We have detected that cookies are not enabled on your browser. Please enable cookies to ensure the proper experience.
Page 3 of 3 FirstFirst 1 2 3
Results 51 to 68 of 68
  1. #51
    Join Date
    Aug 2010
    Posts
    1,211
    Quote Originally Posted by Arthurwig View Post

    ... Vollhonk ...


    Wen meinst Du denn mit Vollhonk?

    a)
    Leute die in ne Ini gehen, rumprobieren bis sie es schaffen und dass dann als Leistung verkaufen?

    oder

    b)
    Leute die andere Spieler ohne Grund und sinnfrei beleidigen
    [CENTER][IMG]https://encrypted-tbn1.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcS3M5G4yvPAU-g2r0KfiV3Le8r-B_uwjaZ-xHIJJOd_fbfYY8K5[/IMG]
    " ... inszeniert die epische Schlacht um Helms Klamm als sturzlangweilige Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für anspruchslose Grinder”
    [/CENTER]

  2. #52
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Weyhe
    Posts
    342
    Quote Originally Posted by Arthurwig View Post
    Wollen wir hoffen, daß die hochwertigsten Orden auch wirklich nur durch aussergewöhnliche Leistung erworben werden - und nicht wieder jeder Vollhonk die gute Ausrüstung erfarmen kann.
    Es ist ja auch wahnsinnig schlimm wenn jeder gute Ausrüstung hat. Traurig diese Aussage. Wer legt denn fest wer was verdient? Du? Mir ist es doch völlig wurscht ob xy tolle Ausrüstung hat und wie er daran gekommen ist. Es ist doch nur ein Spiel und Menschen als "Vollhonks" zu betiteln nur weil sie, nach Meinung einiger "Pro´s", gute Ausrüstung nicht verdienen ist wohl mehr als fragwürdig. Willkommen in der Zweiklassengesellschaft


    Gwimbor Runi 85 - Eldahan Waffenmeister 85 - Narofir Hüter 85

  3. #53
    Join Date
    Jun 2011
    Posts
    1,544
    Davon abgesehen dass die Wortwahl unglücklich ist, viele der "Pro-Raider" farmen genausoviel wie die "Vollhonks" wenn nicht schlimmer, da sie ja unbedingt das non-plus-ultra Equipment haben müssen.
    Used to play: 85 Champ / Captain / Runekeeper / Guardian, Guild Master of everything but cooking.
    Playing now: Hellcat / King Tiger / GW Panther / IS / KV-5 / M4 Sherman and more

  4. #54
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Leipzig, Germany
    Posts
    470
    Quote Originally Posted by Arthurwig View Post
    Das lässt hoffen.

    Die beste Belohnung für die beste Leistung.

    Wollen wir hoffen, daß die hochwertigsten Orden auch wirklich nur durch aussergewöhnliche Leistung erworben werden - und nicht wieder jeder Vollhonk die gute Ausrüstung erfarmen kann.
    Ich glaub da hast du dich ein wenig selbst getroffen. 1. wie meine Vorredner bereits schrieben, ist die Wortwahl sehr beleidigend, denn auch normale Spieler können vernünftig spielen, denen fehlt aber meist die Zeit.

    2. Ich kenne einen so genannten Pro Gamer auf Belegear, der hat bei erscheinen vom Erebor mit seinem Raid 24x7 geraidet und nach 2Wochen bereits 1200 Siegel gehabt. Also ich muss ehrlich zugeben, dass ich besseres zu tun habe. Aber dann kommt von diesen Spielern das folgende Zitat:

    "Mensch der Content ist öde, ich hab nix mehr zu tun."

    Ich finde es ein wenig befremdlich, in einem Spiel soviel Zeit zu investieren, bis man kein Bock mehr hat. Also wenn die im Beruf genauso wären, würde erklären wieso sie keine Arbeit haben.
    MFG

    [IMG]http://lux-hdro.de/generator.php/Fyegor/1/2/2/9/85/die+Gemeinschaftlichen/0/3/0/0/0/1/1/8/0/8/0/8/0.png[/IMG]

  5. #55
    Quote Originally Posted by Arthurwig View Post
    Wollen wir hoffen, daß die hochwertigsten Orden auch wirklich nur durch aussergewöhnliche Leistung erworben werden - und nicht wieder jeder Vollhonk die gute Ausrüstung erfarmen kann.
    Ich glaube, was du mit deiner unglücklichen Wortwahl sagen möchtest, ist folgendes:
    Es würde mich freuen, wenn die größten Belohnungen an die gehen, die den meisten Einsatz in der Schlacht gezeigt haben und nicht lediglich durch Anwesenheit (oder nicht einmal das- sprich afk) geglänzt haben.

