eher ungünstig, schon im Vorfeld mit dem Wissen ins Add-on zu gehen, dass die Klassen generft wurden. Ebenso ungünstig wäre es, schon vollkommen op ins Add-On zu starten und sobald das Equip dann optimiert ist, faktisch im God-mode durch Mittelerde zu ziehen. Ich hoffe da schon noch etwas auf gesunden Menschenverstand bei den Devs.

    Eine Messlatte wird natürlich diese neue Megaschlacht sein. Wenns gut läuft, ist sie die grosse Herausforderung des Spiels ab Lvl 95. Wenns schlecht läuft ist sie einfach ein weiterer Scharmützel-Verschnitt und der anspruchsvollste Content bleibt der alte, der aber wohl mit neuen Skills und Spielvarianten letztlich noch einfacher wird. Ich bin einig mit dir: Die Phase des Spiels ist zweifellos eine kritische.

  12. #12
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Fuchskleve, Bachuferstraße 3
    Posts
    771
    Quote Originally Posted by GithlithMonaghan View Post
    Es gab Phasen in Lotro, als der Kundi im Gruppenspiel nahezu obsolet war, ich denke etwa an Düsterwald und später In ihrer Abwesenheit, wo insb. recht viel 3er Content kam, der sich klar an die Gruppenzusammensetzung Heal/Tank/DD richtete. Der Kundi hatte weder Heiler- noch DD-Potenzial zu jenem Zeitpunkt. Und grundsätzlich macht es wohl mehr Spass, eine op-Klasse zu spielen als eine, die im aktuellen Endcontent vollkommen überflüssig ist.
    Zur Zeit von "In ihrer Abwesenheit" begann ich meinen Kundigen erst und hatte also selbst die Gruppen so einzurichten, dass z.B. Steinhöhe T2 machbar, anfangs für alle sehr schwierig, war. Ich dachte damals wie du es gerade schreibst und gewöhnte mich an die Standardvariante. Es brauchte dann erst einen Dritten, eben Kundigen, der mich eines besseren belehrte und es mir quasi vor Augen führte, dass mit etwas Kreativität und Kenntnis der kompletten Fertigkeiten-Spannbreite auch die Steinhöhe T2 gut mit dem Kundigen machbar war. Ich vertrete ja, die eher unbeliebte These, dass gerade die Einfachheit von LotRO die Spieler dazu verführt, völlig geistig zu umnachten und sich zu entblöden, nur noch Idealbesetzungen für alle möglichen Instanzen (sogar Sambrog) zu suchen, ohne das noch zu hinterfragen. Sogar jetzt noch werde ich gefragt Klasse Soundso, Skillung Sounds, was meinste... Und meine Antwort ist immer gleich: Mir egal, alles was es schwerer und spannnender macht, ist ein Gewinn. Ich spiele ja auch The Secret World und es ist mir die reinste Freude, weil man dort auch Solo immer wieder eingeht und sich die entsprechenden Fragen nach Strategien und Problemlösungen stellen muss. Bei LotRO fehlt mir das und es fehlt mir auch die entsprechende Einstellung bei vielen Spielern. Von daher sehe ich dem Kommenden mit gemischten Gefühlen entgegen und sehe in den Instanzen/Raid von "In ihrer Abwesenheit" neben Moria und Angmar eher die guten alten Zeiten. Wobei mit "In ihrer Abwesenheit" sich ja endgültig der lineare Instanzengang durchsetzte, zu dem ich mich immer frage, warum sich das Spielentwickler selbst und ihren Spielern nur antun, nachdem man einmal die Latte mit den Angmar-Instanzen und auch Moria entsprechend hoch gelegt hatte. Aber gut, das führt jetzt aus dem Thema des Threads komplett heraus.
    "Know, O prince, that between the years when the oceans drank Atlantis and the gleaming cities, and the years of the rise of the sons of Aryas,
    there was an Age undreamed of, when shining kingdoms lay spread across the world like blue mantles beneath the stars ..."

