We have detected that cookies are not enabled on your browser. Please enable cookies to ensure the proper experience.
Page 1 of 4 1 2 3 4 LastLast
Results 1 to 25 of 94
  1. #1
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Winnweiler, Germany
    Posts
    356

    Yarnas sackeschweres Rätsel

    "Heh! Du da!"
    Eine dunkelhaarige junge Frau kommt auf Euch zu. Sie ist in wenig mehr als Lumpen gewandet, die schwarzen Haare sind ungeschickt mit einem (wohl stumpfen) Messer gekürzt, und die bloßen Füße sind staubig.
    Näherkommend kratzt sie sich heftig mit der Hand über den Bauch - vielleicht suchen Läuse sie heim... oder gar die Krätze...?

    Bevor ihr noch befürchten müsst, gleich angebettelt zu werden, zeigt das Mädchen eine ebenmässige Reihe weißer Zähne im dunkelbraunen Gesichtchen und tritt noch einen Schritt näher.

    "Nu lauf ma nich weg heh! Ich will Dir ja nua was fragn!"

    Eine Hand streckt sie in eure Richtung aus - als wolle sie ihre Waffenlosigkeit beweisen, die Handfläche nach oben gerichtet. Wenn Ihr dort hin seht, könnt ihr eine kleine weiße Maus aus ihrem Ärmel schlüpfen, schnuppernd über die Handfläche laufen und wieder in ihrem dunklen Hort verschwinden sehen.

    "Weisse, ich hab mich 'n sackeschweres Rätsel ausgedacht heh! Bin ziemmich sicha, daß da ma keiner nie nich' drauf kommt, selbs' nich' ma so'n Schlauling wie Du. Willstes ma probian?"

    Ohne ein Nicken oder Kopfschütteln abzuwarten, fährt die kleine Bettlerin gleich fort:

    Ich bin das Grösste von Dreien
    bin nie ganz allein.
    Vier gewaltige Zähne hab ich, im Munde mein
    doch Speis und Trank kommen dort nie hinein
    Stets nach Osten ich seh
    und still ich steh.


    Bevor Ihr euch noch verwundern könnt, daß die junge Frau wohl auch akzentfrei sprechen kann, grinst sie erneut breit und fährt fort:

    "Siehste, da kommste nie nich drauf! Hab ich mich gut ausgedacht heh!"

    Sie klatscht vor Begeisterung in die Hände und macht den Eindruck, sie würde gleich weiterlaufen, um dem Nächsten von ihrem Rätsel zu erzählen, doch schenkt sie euch noch einmal einen genaueren, beinahe ernsthaften Blick aus ihren schwarzen Augen.

    "Oda weisstes doch? Hm? Sag ma heh!"
    Chars: Vathyri (Hauptmann, 85) , Ythiliel (Jäger, 67) auf Belegaer [DE-RP]
    ~ Faer Eryn ~ Die Geister des Waldes

  2. #2
    Join Date
    Jun 2011
    Posts
    2
    Bandodas' Augen leuchteten auf, als er das Wort 'Rätsel' hörte und drängelte sich aufgeregt und ziemlich unsanft durch die versammelte Menge, bis er direkt vor Yarna anlangte als sie es stellte. Er runzelte kurz die Stirn, dann wandte er sich schon wieder ab und sagte halb im Gehen

    Ach scho... Isch dachte du wolltescht ein escht schweresch Rätschel schtellen... Aber dasch ischt ja einfach... Da schtehen scho 3 Schteindinger in den Trollhöhen, die fascht scho auschschehen alsch hätten schie Zähne und Augen... Und einsch von den Dingern 'schaut' nach Oschten... Isch habe noch nie scho luschtige Felschen geschehen...

    Plötzlich hielt er inne und drehte sich noch einmal um

    Aber wetten, dasch isch ein Rätschel kenne, dasch vieeel schwieriger ischt...?

  3. #3
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Winnweiler, Germany
    Posts
    356
    "Nenene, das gildet ma noch nich' heh! Weil, das ist leider faaaaaalsch!" grinst Yarna und klatscht erneut in die Hände. Offensichtlich macht ihr dieses Spiel viel zu viel Spass.
    Chars: Vathyri (Hauptmann, 85) , Ythiliel (Jäger, 67) auf Belegaer [DE-RP]
    ~ Faer Eryn ~ Die Geister des Waldes

  4. #4
    Ein mann im Kaputzenmantel steht in der nähe und hörte das Rätsel. Er überlegte eine weile und sprach dann:


    "Eine Antwort wüsste ich, doch kann dies nicht sein weil sich mein objekt in einer weit entfernten Welt befindet. Deshalb sagt uns, befindet sich eure gesuchte Antwort auch in Mittelerde?"