  6. #56

    Same Here

    Persionard, du sprichst mir aus der Seele. Ich habe auch "Angst" vor dem Grinden. Und ich bin für t1 und t2 und Locks.
    [charsig=http://lotrosigs.level3.turbine.com/032020000004becf2/01003/signature.png]undefined[/charsig]

  7. #57
    also Tatharil hat das ganz gut erkannt. Arthur hat sich eben etwas...schroff...ausgedrückt .
    Das Problem, dass die "Community" zur Zeit hat, entstand eben durch unglückliche Umstände im Denken der Spieler und (massiven) Fehlern seitens Turbine.
    Man erinner sich an RoI zurück. Um die Ortanc Sets zu bekommen, musste man eben wirklich noch da gewesen sein und es auch geschafft haben, zusätzlich waren die Ausrüstungsteile auch noch wirklich gut. Heute bekommt eben jeder ein Top Set ohne Anstrengung (Hytbold) und kann sich weitere Erarbeiten (Erebor). Das Problem ist eben, dass die Erebor eigentlich in keinem Preis/Leistungverhältnis stehen und meist nur auf Nivau des Aufbausets sind (wenn überhaupt).
    Wozu also die aktuellen Raids laufen?
    Richtig für Siegel! Denn mittlerweile kann man sich ja alles dafür kaufen gehen. Soweit so gut (also die Idee ist eigentlich nicht schlecht, damit auch nicht-Raider die Chance auf alles haben).
    Das Problem ist dann allerdings, das die Verteilung zu unglücklich ist...während die einen noch den Smaug vollmachen, sich im TS absprechen, Futtern und Buffen...haben die anderen (ist benutzte jetzt mal die Bezeichnung) "Vollhonks" (im Sinne von 08/15 Spielern) schon 2-3 mal Sambrog gelegt und mehr an Siegeln verdiehnt.
    Natürlich kamen noch diverse Marktzerstörer dazu, wie 1za t1, Schule grind, Goldfarming auf Sz Basis...usw usw.

    Nun hätte Turbine die Chance das Gleichgewicht wieder herzustellen indem die BelohnungsVerteilung wirklich auf Leistung aufbaut.


    alles in allem sehe ich das allerdings genau so:
    Mir ist es doch völlig wurscht ob xy tolle Ausrüstung hat und wie er daran gekommen ist.
    Neid zerfrisst die Community und ist eine Todsünde.
    Mir tun die Spieler auch leid, die sich dieses tolle Game selber kaputt grinden, es bietet so viel mehr und sollte nicht stur auf 85er raiding/farming reduziert werden.

  8. #58
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Leipzig, Germany
    Posts
    470
    Quote Originally Posted by RohanReiter View Post
    also Tatharil hat das ganz gut erkannt. Arthur hat sich eben etwas...schroff...ausgedrückt .
    Das Problem, dass die "Community" zur Zeit hat, entstand eben durch unglückliche Umstände im Denken der Spieler und (massiven) Fehlern seitens Turbine.
    Man erinner sich an RoI zurück. Um die Ortanc Sets zu bekommen, musste man eben wirklich noch da gewesen sein und es auch geschafft haben, zusätzlich waren die Ausrüstungsteile auch noch wirklich gut. Heute bekommt eben jeder ein Top Set ohne Anstrengung (Hytbold) und kann sich weitere Erarbeiten (Erebor). Das Problem ist eben, dass die Erebor eigentlich in keinem Preis/Leistungverhältnis stehen und meist nur auf Nivau des Aufbausets sind (wenn überhaupt).
    Wozu also die aktuellen Raids laufen?
    Richtig für Siegel! Denn mittlerweile kann man sich ja alles dafür kaufen gehen. Soweit so gut (also die Idee ist eigentlich nicht schlecht, damit auch nicht-Raider die Chance auf alles haben).
    Das Problem ist dann allerdings, das die Verteilung zu unglücklich ist...während die einen noch den Smaug vollmachen, sich im TS absprechen, Futtern und Buffen...haben die anderen (ist benutzte jetzt mal die Bezeichnung) "Vollhonks" (im Sinne von 08/15 Spielern) schon 2-3 mal Sambrog gelegt und mehr an Siegeln verdiehnt.
    Natürlich kamen noch diverse Marktzerstörer dazu, wie 1za t1, Schule grind, Goldfarming auf Sz Basis...usw usw.