  13. #13
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Switzerland
    Posts
    1,004
    Quote Originally Posted by Filousia View Post
    Von daher sehe ich dem Kommenden mit gemischten Gefühlen entgegen und sehe in den Instanzen/Raid von "In ihrer Abwesenheit" neben Moria und Angmar eher die guten alten Zeiten. Wobei mit "In ihrer Abwesenheit" sich ja endgültig der lineare Instanzengang durchsetzte, zu dem ich mich immer frage, warum sich das Spielentwickler selbst und ihren Spielern nur antun, nachdem man einmal die Latte mit den Angmar-Instanzen und auch Moria entsprechend hoch gelegt hatte. Aber gut, das führt jetzt aus dem Thema des Threads komplett heraus.
    Es waren insofern gute alte Zeiten, als dass der Gruppencontent mit Düsterwald und In ihrer Abwesenheit relativ anspruchsvoll war (Schwerthalle ohne Hardmode mal aussen vor). Schlechte Zeiten waren es derweil, weil der Content ab Düsterwald fast nur noch auf 3er Gruppen gemünzt daherkam und im Randomspiel einige Klassen kaum Chancen auf Partizipation hatten. Da war eben Moria und Angmar nochmals deutlich besser, denn nicht nur war der Content schwierig, er erforderte auch noch Supportklassen. Ich liebe Experimente, hasse es aber, wenn man mich nur für Experimente brauchen kann. Denn es gibt einfach zu wenig experimentierfreudige Spieler - und sippenbedingt bin ich ans Randomspiel gebunden (abgesehen davon find ich das Randomspiel grundsätzlich auch unterhaltsam). Letztlich legte ich nach Erreichen von Lvl 65 für fast zwei Jahre meinen Kundi ad acta. Jetzt konnte ich ihn reaktivieren mit Rohan und das halte ich diesem Add-on irgendwie zugute, auch wenn das eine der wenigen positiven Seiten ist, die ich im Gesamtbild ausmache.

  14. #14
    Das was mich am meisten stört, ist dad der Kundi in den Erebor inis ja nur zum Stunimu geben (miss/ge)braucht wird. Vielleicht nochmal ne Feuer/Frostkunde dazwischen, aber dann wars das auch.

    Kein Vergleich zu Glocken von Thal, die Ini ist ja Regelgerecht für den Kundi zugeschnitten. Wie sich das in den Big Battles fortgesetzt- ich glaube kaum dass man da cc wirklich braucht, aber vielleicht geht's ja gar nicht ohne mal sehen.

  15. #15
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Switzerland
    Posts
    1,004
    Quote Originally Posted by eyor View Post
    Das was mich am meisten stört, ist dad der Kundi in den Erebor inis ja nur zum Stunimu geben (miss/ge)braucht wird. Vielleicht nochmal ne Feuer/Frostkunde dazwischen, aber dann wars das auch.

    Kein Vergleich zu Glocken von Thal, die Ini ist ja Regelgerecht für den Kundi zugeschnitten. Wie sich das in den Big Battles fortgesetzt- ich glaube kaum dass man da cc wirklich braucht, aber vielleicht geht's ja gar nicht ohne mal sehen.
    Weiss nicht. Weshalb ist Glocken auf den Kundi zugeschnitten? Weil er beim ersten Boss ein bisschen Wunden nehmen kann? Ansonsten kann er ja voll auf Damage mitlaufen, nix mit Support. Und am Schluss darf er auch noch nur Singletarget raushauen... Naja, ich find das jetzt keine klassische Kundi-Instanz. Klar, man kann mit dem Wundheilen auf die Gruppe (wenn man es dann wirklich skillt, geht ja auch mit Tränken), eine Taste bemühen, die sonst nicht mehr häufig genutzt wird. Ansonsten ist die Instanz etwa so Kundi-affin wie irgendeine Instanz. Am ehesten als Kundi-Instanz im Endgame sehe ich bis heute SG. Allenfalls Feste Elendil, aber auch nur wegen des taktischen AoEs. Und beim Wassergeist kann man sogar den Endboss noch etwas debuffen mit Raben und Windkunde. Dafür hat man beim Zwischenboss mit Kalebasse ständig die Adds an der Backe und kackt ab, wenn der Heiler nicht aufpasst.

  16. #16
    Quote Originally Posted by GithlithMonaghan View Post
    Weiss nicht. Weshalb ist Glocken auf den Kundi zugeschnitten? Weil er beim ersten Boss ein bisschen Wunden nehmen kann? Ansonsten kann er ja voll auf Damage mitlaufen, nix mit Support. Und am Schluss darf er auch noch nur Singletarget raushauen... Naja, ich find das jetzt keine klassische Kundi-Instanz. Klar, man kann mit dem Wundheilen auf die Gruppe (wenn man es dann wirklich skillt, geht ja auch mit Tränken), eine Taste bemühen, die sonst nicht mehr häufig genutzt wird. Ansonsten ist die Instanz etwa so Kundi-affin wie irgendeine Instanz. Allenfalls Feste Elendil, aber auch nur wegen des taktischen AoEs.


