We have detected that cookies are not enabled on your browser. Please enable cookies to ensure the proper experience.

You are here

Articles

Close

Entwicklertagebuch: Epische Schlachten - Einführung

 
 

Entwicklertagebuch: Epische Schlachten - Einführung

 
Von JWBarry
 

Plötzlich hörte man vom Deich Schreien und Rufen und das wütende Schlachtgeschrei von Menschen.

Wie ein Meer brausten die Heere von Isengart gegen den Klammwall. Einige der Reiter wurden zurückgetrieben, weiter und immer weiter in die Klamm, sie fielen und kämpften, während sie Schritt um Schritt zu den Höhlen zurückwichen.

Immer wieder erreichten die Orks die Krone des äußeren Walls, und immer wieder warfen die Verteidiger die hinunter.

Die zwei Türme, drittes Buch, siebtes Kapitel: Helms Klamm

 

Hallo und herzlich willkommen zur Schlacht um Helms Klamm!

Die Schlacht um Helms Klamm zum Leben zu erwecken, war eine riesige Herausforderung. Armeen mit tausenden von Kämpfern in visuell überzeugender Weise darzustellen, dabei sicherzustellen, dass der Spielclient mit dieser enormen Menge an Informationen und Ereignissen, die es zu verarbeiten gilt, fertig wird und gleichzeitig zu versuchen, Euch das Gefühl zu geben, ein Teil dieser Schlacht zu sein, ein kleiner Teil, aber einer, der großen Einfluss haben kann, das alles hat unsere Fähigkeiten in neue Gefilde technischer, künstlerischer und Design-Lösungen angehoben. Wir glauben, uns der Herausforderung, die uns durch diese Schlacht gestellt wurde, auf Augenhöhe gestellt und ein Ergebnis geliefert zu haben, dessen Spielgefühl der Geschichte in Tolkiens Büchern treu bleibt, während es uns einen Sinn und Geschmack für ungeahnte Größe in „Der Herr der Ringe Online“ bringt.
 

Warum etwas Neues?

Zusätzlich zur Darstellung der Armee und der Schlacht insgesamt in einem Umfang und Ausmaß, welches derzeit größer wohl kaum denkbar ist, wollten wir zeigen, was das Instanzenspiel in solchen Räumen bedeuten kann. Wir wollten nicht einfach einen Haufen unechter Feinde um Euch herum aufstellen, um dann die Uruks immer zu viert in Euren kleinen Spielraum eintröpfeln zu lassen. Helms Klamm, in seine Reihenfolge von Ereignissen zerlegt, eignet sich nicht für das Konzept der klassischen Instanz, weder in ihrem Format noch in ihrer Struktur. Anstelle des Versuchs, das alles dort hineinzuzwängen und die Qualität beider Aspekte leiden zu lassen, begannen wir am Zeichenbrett, herauszufinden, wonach diese Ereignisse und auch die Schlacht als Ganze verlangten und wie das dann am besten darzustellen sei. Das führte uns zu einem neuen Typ der Instanz, der Epischen Schlacht, mit zahlreichen neuen Ansätzen und Systemen darin.
 

Das Ziel: Gameplay auf höchstem Niveau

Wir wollten Euch das Gefühl geben, Teil einer gigantischen Schlacht zu sein, die von zwei Armeen geschlagen wird, damit Ihr ganz in die Kriegshandlungen eintauchen könnt. Wenn Ihr jemals eine Dokumentation über das „Unternehmen Wacht am Rhein“ (auch bekannt unter dem Namen „Ardennenschlacht“) gesehen habt, dann wisst Ihr, dass verschiedene Teile benötigt werden, die sich nacheinander auf Infanteristen, Panzerfahrer, Unteroffiziere, Artilleriesoldaten, Scharfschützen, Offiziere, Piloten und viele andere konzentrieren müssen, um derart das große Ganze des Schlachtgeschehens zu erfassen, das sich einem Überblick verschließt. Wir möchten Euch so viele dieser Perspektiven in aufregender und mitreißender Weise liefern wie irgend möglich. Das führte uns zu drei verschiedenen, doch sich ergänzenden Ansätzen, um diese Instanzen zu spielen.
 
Ihr könnt erstens als ein Maschinenmeister Katapulte verwenden, Leitern umstoßen, Schwarzpulverbomben entschärfen, Tore reparieren, Feuer löschen, Barrikaden verstärken, Fallen stellen - und damit die Schlacht gewinnen. 
 