    Nun hätte Turbine die Chance das Gleichgewicht wieder herzustellen indem die BelohnungsVerteilung wirklich auf Leistung aufbaut.


    alles in allem sehe ich das allerdings genau so:

    Neid zerfrisst die Community und ist eine Todsünde.
    Mir tun die Spieler auch leid, die sich dieses tolle Game selber kaputt grinden, es bietet so viel mehr und sollte nicht stur auf 85er raiding/farming reduziert werden.
    Also ich bin einer der jenigen, die Kritisiert haben, wieso man keine 1.ZA im SZ Lager bekommen kann. Denn damals hat man eben den Blitz Boss T2 (HardMode, da der Easy Mode sowieso doof war) gefarmt und hatte auch die 1.ZA´s. Ich hab damals sogar innerhalb meiner Sippe die Dinger verborgt, weil ich damit überworfen wurde.

    Was ist also nun anders. Jeder hat mit Zeit und Fleis früher oder Später ein 1. ZA. Nun für Siegel und damals mit Farming. Der Unterschied ist, dass nun meine Belohnung für jede Instanz gilt, damals nur für Orthanc. Es steht aber fest, es sollte generell in SZ´s mehr Siegel geben (auch in T2 mehr als T1 und HM noch mal mehr) um den Anreiz zu schaffen, statt Sambrog lieber in den SZ zu gehen. Das wäre Konsequenter, als das im moment. Aber ich finde weiterhin gut, dass es eben jeder erhalten kann. Die Siegel sind quasi ein 1.ZA auf Zeit, weil dafür kauft man sich nur Rüstung oder 1.ZA
    MFG

    [IMG]http://lux-hdro.de/generator.php/Fyegor/1/2/2/9/85/die+Gemeinschaftlichen/0/3/0/0/0/1/1/8/0/8/0/8/0.png[/IMG]

  9. #59
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Deutschland
    Posts
    90
    Quote Originally Posted by Arthurwig View Post
    Wollen wir hoffen, daß die hochwertigsten Orden auch wirklich nur durch aussergewöhnliche Leistung erworben werden - und nicht wieder jeder Vollhonk die gute Ausrüstung erfarmen kann.
    Vielen Dank! Bisher fand ich meinen Nick „Honk“ für dieses Forum immer etwas unpassend. Ich hatte den Account seinerzeit nur angelegt, um mal einen Blick auf diese ominöse Lotterie zu werfen. Das war für mich eher ein Jux, weshalb ich auch die Wahl des Namens nicht ernst nahm. Jetzt habe ich endlich eine Legitimation für diesen vermeintlichen Missgriff (Für Nicht-Rheinländer sei noch angemerkt, dass „Honk“ im hiesigen Dialekt ein völlig wertfreier Begriff ist und einfach nur „Hund“ bedeutet)

    Bei dieser Gelegenheit möchte ich auch mal erwähnen, dass nichts, was Turbine je verbockt hat, meinen Spaß an HdRo auch nur annährend so nachhaltig beeinträchtigt wie Mitspieler, deren Spielauffassung sich von der meinigen prinzipiell unterscheidet. Das geht vermutlich nicht nur mir so, die Inkompatibilität der unterschiedlichen Spielertypen halte ich für ein grundsätzliches und letztlich unlösbares Problem eines jeden MMO.

    Weit oben auf meiner subjektiven (!) Rangliste der Spielverderber stehen die Sportsfreunde, die das Spiel zum Leistungswettbewerb pervertieren. Die Diskussion, wer wann warum was verdient (oder eben nicht) oder weshalb so ein Unsinn eingefordert wird wie „beste Ausrüstung nur für beste Leistung“ erschließt sich mir nicht, und auch das immer mal wieder auftauchende Argument „wir leben in einer Leistungsgesellschaft“ halte ich für falsch.