    Wieso ´?´Nun ja , er kann die Hauptmänner/Zauberer stunnen/debuffefn, wunden nehmen, Stunimu verteilen, teerteppich beim endboss... Ist zwar alles nicht zwingend notwendig, man ist aber zumindest etwas beschäftigt. Finde ich deutlich anspruchsvoller als feste endill... pfff.. das is doch auch nur nen dmg run der sich mit 5dds+ heiler/hm/tank erledigen lässt. dann doch eher Thal.

  17. #17
    Das Ganze kann man aber auch ich Flucht haben, da brauch man nicht unbedingt Thal.

  18. #18
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Fuchskleve, Bachuferstraße 3
    Posts
    771
    Quote Originally Posted by eyor View Post
    Wieso ´?´Nun ja , er kann die Hauptmänner/Zauberer stunnen/debuffefn, wunden nehmen, Stunimu verteilen, teerteppich beim endboss... Ist zwar alles nicht zwingend notwendig, man ist aber zumindest etwas beschäftigt. Finde ich deutlich anspruchsvoller als feste endill... pfff.. das is doch auch nur nen dmg run der sich mit 5dds+ heiler/hm/tank erledigen lässt. dann doch eher Thal.
    CC durften mein Kundiger und Schurke zuletzt im Orthanc benutzen. Auch in Sammath Gul liegt alles zu schnell im Staub. Und nichts trauriger als die Ankündigung der Supporter "Mezz auf Kundi 8 Uhr", wenn noch vor Satzende die AOE-Fraktion fragt "was hast du gesagt?", während sie schon zur nächsten Gegnergruppe laufen. Das war früher zu Düsterwald-Zeiten natürlich anders, wird derzeit aber durch Turbine ausgehebelt. Es braucht deutlich stärkere Gegner-Typen oder Überforderungssituationen a la Flucht T2/HM. Da wird dann aber zum Problem, dass viele Spieler das Random nicht mehr spielen können und es auf Belegaer auch nur 2-3 Leute gibt, die qua munterem Naturell noch einen T2-Random-Raid leiten können. Wie ich gern zum Besten gebe, nicht nur das Spiel ändert sich, sondern auch die Spieler. Von daher ist es aus Turbines Sicht sogar folgerichtig die Instanzen/Raids/BigBattles so zu verflachen, dass die Spieler noch Spaß dabei haben. Auch wenn ein Teil des Spaßes dabei für die Knobler und Kombinierer auf der Strecke bleibt.
    "Know, O prince, that between the years when the oceans drank Atlantis and the gleaming cities, and the years of the rise of the sons of Aryas,
    there was an Age undreamed of, when shining kingdoms lay spread across the world like blue mantles beneath the stars ..."

  19. #19
    Quote Originally Posted by Filousia View Post
    Zur Zeit von "In ihrer Abwesenheit" begann ich meinen Kundigen erst und hatte also selbst die Gruppen so einzurichten, dass z.B. Steinhöhe T2 machbar, anfangs für alle sehr schwierig, war. Ich dachte damals wie du es gerade schreibst und gewöhnte mich an die Standardvariante. Es brauchte dann erst einen Dritten, eben Kundigen, der mich eines besseren belehrte und es mir quasi vor Augen führte, dass mit etwas Kreativität und Kenntnis der kompletten Fertigkeiten-Spannbreite auch die Steinhöhe T2 gut mit dem Kundigen machbar war. Ich vertrete ja, die eher unbeliebte These, dass gerade die Einfachheit von LotRO die Spieler dazu verführt, völlig geistig zu umnachten und sich zu entblöden, nur noch Idealbesetzungen für alle möglichen Instanzen (sogar Sambrog) zu suchen, ohne das noch zu hinterfragen. Sogar jetzt noch werde ich gefragt Klasse Soundso, Skillung Sounds, was meinste... Und meine Antwort ist immer gleich: Mir egal, alles was es schwerer und spannnender macht, ist ein Gewinn. Ich spiele ja auch The Secret World und es ist mir die reinste Freude, weil man dort auch Solo immer wieder eingeht und sich die entsprechenden Fragen nach Strategien und Problemlösungen stellen muss. Bei LotRO fehlt mir das und es fehlt mir auch die entsprechende Einstellung bei vielen Spielern. Von daher sehe ich dem Kommenden mit gemischten Gefühlen entgegen und sehe in den Instanzen/Raid von "In ihrer Abwesenheit" neben Moria und Angmar eher die guten alten Zeiten. Wobei mit "In ihrer Abwesenheit" sich ja endgültig der lineare Instanzengang durchsetzte, zu dem ich mich immer frage, warum sich das Spielentwickler selbst und ihren Spielern nur antun, nachdem man einmal die Latte mit den Angmar-Instanzen und auch Moria entsprechend hoch gelegt hatte. Aber gut, das führt jetzt aus dem Thema des Threads komplett heraus.
    Verstehe nicht so ganz, auf was du bei Steinhöhe genau hinaus wolltest. Gerade Steinhöhe war doch mit Kundi besonders leicht (Wunden nehmen, Stunimmu) und hatte man keine schwere Rüssi dabei konnte man das Pet tanken lassen. Steinhöhe T2 Hardmode war auch in den Anfangszeiten nicht besonders schwer, nur gab es zu dieser Zeit noch viele Leute die nicht wussten mit welchen Skills sie Verderbtheiten nehmen oder diese einfach nicht unter Kontrolle hatten. Es gab doch zu Steinhöhe sogar einen serverweiten Wettstreit für die schnellste T2 HM Zeit. Das war auch das Problem es ging zu Düsterwald- und Abwesenheitzeiten nie um Idealbesetzungen sondern nur noch um Speedruns. Da brauchte es keinen Tank und ebend auch keinen Kundigen.