Die zweite Rolle, die eines Offiziers, erlaubt Euch, Soldaten auf dem Schlachtfeld anzufeuern, ihnen offensive und defensive Stärkungen zukommen zu lassen, strategisch wichtige Ziele zu markieren, die Ausrüstung der Soldaten zu wechseln und in einer Art Echtzeitstrategiespiel die Schlacht zu erleben - und zu gewinnen. 
 
Und drittens könnt Ihr an vorderster Front als Vorhutsoldat auf der Krone des Klammwalls am Gemetzel teilnehmen, Eure Gegner niedermachen, wenn sie von ihren Leitern springen, Tötungsserien-Fertigkeiten einsetzen, die Euch besondere offensive und defensive Vorteile verschaffen, indem ihr die verschiedenartigsten Feinde bekämpft und sogar Eure Verbündeten inspirieren und beflügeln, wenn Ihr Euch selbst durch einen Heldentod für sie opfert - und die Schlacht gewinnen.
 
Und schließlich könnt Ihr Euren Charakter „hybridisieren“, verschiedene Komponenten aller drei Spielszenarien mischen und zusammenstellen, um ein größtmögliches Maß an Flexibilität und an Erfolg zu erzielen. Ihr seid aufgerufen, selbst zu entscheiden, wie Ihr diese Schlacht angehen wollt. 
 

Wie komme ich ins Spiel?

 
 
Das neue Fenster für die Schlacht um Helms Klamm kann über das Start-Menü ^, oder aber über die Tastenkombination „Umschalt-B“ erreicht werden. Dieses Fenster enthält drei Registerkarten: „Weg zur Schlacht“, „Beförderungen“ und „Schlachtverlauf“. Der „Weg zur Schlacht“ ist eine Karte von Helms Klamm, die mit Ziffern versehen ist. Diese Ziffern bezeichnen die Schritte und Phasen des Verlaufs der Schlacht um Helms Klamm. Wenn Ihr den Waffengang gewählt habt, an dem Ihr teilnehmen wollt, wird die rechte Spalte im Fenster den Namen der Instanz, die verfügbaren Gruppengrößen und eine Beschreibung der Begegnung anzeigen. Außerdem werdet Ihr sehen, welchen höchsten Orden Ihr bei den einzelnen Aufgaben und Zielen innerhalb der Instanz erreicht habt. 
 
Wenn Ihr die Instanz startet, werdet Ihr sofort in den entsprechenden Raum gelangen, während die Warteschlange Euch in die Warteschlange des Instanzen-Finders einreiht, um eine Gruppe zu finden, mit der Ihr spielen könnt. Alle Solo-Räume der Epischen Schlachten gestatten es, sie mit zwei Spielern zu bewältigen, ohne dass sich dabei der Schwierigkeitsgrad der Instanz erhöht. Am besten geht Ihr diese Instanzen mit einem Freund oder Spielpartner an.
 
Ihr könnt die Schlacht um Helms Klamm außerdem auch im Fenster des Instanzen-Finders gelistet sehen.
 

Sie haben ja eine ganze Armee ...

Wir wussten bereits, dass die Grenzen der visuellen Darstellung für diese Instanzen neu definiert werden mussten, um einen angemessenen Eindruck zu bekommen. Wir benötigten dafür ein neues System, das alles bisher dagewesene hinter sich lassen würde, und die Lösung lag nicht einfach darin, Rauch oder Spiegelungen zu verwenden. Es konnte nicht nur eine einfache visuelle Augenwischerei sein. Wir wollten nicht nur eine große Menge an Charakteren auf den Bildschirm bringen (was für sich genommen bereits eine Herausforderung war), um sie dann dort stehen zu haben, ohne einen anderen Zweck. Wir wollten, dass so viele von ihnen wie möglich einen Zweck erfüllen und ins Spielgeschehen einbezogen sein sollten. Es sollte möglich sein, dass der Spieler mit ihnen interagieren kann, aber auch, dass sie den Spieler ins Geschehen mit hineinnehmen. Auf diese Weise haben wir geschaffen, was wir nun das „entfernte Schlachtfeld“ nennen.
 
 
Zehntausende Kämpfer der Weißen Hand, die alle nach Helms Klamm marschieren wollen.
 
Zum „entfernten Schlachtfeld“ gehören mehrere Schichten. Die entfernteste ist eine „ästhetische Schicht“, um die Armeen des Feindes in ihren Gruppierungen darzustellen, die das Schlachtfeld füllen. Aus dieser Schicht heraus kommen feindliche Abteilungen, die dann auf den Klammwall zu marschieren. Ein feindliches Katapult wird nach vorn gezogen und beginnt, Geschosse gegen den Klammwall zu schleudern. Beim Aufprall werden diese Geschosse jede Einheit schädigen, die sich im Explosionsradius befindet. Die feindlichen Abteilungen zählen jeweils einhundert Kämpfer, die, wenn sie den Klammwall erreichen, ihre Leitern und Enterhaken zu ersteigen beginnen, um sich danach dem Nahkampf mit den Rohirrim zu stellen. Alle Abteilungen, die auf ihren Einsatz warten, um die Leitern zu ersteigen, werden Pfeilhagel abfeuern, die alles beschädigen, was sich oben auf dem Wall befindet, einschließlich aller Uruks und Orks, die die Leitern bereits erklommen haben.
 