    Abgesehen davon, dass wir offensichtlich nicht in einer Leistungs-, sondern in einer Erfolgsgesellschaft leben, ist das für ein Spiel in einer VR-Umgebung unerheblich. Hier geht es doch gerade darum, eine fiktive Welt jenseits der sogenannten Realität zu erschaffen. Eine solche Welt, und das ist das eigentlich faszinierende daran, wird nicht zwangsläufig definiert durch Naturgesetze oder RL-Gegebenheiten, sondern entsteht aus der Phantasie.

    Es scheint, dass manche Spieler sich statt eines phantasievollen Spiel-Abenteuers eine Simulation realer Vorgänge wünschen und im Wettbewerb mit anderen – sei es anhand irgendwelcher Ranglisten oder anderen sichtbaren Erfolgsbeweisen – ihr Selbstwertgefühl steigern möchten. Dafür gibt es mMn weitaus bessere Möglichkeiten als HdRo.

  10. #60
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Leipzig, Germany
    Posts
    470
    Quote Originally Posted by Honk View Post
    Vielen Dank! Bisher fand ich meinen Nick „Honk“ für dieses Forum immer etwas unpassend. Ich hatte den Account seinerzeit nur angelegt, um mal einen Blick auf diese ominöse Lotterie zu werfen. Das war für mich eher ein Jux, weshalb ich auch die Wahl des Namens nicht ernst nahm. Jetzt habe ich endlich eine Legitimation für diesen vermeintlichen Missgriff (Für Nicht-Rheinländer sei noch angemerkt, dass „Honk“ im hiesigen Dialekt ein völlig wertfreier Begriff ist und einfach nur „Hund“ bedeutet)

    Bei dieser Gelegenheit möchte ich auch mal erwähnen, dass nichts, was Turbine je verbockt hat, meinen Spaß an HdRo auch nur annährend so nachhaltig beeinträchtigt wie Mitspieler, deren Spielauffassung sich von der meinigen prinzipiell unterscheidet. Das geht vermutlich nicht nur mir so, die Inkompatibilität der unterschiedlichen Spielertypen halte ich für ein grundsätzliches und letztlich unlösbares Problem eines jeden MMO.

    Weit oben auf meiner subjektiven (!) Rangliste der Spielverderber stehen die Sportsfreunde, die das Spiel zum Leistungswettbewerb pervertieren. Die Diskussion, wer wann warum was verdient (oder eben nicht) oder weshalb so ein Unsinn eingefordert wird wie „beste Ausrüstung nur für beste Leistung“ erschließt sich mir nicht, und auch das immer mal wieder auftauchende Argument „wir leben in einer Leistungsgesellschaft“ halte ich für falsch.

    Abgesehen davon, dass wir offensichtlich nicht in einer Leistungs-, sondern in einer Erfolgsgesellschaft leben, ist das für ein Spiel in einer VR-Umgebung unerheblich. Hier geht es doch gerade darum, eine fiktive Welt jenseits der sogenannten Realität zu erschaffen. Eine solche Welt, und das ist das eigentlich faszinierende daran, wird nicht zwangsläufig definiert durch Naturgesetze oder RL-Gegebenheiten, sondern entsteht aus der Phantasie.

    Es scheint, dass manche Spieler sich statt eines phantasievollen Spiel-Abenteuers eine Simulation realer Vorgänge wünschen und im Wettbewerb mit anderen – sei es anhand irgendwelcher Ranglisten oder anderen sichtbaren Erfolgsbeweisen – ihr Selbstwertgefühl steigern möchten. Dafür gibt es mMn weitaus bessere Möglichkeiten als HdRo.
    /sign
    Um deinen Gedanken fort zuführen: Es gibt weitaus bessere Möglichkeiten sich anhand einer Rangliste zu definieren, dies nennt man E-Sports. Dort könnt ihr z.b. in der ESL euch anhand Feindbilder in der Rangliste definieren und euch dort virtuell vergleichen oder der besseren Ligen angehören und RL prügeln. Da ich Lotro nicht in dieser Liste gefunden habe, wird es wahrscheinlich primär in Lotro auch nicht um diese Ranglisten gehen. Darum bin ich sehr froh, dass diese Rangliste (PVP Etten) nicht mehr gibt. (nicht falsch verstehen, Rangfarmer sind für mich ebenso tabu)