    Hier liegt denke ich auch das Problem. Instanzen schwerer machen, die einige (viele) schon als schwer empfinden, hätte wohl für einen Aufschrei (Frust) gesorgt. Da finde ich die Aufwertung des Kundis als DD die bessere Variante. Leider fehlt es bei vielen Kundigen schon an den richtigen Vermächtnissen und der Skillbeherrschung, wenn ich sehe wie "Risssige Erde" auf ein Ziel gecastet wird, um dies auch umzusetzen. Jetzt sind auch noch die goldenen Items hinzugekommen, die es erfordern sich auf einen DD zu konzentrieren um wirklich max DPS zu erreichen wenn man nicht 24/7 spielen möchte. Um wirklich einen guten DPS Parse hinzubekommen reicht es aber nicht ein guter DD zu sein, es benötigt auch einen ebendso guten HM. Wer die DMG-Aggro hat liegt eher kaum daran welche Klasse gespielt wird sondern eher daran wer die besseren Items, Setboni hat und wer der Klingenbruder des HM's ist.

    Ob mit Helms Klamm der Einfluss des HM's verringert wird oder ganz entfällt wird die Zukunft zeigen.

    Ich würde mich deshalb auch noch nicht festlegen welche Skillung für den Kundi der Zukunft prädestiniert ist. Entscheidend wird wohl sein wie das mit der Stunimu geregelt ist. Abhängig von der Bedeutung dieser im zukünftigen Content kommt man vielleicht doch nicht am blauen Kundi vorbei auch wenn kein Genießer sein sollte.

  20. #20
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Fuchskleve, Bachuferstraße 3
    Posts
    771
    Quote Originally Posted by explore_toi07 View Post
    Hier liegt denke ich auch das Problem. Instanzen schwerer machen, die einige (viele) schon als schwer empfinden, hätte wohl für einen Aufschrei (Frust) gesorgt. Da finde ich die Aufwertung des Kundis als DD die bessere Variante. Leider fehlt es bei vielen Kundigen schon an den richtigen Vermächtnissen und der Skillbeherrschung, wenn ich sehe wie "Risssige Erde" auf ein Ziel gecastet wird, um dies auch umzusetzen. Jetzt sind auch noch die goldenen Items hinzugekommen, die es erfordern sich auf einen DD zu konzentrieren um wirklich max DPS zu erreichen wenn man nicht 24/7 spielen möchte. Um wirklich einen guten DPS Parse hinzubekommen reicht es aber nicht ein guter DD zu sein, es benötigt auch einen ebendso guten HM. Wer die DMG-Aggro hat liegt eher kaum daran welche Klasse gespielt wird sondern eher daran wer die besseren Items, Setboni hat und wer der Klingenbruder des HM's ist.
    Nö, um Schaden zu vergleichen braucht man keinen HM, den kann man einfach weglassen. Und natürlich sprach ich von voll ausgerüsteten Endspielcharakteren. Wenn du auf der Grundlage einen Kundigen zu bieten hast, können wir das gerne ausprobieren. Für direkte Vergleiche braucht man ja nicht mal plotten, das sieht man von alleine.