  5. #5
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Winnweiler, Germany
    Posts
    356
    "In Mittelerde? Na klar, wo sons' heh? Geb Euch'n Tipp - 's is im Breeland! Aber ihr kriegts nie nich' raus, weils einfach sackeschwer is'!"
    Die kleiner Zigeunerin lacht, daß man ihre weißen Zähne sieht.
    Chars: Vathyri (Hauptmann, 85) , Ythiliel (Jäger, 67) auf Belegaer [DE-RP]
    ~ Faer Eryn ~ Die Geister des Waldes

  6. #6
    Ein kleiner Hobbit, welcher sich schon eine Weile um die Menge herumdrückt, merkt auf als er plötzlich aus der Nähe das Wort 'Rätsel' vernimmt.
    Interessiert folgt er der sonderbaren Stimme bis er sich plötzlich neben der Sprecherin wieder findet um gebannt ihren Worten zu lauschen.

    Nachdem sie geendet hatte trottet er in Gedanken versunken von dannen und bisweilen meint man aus seinem wiederkehrenden Murmeln die Worte 'drei', 'Mund' und 'Zähne' erahnen zu können. Plötzlich huscht ein erstaunter Zug über sein Antlitz und scheinbar einer plötzlichen Eingebung folgend huscht er verstohlen über den Vorplatz von dannen um bald darauf mit verkniffener Miene zur Menge zurückzukehren. Doch umspielte seinen Mund von Zeit zu Zeit ein verschmitztes Lächeln so dass man dem Hobbit ansah, dass ihn innerlich etwas bewegte.

    Langsam tastete er sich durch die Menge zu der Stelle wo er die eigenartige Rätselmeisterin zuletzt erblickt hatte. Suchend wand er sich von einer Seite zu anderen um sie nach einer Weile zu entdecken. Sofort leuchteten seine Augen auf und mit forschen Schritt ging er auf sein Ziel zu. Doch je weiter er sich ihr näherte desto langsamer und zögerlicher wurde sein Schritt.
    Trotzdem fand er sich unversehens hinter ihr wieder und hob zitternd den Arm bevor er innehielt. Nach kurzem einem Kopfschütellen und einem leisen Seufzer fasste er sich, und ergriff vorsichtig mit seinen Fingern das zerlumpte Gewand an einer Ecke des Saumes welche er gerade so erreichen konnte und zupfte behutsam daran.

    'Hullo, werte Dame', kam es vorsichtig über seine Lippen. 'Ein feines Rätsel hab Ihr Euch da ausgedacht.' Und mit einer leichten Verbeugung: 'Gar meisterlich und gar nicht leicht.'
    'Und doch denk ich, dass ich's erraten. Denn wie ich so am Grübeln war und immerzu an das Rätsel denken musste, da überkam mich unversehens ein leichtes Hungergefühl - hihihi, so dass ich and diese Ferkelchen auf dem Marktplatz denken musste welche gar so groß und immerzu appetitlich aussehen, hihihi.'
    Sprach's und klatschte in die Hände woraufhin er den Kopf schief legte und und die Bettlerin fragend anblickte: 'Gelle, ich hab's erraten? Es is das große Ferkel auf dem Brunnen der Langbeine.'

  7. #7
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Winnweiler, Germany
    Posts
    356
    Yarnas Kopf ruckt nach unten, als der Hobbit plötzlich spricht. Ihre Augen werden groß, als sie diese Antwort hört.

    "Hey, du hasses ja ganz richtig rausgekriegt heh!? Ein Hoch auf den Hobbit hia!!"

    Yarna verneigt sich mit viel Scharwenzel ehrfurchtsvoll vor dem Hobbit. Als sie am tiefsten Punkt angekommen ist, hebt sie den Kopf, um Erastholin anzugrinsen.