    Es sollte um Spass gehen. Meine Beispiele über Personen die 24/7 Zocken und alles brauchen und wollen und sich nur anhand dieser Gegenstände (Pixel) indentifizieren, wird für mich mehr und mehr zum negativen Teil von Lotro. Deswegen freue ich mich sehr, dass dies im aktuellen und zukünftigen Teil von Lotro verbessert wird (zum mindest versucht)

    PS: Aber auch ich habe Kritik, nämlich SZ´s sollten Grundsätzlich mehr Siegel, Zeichen und Medaillons geben, damit diese SZ´s auch besser besucht werden. Zum Beispiel zähle ich mal FD auf. Dort bekommt man für den HM (Olifanten) 2 Siegel Das ist doch lächerlich. Den Anreiz über Loot gibt es dort ebenfalls nur begrenzt, weil 1. ZA nicht fallen. Hier sollte auf jedenfall nach gebessert werden. T2 4 Siegel, HM nochmal 8 Siegel. Dann würden sich die SZ´s darum bemühen, diese auch zu packen.
    MFG

    [IMG]http://lux-hdro.de/generator.php/Fyegor/1/2/2/9/85/die+Gemeinschaftlichen/0/3/0/0/0/1/1/8/0/8/0/8/0.png[/IMG]

  11. #61
    Ich denke, die Zeiten in denen nur die "Elite" der Server in der tollen Rüstungrn rumlaufen sind spätestens seit ROI ohnehin vorbei. Egal wie das mit den großen Schlachten laufen wird, eine Selektion wie früher wird hier vermutlich nicht stattfinden.

  12. #62
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Germany
    Posts
    662
    Quote Originally Posted by Fyegor View Post
    Es sollte um Spass gehen. Meine Beispiele über Personen die 24/7 Zocken und alles brauchen und wollen und sich nur anhand dieser Gegenstände (Pixel) indentifizieren, wird für mich mehr und mehr zum negativen Teil von Lotro. Deswegen freue ich mich sehr, dass dies im aktuellen und zukünftigen Teil von Lotro verbessert wird (zum mindest versucht)
    Ich gehe mal davon aus, dass Spass auf die eine oder andere Weise für uns alle im Vordergrund steht.
    Anderen die eigene Definition von Spass aufdrücken zu wollen ist in der Regel zum Scheitern verurteil. Argumentationen, die vorschlagen den eigenen Vorlieben entsprechend in andere Spiele(systeme) zu wechseln, zeugen weder von Verständnis noch unterstützen sie die eigenen Forderungen nach Toleranz.

    Ist es denn so schwer vorstellbar, dass auch dem exessiven Ettenspieler oder, wie in meinem Fall, dem anspruchsvollen Schlachtzug-/Instanzenspieler etwas an der Tolkinwelt liegt? Ich liebe die Atmosphäre, das Buch und das Feeling, das das Spiel mal rübergebracht hat. HdRO ist "mein" MMO. Und auch ich spiele, wie oben angesprochen, weil ich Spass haben möchte.

    Was mir keinen Spass macht

    • Instanzen, die Interaktionen und vor allem Kommunkation zwischen Spielern weder fördern noch fordern.
    • Länger für die Zusammenstellung einer Gruppe zu brauchen, als der eigentliche Instanzaufenthalt dauert (Und nein, eine schnellere Suche ist nicht die richtige Richtung)
    • Extreme Lootverteilungen: Weder berechenbarer Tauschloot noch Dropraten weit unter einem Prozent vereinbaren Spaß und Wiederspielbarkeit
    • Instanzen, die weniger Anspruch haben und weniger Aufmerksamkeit voraussetzen, als für das RTL Nachmittagsprogramm erforderlich sind (Wer da oben behauptet hat, der Blitz HM wäre ja auch so unfassbar leicht gewesen, hat sich sicher nicht vor ca einem Jahr mal die Mühe gemacht, diese Behauptung mit einer 100% Randomtruppe zu widerlegen. Klar, in der Sippe wars ne Sache von vll 20min)