    Zur Steinhöhe T2, ja im Nachhinein läßt sich da viel drüber sagen. Ich teile aber das oben erwähnte, dass der Kundige im T2 praktisch immer draussen bleiben durfte. War eben auch meine Erfahrung. Zum Düsterwald verwechselst du scheints auch einiges. In der Zeit waren Schurken und Kundige in SG gerade gefragt. Ich habe damals noch keinen Kundigen gespielt, war aber mit dem Schurken eine der begehrsten Klassen. Sowohl die Rätsel waren noch interessant wie auch das Unterbrechen. Mir scheint, dass sich da bei dir das Heute ziemlich stark mit dem Gestern durchmischt. Zumindest sind unsere Erfahrungen alles andere als deckungsgleich.
    "Know, O prince, that between the years when the oceans drank Atlantis and the gleaming cities, and the years of the rise of the sons of Aryas,
    there was an Age undreamed of, when shining kingdoms lay spread across the world like blue mantles beneath the stars ..."

  21. #21
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Bayern
    Posts
    84
    Also ich vermute sehr stark, dass es mit Helms Klamm eine deutliche Anpassung der Schadens-Skillungen geben wird.

    Was ich damit meine?

    DD-Kundi = Alle anderen DD's, was Schaden angeht

    Das ist auch ein logischer Schritt, wenn man jetzt die Talentbäume und die Option auf mehrere unterschiedliche Skillungen ins Auge fasst.

    Ich bin sehr sicher, dass der DD-Kundi mit HD genauso stark sein wird, wie ein Runenbewahrer oder Jäger - das ist der einzig logische Schritt.

  22. #22
    Quote Originally Posted by Renjy View Post
    Also ich vermute sehr stark, dass es mit Helms Klamm eine deutliche Anpassung der Schadens-Skillungen geben wird.

    Was ich damit meine?

    DD-Kundi = Alle anderen DD's, was Schaden angeht

    Das ist auch ein logischer Schritt, wenn man jetzt die Talentbäume und die Option auf mehrere unterschiedliche Skillungen ins Auge fasst.

    Ich bin sehr sicher, dass der DD-Kundi mit HD genauso stark sein wird, wie ein Runenbewahrer oder Jäger - das ist der einzig logische Schritt.
    Das wäre der Tod des Kundigen und die Geburt des Runenbewahrers 2.0 .

    Der uralte Meister ist überall außer in den Hardmodes der T2 Schlachtzüge mehr Hindernis als nützliches Mitglied (um es etwas drastisch auszudrücken) und dabei ist der uralte Miester die Linie, die den ursprünglichen Kundigen ausmacht. Ich spiele derzeit kaum noch und wenn dann nicht meine Kundige an der ich eigentlich sehr hänge. Warum? Weil ich Meister der Naturgewalten nicht mag und ich als uralter Meister in den 3er-6er Instanzen ein Klotz am Bein meiner Freunde bin. Und das mag ich nicht sein. Und auf Schaden gehen... das ertrag ich nur kurzfristig.
    "Does life ever get easy?" "What do you want me to say?" "Lie to me" "Yes, it's terribly simple. The good guys are always stalwart and true. The bad guys are easily distinguished(...)No one ever dies and everybody lives happily ever after." "Liar."

  23. #23
    Also Krabbeltal bin ich mitm Kundi auf Rot durchaus auch mal mitgekommen. Heiler, aoe dd auf die kleinen Spinnen und Kraftschubse- in Verbindung mit Hüter Tank und richtigem dd durchaus machbar.
    anduINDIANER

  24. #24
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Bayern
    Posts
    84
    Quote Originally Posted by Tatharil View Post
    Das wäre der Tod des Kundigen und die Geburt des Runenbewahrers 2.0 .

    Der uralte Meister ist überall außer in den Hardmodes der T2 Schlachtzüge mehr Hindernis als nützliches Mitglied (um es etwas drastisch auszudrücken) und dabei ist der uralte Miester die Linie, die den ursprünglichen Kundigen ausmacht. Ich spiele derzeit kaum noch und wenn dann nicht meine Kundige an der ich eigentlich sehr hänge. Warum? Weil ich Meister der Naturgewalten nicht mag und ich als uralter Meister in den 3er-6er Instanzen ein Klotz am Bein meiner Freunde bin. Und das mag ich nicht sein. Und auf Schaden gehen... das ertrag ich nur kurzfristig.
    Aber genau das ist der Sinn dieser Separation der Talente.