    "Un' hasse au' beim Schwein ma an sei'm Bein geguckt heh?" fragt sie so laut, daß es kein Flüstern mehr sein kann, obwohl sie dabei ein höchst geheimnisvolles Gesichtchen macht.
    Last edited by ZuMe; Jun 19 2013 at 02:40 PM.
    Chars: Vathyri (Hauptmann, 85) , Ythiliel (Jäger, 67) auf Belegaer [DE-RP]
    ~ Faer Eryn ~ Die Geister des Waldes

  8. #8
    Mit erschrockenem Ausdruck fährt der Hobbit zurück und stolpert eine halbe Elle nach hinten.
    Unversehens jedoch wandelt sich die Erschrockenheit in Trotz und mit leicht bebender Stimme spricht er: 'Weischt du, diese...diese Bissspuren *hust* ..., ahem Kratzer sind nicht von meinereiner.'
    Und mit zornig erhobenen Finger fährt er fort: Das kann ich nimmernie gewesen sein weil das ist doch so hoch und ich so klein.'
    Doch schnell beruhigt sich der Hobbit wieder und trippelt mit neugieriger Miene wieder heran: 'Am Bein hascht du gesagt? Hm, hom, hm. Nein, nein, nein da weiß ich nix.'
    Da klatscht er in die Hände und tanzt einmal im Kreis: Ei, ei, ei, gar wohl ein neues Rätsel du dir hast ausgedacht? Bein, Bein, Bein? Hui, was für ein Spaß.' entfährt es nun seinen Mund.

  9. #9
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Winnweiler, Germany
    Posts
    356
    "Ja, nein, weisse, ich hab da ein' Zettel hingetan. Am Bein vom Schwein. Vastehste? So unta die Klaue heh. Weil, wer das rausgekriegt hat heh, der kriegt das nächste Rätsel ganz bestimmt nimmernich' raus, jawollig!"

    Hab ich je'nfalls gedacht heh. Aba ich hätt au' nich' gedacht daß jemand übahaupt das erste rauskriegt heh! Willste ma' mit mir hingehn und's angucken? Den Zettel mein ich."
    Chars: Vathyri (Hauptmann, 85) , Ythiliel (Jäger, 67) auf Belegaer [DE-RP]
    ~ Faer Eryn ~ Die Geister des Waldes

  10. #10
    Ein schlauer Elbesmann lauschte dem Gespräch des Hobbits und der Frau. Seine Neugier geweckt schleicht er sich hinter diesen beiden her umso das 2. Rästel hören zu können.

  11. #11

    Post

    'Oho, aha, hihi.', entfährt es da dem Hobbit. 'Ein Zettel sagtest du? Beim Schwein? Am Bein?'

    Der Hobbit verfällt in eine nachdenkliche Pose. [/b]'Heißa, ich habs.'[/b] ruft er aus und macht einen kleinen (für einen Hobbit großen) Satz in die Luft. 'Weißte, da war so ein Fetzen. Mit ganz viel komisch Gekrakel drauf. Der erschien mir nicht zu viel nütze wie der da so lag. Da hab ich mir ganz klug ersonnen, dass dies doch ganz trefflich geeignet sei um meinen Schinken zu verstauen.'

    Ein breites Grinsen beherrscht nun das Antlitz des kleinen Kerlchens. 'Aber weißte, das hab ich noch. Äh, irgendwo. Bestimmt. Den Schinken aber nicht, hihi.'

    Der Hobbit fängt nun zu kramen in seinen Taschen, und zerrt von irgendwoher einen Fetzen Papier, dem man seine Zweckentfremdung gar wohl an vielen Flecken ansehen kann.

    'Siehste. Was hab ich gesagt. Da isser.' spricht der Hobbit und wedelt freudig mit dem Fetzchen in der Luft umher woraufhin sich ein Geruch verbreitet, welcher nun gar keinen Zweifel mehr an dessen Verwendung aufkommen lässt.

    'Doch wollen wir mal sehen was da nun steht'

    Der Hobbit setzt sich auf einen nahen Stein und beugt sich über das Papier und murmelt ein wenig stockend vor sich hin. Verstohlen wischt er ab dabei von Zeit zu Zeit über das Papier, um sich dann erneut des Studiums zu widmen.

    Ei, ei, ei. Gar seltsam dies scheint. Doch höret was hier geschrieben steht.' verkündet der Halbling nach Beendigung der Lektüre.