    Momentan ist es jedenfalls spaßiger und auch anspruchsvoller am Nachmittag Barbara Salesch zu schauen als in diesem Spiel eine Instanz zu eröffnen.
    [CENTER][I][FONT=Times New Roman][SIZE=3][B]Morthond - Avaris[/B][/SIZE]
    Wächter von Herzen, Barde ohne Schmerzen,
    Schurke mit Verstand, Jäger samt ruhiger Hand,
    Kundige, die Tiere führt, Hauptmann, der im Kochtopf rührt.[/FONT]
    [/I][/CENTER]

  13. #63
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Leipzig, Germany
    Posts
    470
    Quote Originally Posted by Saphiorin View Post
    Ich gehe mal davon aus, dass Spass auf die eine oder andere Weise für uns alle im Vordergrund steht.
    Anderen die eigene Definition von Spass aufdrücken zu wollen ist in der Regel zum Scheitern verurteil. Argumentationen, die vorschlagen den eigenen Vorlieben entsprechend in andere Spiele(systeme) zu wechseln, zeugen weder von Verständnis noch unterstützen sie die eigenen Forderungen nach Toleranz.

    Ist es denn so schwer vorstellbar, dass auch dem exessiven Ettenspieler oder, wie in meinem Fall, dem anspruchsvollen Schlachtzug-/Instanzenspieler etwas an der Tolkinwelt liegt? Ich liebe die Atmosphäre, das Buch und das Feeling, das das Spiel mal rübergebracht hat. HdRO ist "mein" MMO. Und auch ich spiele, wie oben angesprochen, weil ich Spass haben möchte.

    Was mir keinen Spass macht

    • Instanzen, die Interaktionen und vor allem Kommunkation zwischen Spielern weder fördern noch fordern.
    • Länger für die Zusammenstellung einer Gruppe zu brauchen, als der eigentliche Instanzaufenthalt dauert (Und nein, eine schnellere Suche ist nicht die richtige Richtung)
    • Extreme Lootverteilungen: Weder berechenbarer Tauschloot noch Dropraten weit unter einem Prozent vereinbaren Spaß und Wiederspielbarkeit
    • Instanzen, die weniger Anspruch haben und weniger Aufmerksamkeit voraussetzen, als für das RTL Nachmittagsprogramm erforderlich sind (Wer da oben behauptet hat, der Blitz HM wäre ja auch so unfassbar leicht gewesen, hat sich sicher nicht vor ca einem Jahr mal die Mühe gemacht, diese Behauptung mit einer 100% Randomtruppe zu widerlegen. Klar, in der Sippe wars ne Sache von vll 20min)


    Momentan ist es jedenfalls spaßiger und auch anspruchsvoller am Nachmittag Barbara Salesch zu schauen als in diesem Spiel eine Instanz zu eröffnen.
    Gibt es die Salesch überhaupt noch? Egal.. back to Topic: Ich zwinge keinen meinen Spassfaktor auf, denn um ehrlich zu sein bemitleide ich diese Personen, die 24 x 7 zocken und dann Heulen, dass Lotro keine weiteren Inis bringen kann. So schnell wie die ihre Packung Lotro gefuttert haben, kann der Hersteller gar nicht eintüten. Das geht Logisch und Programmiertechnisch doch überhaupt nicht.

    Diese Leute werden immer mehr (oder es kommt mir so vor). Die Meisten, so wie ich spielen das Spiel im Zeitvertreib, falls man mal abschalten möchte. Wenn ich nach einem langen Tag (Zeit und Lust vorausgesetzt) einfach die Phantasie beflügeln möchte.

    Andere sehen es als Sportart, dann sind diese aber im falschem Spiel.
    MFG

    [IMG]http://lux-hdro.de/generator.php/Fyegor/1/2/2/9/85/die+Gemeinschaftlichen/0/3/0/0/0/1/1/8/0/8/0/8/0.png[/IMG]

  14. #64
    Join Date
    Aug 2010
    Posts
    1,211
    Manche Definitionen von Anspruch finde ich ehrlich gesagt schon etwas ... irritierend.