Der Spieler kann auf diese Angriffe antworten, indem er sich der verfügbaren Katapulte, Ballisten und Felsenschleudern bedient, um Schaden unter den feindlichen Abteilungen anzurichten. Wenn Ihr gut zielt, dann könnt Ihr sogar das feindliche Katapult treffen und damit den ständigen Geschosshagel unterbinden. Was die Abteilungen der feindlichen Kämpfer angeht, so wird jeder von ihnen, den Ihr mit der Belagerungsausrüstung unschädlich macht, ein Feind weniger sein, den Ihr auf dem Klammwall besiegen müsst. Es geht nicht nur darum, dadurch einen Rekord im Zielschießen aufzustellen oder visuelle Effekte zu erzeugen. Eure Handlungen beeinflussen Eure Spielerleben und auch den Verlauf des gesamten Schlacht. Die Stärke des Feindes auszudünnen, solange er noch marschiert, ist ein wichtiger Aspekt des späteren Erfolgs.
 

Hochskalieren des Charakters

Einer der ersten Punkte, von allen, die wir diskutierten, war die Frage des Zugangs. Die Rückmeldungen vom berittenen Kampf waren überwiegend gut, Spieler hatten Spaß damit und hielten den berittenen Kampf für eine großartige Bereicherung des Spiels, doch das war lediglich für die Spieler relevant, die bereits Stufe 75 erreicht hatten. Wir fragten uns daher: Wer darf eigentlich bei der Schlacht um Helms Klamm mitmachen? Wie können wir für Euch einen angemessenen Spielwert aus dem Kauf der Erweiterung herausholen, ohne dass es von Belang wäre, wo Ihr Euch derzeit im Spiel befindet? Können wir Euch gestatten, ständig zusammen mit Euren Freunden zu spielen? Wie können wir ein System zur Verfügung stellen, das auch wirklich verfügbar ist? Die Antwort darauf fanden wir in der Idee des „Hochskalierens Eures Charakters“.
 
Beginnend bei Charakterstufe zehn wird es Euch möglich sein, Zugang zur Schlacht um Helms Klamm zu bekommen und vollwertig daran teilzunehmen. Für die Dauer der Instanz, die Ihr gewählt habt gilt, dass Euer Charakter für die Zeit der Instanz ein „Stufe-95-Charakter“ wird. Eure Moral, Kraft und Hauptwerte werden den entsprechenden Werten auf Stufe 95 angeglichen, die Schadenswerte und Eigenschaften Eurer derzeitigen Fertigkeiten werden auf die Werte der Stufe 95 angehoben, sogar Eure Ausrüstung wird auf Höchstwerte gebracht, jedoch unter Beibehaltung der derzeitigen Stufendifferenz (Wenn sich Euer Charakter auf Stufe 15 befindet, Euer Schwert jedoch ein Schwert der Stufe 10 ist, dann wird Euer Charakter in der epischen Schlacht auf Stufe 95 sein, während Euer Schwert Werte der Stufe 90 aufweisen wird). Ihr werdet weder neue Fertigkeiten, Eigenschaften noch Ausrüstung erhalten. Das ist alles so einfach wie „Klick - Tastendruck - Spielen“.
 

Zusammenfassung

Helms Klamm zum Leben zu erwecken, so dass es der Geschichte in Tolkiens Büchern und gleichzeitig den Erwartungen der Spieler, die durch die Kinofilme geweckt wurden, gerecht wird, stellte uns vor eine riesige Herausforderung und ein gewaltiges Unterfangen. Wir hatten die Gelegenheit, einige unserer überkommenen Wahrheiten und hochgehaltenen Grundsätze in Bezug auf das Design von Instanzen zu überdenken und von Grund auf neu zu entdecken, was es heißt, ein Rädchen im großen Getriebe des Krieges zu sein - und schließlich konnten wir ein System schaffen, das all diese Gedanken, Erkenntnisse und Erfahrungen zum Leben erweckt. Wir freuen uns darauf, das alles mit Euch zu teilen. Wir sehen und dann auf dem Klammwall!!
 
Close

This form's session has expired. You need to reload the page.

Reload