    Was anderes sollten Talentbäume sonst bringen, wenn nicht, alle potentiellen Rollen zahlentechnisch anzugleichen? Nichts würde es ansonsten bringen.

  25. #25
    Wir sind aber keine DDs. Wir können, wenn mal Not am Mann ist auf Schaden zurückgreifen, aber wir sind keine DDs.
    Wir sind Kundige, wir sind Supporter und Hybride. Wir debuffen in erster Linie (was in 80-90% der Fälle überflüssig geworden ist), springen bei der Heilung ein, wenn es nötig ist, machen Schaden, wenn es nötig ist. Aber wir sind keine DDs. Wer einen taktischen DD will kann Runenbewahrer spielen. Wenn es an Schaden mangelt können wir uns auf Schaden trimmen, aber sind(und so sollte es auch bleiben!!!!!) keine echte Konkurrenz für Jäger, Runenbewahrer, Waffenmeister in längeren Kämpfen. Andernfalls verliert der Kundige seine Identität. Werden wir im Schaden angeglichen, zieht der Kundige noch mehr Pseudogandalfs an, die nur Schaden machen wollen. Diese wollen dann immer mehr Schaden/den status als gleichwertiger DD behalten und sie sind die lauteren Spieler, so dass es recht wahrscheinlich wird, dass sich die Entwicklung so fortsetzt und die Wurzeln des Kundigen(Support, Debuff, CC) immer mehr ins abseits geraten. Der Kundige wird durch diese Entwicklung immer mehr zum DD und weniger zum Kundigen. Das Anziehen der Möchtegern-Gandalfs führt immer mehr zum hineinrutschen/drängen in die DD-Rolle, was wiederum mehr Möchtegern-Gandalfs anzieht, die weiterhin nur Schaden machen wollen. Ein Mal den Weg beschritten, gibt es kein zurück. Diese Spielersorte würde mit viel Protest reagieren, würde man wieder den Weg zurück zum Supporterkundigen gehen.
    Es ist wie mit vereinfachtem Content. Rückgängig machen geht nicht ohne viele Spieler zu verprellen.

    Oder kurz gesagt: Passt auf was ihr den Leuten gebt. Es wieder wegzunehmen ohne sie zu verärgern ist nicht möglich.

    Viel wichtiger wäre es CC und Debuffs auch in anderem Content sinnvoll zu machen als in den Herausforderungen der T2-Raids. Früher machte es Instanzen einfacher, aber etwas langsamer (was die vermiedenen Tode wieder ausglichen an schwereren Stellen oder einfach der allgemein entspanntere Durchlauf). Momentan verlangsamt es nur den Fortschritt der Gruppe und vereinfacht nichts. Teilweise erschwert es sogar Instanzen. Beispiel Bibliothek: auf Schaden mit Kalebasse und Ents macht man es der ganzen Gruppe einfacher, weil die Winzlinge nicht dazu kommen ihr nerviges Gift zu verteilen, als uralter Meister macht man es schwerer, weil die Giftzwerge länger leben.

    Der Kundige leidet sehr stark unter der Trivialisierung des Contents. Er verliert mehr und mehr seine Identität.

    Die Ideen für den uralten Meister sind nett und viel versprechend was die Spielweise angeht, ABER was bringt es, wenn es keinen Content dafür gibt? Wenn man in 95% des Spiels die Gruppe mit uraltem Meister nur behindert und man in 95% der Zeit Meister der Naturgewalten ist und die Kundigenspieler zu DDs gezüchtet werden? Auf absehbare Zeit wird ein Großteil der Kundigenspieler sich als DD fühlen. Die alten Kundigen werden zur Minderheit und der Kundige wird den Schadenspfad immer weitergehen.

    Ich warte die Entwicklung von Helms Klamm noch ab und hoffe, dass der Kundige seiner Natur gemäß wieder außerhalb von 5% des Contents sinnvoll gespielt werden kann. Geht die Entwicklung so weiter, dann spare ich mir das Geld für Helms Klamm, denn ich spiele am liebsten den Kundigen und mag es nicht dafür in T2-Raids gezwungen zu werden oder meine Freunde zu behindern, weil ich nicht Meister der Naturgewalten spiele.
    "Does life ever get easy?" "What do you want me to say?" "Lie to me" "Yes, it's terribly simple. The good guys are always stalwart and true. The bad guys are easily distinguished(...)No one ever dies and everybody lives happily ever after." "Liar."

 

 
Page 1 of 3 1 2 3 LastLast

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •  

This form's session has expired. You need to reload the page.

Reload