    Ja, irritierend ... um es mal an einem kleinen Beispiel zu verdeutlichen. Ich mach gerne für mich Sudokus, aber ich bin dabei noch nie auf die Idee gekommen eines mehrere 100 mal auszudrucken und mir das dann tagtäglich und auch gleich mehrfach pro Tag reinzuziehen.
    [CENTER][IMG]https://encrypted-tbn1.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcS3M5G4yvPAU-g2r0KfiV3Le8r-B_uwjaZ-xHIJJOd_fbfYY8K5[/IMG]
    " ... inszeniert die epische Schlacht um Helms Klamm als sturzlangweilige Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für anspruchslose Grinder”
    [/CENTER]

  15. #65
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Germany
    Posts
    132
    Quote Originally Posted by Fyegor View Post
    Gibt es die Salesch überhaupt noch? Egal.. back to Topic: Ich zwinge keinen meinen Spassfaktor auf, denn um ehrlich zu sein bemitleide ich diese Personen, die 24 x 7 zocken und dann Heulen, dass Lotro keine weiteren Inis bringen kann. So schnell wie die ihre Packung Lotro gefuttert haben, kann der Hersteller gar nicht eintüten. Das geht Logisch und Programmiertechnisch doch überhaupt nicht.

    Diese Leute werden immer mehr (oder es kommt mir so vor). Die Meisten, so wie ich spielen das Spiel im Zeitvertreib, falls man mal abschalten möchte. Wenn ich nach einem langen Tag (Zeit und Lust vorausgesetzt) einfach die Phantasie beflügeln möchte.

    Andere sehen es als Sportart, dann sind diese aber im falschem Spiel.
    Wieso sieht man immer nur diese beiden Extreme?
    Ich für meinen Teil bin Abends ab um 7, vlt kurz vor 8 bis halb 11 oder 11 Online. Wenn ich dann ins Spiel komme möchte ich vorrangig Instanzen spielen und dabei eben auch gefordert werden (meistens). "Brain-afk" durch Sambrog zu laufen bringt mir absolut 0, da kann ich wie Saphiorin schon schrieb auch Barbara Salesch kucken (nur schade dass die um die Uhrzeit nicht mehr läuf, wenn sie denn noch läuft^^).

    Das selbe auch bei den Raids, natürlich isses nett nen T2 HM Raid zu farmen für 1.ZAs oder weiß der Geier was, aber ich habe viel mehr Spaß daran wenn ich weiß dass dieser Raid uns wirklich gefordert hat und wir uns diesen Sieg hart erkämpft, um nicht zu sagen "erarbeitet" haben.

    Die einen mögen es so wie du, einfach mal abschalten können und genießen. Und daran ist ja gar nix verwerfliches, gefällt mir auch hin und wieder mal. Aber es gibt zwischen dem und den 24/7 Zockern eben noch eine riesige Grauzone.

  16. #66
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Weyhe
    Posts
    342
    Warum werden hier eigentlich überhaupt die Spielstile diskutiert bzw. kritisiert? Das ist doch eine rein inividuelle Sache. Von mir aus soll jeder so spielen wie er will. Wer meint 24 Stunden Sambrog zu laufen soll das um himmelswillen tun. Mir tut das doch nicht weh und warum sollte ich so jemanden verurteilen? Ich spiele HdRO genauso wie ich es mag, eben nach meinen Vorlieben. Ich bin zum Beispiel über Jahre sehr aktiv in den Gwaihir-Etten gewesen, mittlerweile hat es sich dort zum Zergparadies entwickelt und das ist nicht mehr mein Ding. Ergo hab ich meine Konsquenzen gezogen.


    Gwimbor Runi 85 - Eldahan Waffenmeister 85 - Narofir Hüter 85

  17. #67
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Deutschland
    Posts
    90
    Eine Grundsatzdiskussion mag vielleicht nicht streng „On Topic“ und wenig sinnvoll sein, aber ich finde sie zu interessant, um nicht noch etwas beizutragen

    Quote Originally Posted by Saphiorin View Post
    Ist es denn so schwer vorstellbar, dass auch dem exessiven Ettenspieler oder, wie in meinem Fall, dem anspruchsvollen Schlachtzug-/Instanzenspieler etwas an der Tolkinwelt liegt? Ich liebe die Atmosphäre, das Buch und das Feeling, das das Spiel mal rübergebracht hat. HdRO ist "mein" MMO. Und auch ich spiele, wie oben angesprochen, weil ich Spass haben möchte.
    Ein guter Einwand. Das scheint zwar nicht die Regel zu sein, aber natürlich ist das vorstellbar. Absolut richtig finde ich auch die Feststellung, dass es individuell sehr unterschiedlich sein kann, was einem Spaß macht. Die eigenen Vorstellungen zum allgemeingültigen Maßstab zu erheben wäre in der Tat anmaßend und ignorant.