    Gefährlich es klingt,
    berüchtigt es ist,
    fröhlich es singt,
    in der Farbe von Gras.

    Die Zeit schnell verrinnt,
    wenn die Geschicht man erzählt,
    wie den Berg man bezwingt,
    ein ums andere Mal.

    Mit Jubel man springt,
    in großer Zahl,
    bevor in den Träumen man ringt,
    mit Wesen aus ferner Zeit.


    'Was mag dies wohl bedeuten?' fragt der Hobbit schalkhaft in die Runde.

  12. #12
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Winnweiler, Germany
    Posts
    356
    Yarna steht eine ganze Zeit lang still - ungewöhnlich für die junge Kundige - und sieht den Hobbit ernsthaft an.
    "Heh, das is' ja wirklich.. sackeschwer, is' das ja!" freut sie sich dann.
    "Ich hab echt ma total keine Ahnung." fügt sie dann begeistert hinzu, ein breites Grinsen auf dem Gesicht. Endlich eine Herausforderung!
    Chars: Vathyri (Hauptmann, 85) , Ythiliel (Jäger, 67) auf Belegaer [DE-RP]
    ~ Faer Eryn ~ Die Geister des Waldes

  13. #13
    Ohja ja wirklich sackeschwer, aber kann es sein das es sich um ein Wesen des Alten Waldes handelt, vielleicht der gute alte Tom Bombadil?

  14. #14

    Post

    Der Hobbit mustert den Redner mit verkniffenen Augen. Nach einer Weile des Taxierens und sichtlichen Grübelns spricht der Hobbit:

    'Tom Bombadil saget Ihr? Gar wohl hab ich den Namen schon vernommen in so mancher Mär welche die Ohms den Kindern am Kamin erzählen. Uralt, wohl wahr, so sagt man. Auch oft DER ÄLTESTE geheißen wie man erzählt, doch wohl niemals erblickt von jemandens Augen denn in Träumen'

    Und nach einem Blick auf den Zettel fährt er ernster fort: 'Ein interessanter Gedanke den Ihr da vorbringt.' Gefolgt von einem zustimmenden Nicken in Richtung des Sprechers. 'Und doch scheint es mir nicht zu allen hier geschriebenen Zeilen zu passen' endet er.

  15. #15
    Ach wie schad`, scheint mir mehr als sackeschwer. So werd´ich mein Elbenköpfchen mal anstrengen die Lösung finden. Scheint es mir noch zu früh für einen Tip? Sicherlich! Drum statte mir eine Frage, Handelt es sich um eine reale Person?

  16. #16

    Post

    Auf die Frage hin presst der kleine Hobbit die Lippen fest zusammen und schüttelt den Kopf.

  17. #17

    Lightbulb

    Zeit für einen Tip:

    Think like a hobbit.

  18. #18
    Join Date
    Dec 2012
    Location
    Berlin
    Posts
    29
    Ein junger Elb drängelt sich nach vorne. Meister Hobbit, meinen sie vielleicht das "Gasthaus zum grünen Drachen"?

  19. #19
    Der Hobbit spingt auf und klatscht in die Hände: "Au, fein. Du hast's erraten!"

  20. #20
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Winnweiler, Germany
    Posts
    356
    "Dann biste dran mit selber ein Rätsel zu stellen heh!" ruft Yarna laut. Die Zuschauermenge um sie herum lässt sie strahlen.
    Chars: Vathyri (Hauptmann, 85) , Ythiliel (Jäger, 67) auf Belegaer [DE-RP]
    ~ Faer Eryn ~ Die Geister des Waldes

  21. #21
    Join Date
    Dec 2012
    Location
    Berlin
    Posts
    29
    Nun denn... Der Elb steht auf, räuspert sich und rezitiert mit melodischer Stimme einige Zeilen.
    Zwei Leute von Adel,
    stehend, mit erhobener Hand,
    wachen sie über den gläsernen Spiegel,
    in ihrem Rücken sich schlängelt
    ein silbernes Band.

    Als der Elb geendet hat, schaut er erwartungsvoll in die Runde.

  22. #22
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Winnweiler, Germany
    Posts
    356
    "Total einfach he! Die Argonath, oda ma nich?"
    Die kleine dunkelhäutige Frau grinst und nickt, wie um zu unterstreichen, daß sie sie schon selbst gesehen hat.
    Chars: Vathyri (Hauptmann, 85) , Ythiliel (Jäger, 67) auf Belegaer [DE-RP]
    ~ Faer Eryn ~ Die Geister des Waldes

  23. #23
    Join Date
    Dec 2012
    Location
    Berlin
    Posts
    29
    Der Elb neigt zustimmend den Kopf. Das stimmt wohl. Dann sind sie wohl dran, ein Rätsel zu stellen.

  24. #24
    Join Date
    Jun 2011
    Location
    Winnweiler, Germany
    Posts
    356
    Yarna muss sich erst einmal umsehen, ob Lidrion nicht jemand hinter ihr gemeint hat. So höflich hat schon lange keiner mehr mit der jungen Streunerin gesprochen. Als sie sich umdreht, wird ein langer, hässlicher Riss in ihrem ohnehin schon zerlumpten Kleidchen sichtbar, der von der Seite bis zu den oberen Rippen dunkle Haut entblößt und nur vom flatternden Ärmelstoff halb überdeckt wird.

    "Hmm... ein neues Rätsel! Ohja!" grinst sie dann begeistert. Schliesslich fängt sie mit einer hellen, aber gut verständlichen Stimme zu singen an.

    "Wer kanns mir sagen, wer es wohl weiss?
    Dieses Ding ist nicht schwarz noch weiß.
    Wer kann mir zeigen, was ich begehr,
    wer kanns mir fangen und zeigen her?
    Es ist bald jeden Abend allhier
    und glänzt so schön, uns allen zur Zier.
    Es ist nicht grad, nicht flach, nicht bunt
    und nicht immer hier zur selben Stund.
    Ein Hase wohnt drin, so geht die Sage
    und auch, dass man es wie ein Lichtlein trage.
    Ein Mann soll drin wohnen, oder ein Weib
    und das Wasser folgt ihm zum Zeitvertreib.
    Oh wer kanns mir sagen, wer es wohl weiss?
    Dieses Ding ist nicht schwarz noch weiß."


    Füßestampfend und klatschend begleitet sich die junge Frau selbst zu ihrem Gesang.
    Chars: Vathyri (Hauptmann, 85) , Ythiliel (Jäger, 67) auf Belegaer [DE-RP]
    ~ Faer Eryn ~ Die Geister des Waldes

  25. #25
    Eine kleine Hobbitdame hat es sich auf der niedrigen Steinmauer, die unweit der kleinen Gruppe den Weg säumt, gemütlich gemacht und hält ihr Gesicht bei geschlossenen Augen in die wohlig-streichelnde Wärme der späten Sonne. Für einen Hobbit ist sie außergewöhnlich neugierig und abenteuerlustig; von daher ist es nicht verwunderlich, dass sie mit einem Ohr der „rätselhaften“ Unterhaltung gespannt gefolgt ist.

    „Hah – das ist doch klar wie Kloßbrühe!“ entfährt es ihr unvermittelt, viel lauter als beabsichtigt. Einige Köpfe wenden sich überrascht der bisher unbemerkten Hobbitfrau zu. Ruby, so lautet ihr Vorname, möchte kurzfristig am liebsten im Boden versinken, aber dann fasst sie sich schnell. Sie springt von der Mauer und begibt sich zur Rätselgruppe. „Tja“, fängt sie an und streicht sich dabei eine Haarsträhne aus ihrem mit Sommersprossen übersäten Gesicht, „das kann doch nur der Mond sein!“ Selbstbewusst schaut sie in die Runde und bemerkt den einen oder anderen zweifelnden Blick. „Naja“, fügt sie hinzu, „er ist doch fast jeden Abend da, und wer war nicht schon einmal des Nachts vom Mond verzaubert? Und dass der Mond mit dem Meer spielt und für Gezeiten sorgt, das weiß doch jedes Kind!“ Keck schaut Ruby zu Yarna hinüber. „Aber den Mond, den kann ich dir nicht fangen. Fangen kann man nur sein Spiegelbild.“ Nach einem kurzen Überlegen fragt sie Yarna, nun etwas leiser: „Oder habe ich mich geirrt? Ist es nicht der Mond, nach dem du fragst?“

 

 
Page 1 of 4 1 2 3 4 LastLast

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •  

This form's session has expired. You need to reload the page.

Reload