    Der Knackpunkt ist aus meiner Sicht, dass es sich bei einer Plattform für E-Sports einerseits und einem gehaltvollen, immersiven CRPG andererseits um zwei völlig verschiedene Konzepte handelt. Der Versuch, die unterschiedlichen und z. T. gegensätzlichen Anforderungen gleichermaßen zu erfüllen (sowohl seitens der Entwickler als auch der Spieler), führt zwangsläufig zu einem Kompromiss, der keines der beiden Konzepte zufriedenstellend bedienen kann.

    Es gibt Menschen, die gerne Bier trinken, andere bevorzugen Wein, und manche mögen beides. Jeweils das zu wählen, worauf man mehr Lust hat, verspricht nach meiner Einschätzung für (fast) alle mehr Genuss, als Bier und Wein zu mischen.

  18. #68
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Leipzig, Germany
    Posts
    470
    Quote Originally Posted by Honk View Post
    Eine Grundsatzdiskussion mag vielleicht nicht streng „On Topic“ und wenig sinnvoll sein, aber ich finde sie zu interessant, um nicht noch etwas beizutragen



    Ein guter Einwand. Das scheint zwar nicht die Regel zu sein, aber natürlich ist das vorstellbar. Absolut richtig finde ich auch die Feststellung, dass es individuell sehr unterschiedlich sein kann, was einem Spaß macht. Die eigenen Vorstellungen zum allgemeingültigen Maßstab zu erheben wäre in der Tat anmaßend und ignorant.

    Der Knackpunkt ist aus meiner Sicht, dass es sich bei einer Plattform für E-Sports einerseits und einem gehaltvollen, immersiven CRPG andererseits um zwei völlig verschiedene Konzepte handelt. Der Versuch, die unterschiedlichen und z. T. gegensätzlichen Anforderungen gleichermaßen zu erfüllen (sowohl seitens der Entwickler als auch der Spieler), führt zwangsläufig zu einem Kompromiss, der keines der beiden Konzepte zufriedenstellend bedienen kann.

    Es gibt Menschen, die gerne Bier trinken, andere bevorzugen Wein, und manche mögen beides. Jeweils das zu wählen, worauf man mehr Lust hat, verspricht nach meiner Einschätzung für (fast) alle mehr Genuss, als Bier und Wein zu mischen.

    Genau das wollt ich damit nur Aussagen. Es gibt diese 24/7 zocker und das ist nicht mein Problem. Mein Problem ist einfach, dass diese Zocket ein sehr hohes Maß an Anforderungen haben, die ein Game in diesem Zustand nicht bedienen kann.
    Ich maße mir nicht an, dass diese Spieler nach meinem Stil spielen sollen, aber Lotro ist kein Dauer 24/7 Game, dass ist wohl kein MMORPG das ich bisher kennen gelernt habe, denn irgendwann ist man an einer Grenze, die nicht weiterführt.

    Turbine ist in einer kniffeligen Situation, denn sie möchten gar keinen Spieler verlieren, was aber am Ende nicht funktionieren wird. Der Spagat wäre zu groß, als dass alle Spieler es akzeptieren. Für mich ist der Weg akzeptabel, wenn gleich noch einiges in Gerechtigkeit und Belohnung von 6er und 12er Instanzen gehört. Mehr Siegel oder bestimmte Droppraten sind nur ein Beispiel.

    Also, nicht denken ich will Spielstile jemanden aufdrücken.
    MFG

    [IMG]http://lux-hdro.de/generator.php/Fyegor/1/2/2/9/85/die+Gemeinschaftlichen/0/3/0/0/0/1/1/8/0/8/0/8/0.png[/IMG]

 

 
Page 3 of 3 FirstFirst 1 2 3

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •  

This form's session has expired. You need to reload the page.

Reload